1,73 Ausschlusskriterium?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Freund hat einfach zu wenig Selbstbewusstsein. Wenn er schon mit dem Vorsatz unterwegs ist: wird ja doch nix, ich bin ja auch nicht groß genug ...... wird das auch nichts werden. Das nennt sich self fulfilling prophecy.

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbsterf%C3%BCllende_Prophezeiung

Erstmal muss ich sagen, dass es überhaupt nicht auf die Größe ankommt! Des weiteren kenne ich Jungs die kleiner sind und drittens sind alle Mädels die erst auf die Größe achten nicht fähig den wahren Wert eines Menschen zu erkennen und zu schätzen!

Ich bin 1,62. Jemand der 1,73 groß ist wäre ausreichend genug für mich ;) 

Danke, auch wenn das nur eine subjektive Aussage war hat das meinem Kumpel sehr geholfen :)

0

Hallo ich bin 13 Jahre alt und bin 1,73 meter groß. Leider ist es so das die mädchen große Jungs nicht mögen und nicht schön finden oder?

...zur Frage

Dürfen Muslime kleinste Mengen an Alkohol zu sich nehmen?

Hallo. Frage steht oben, aber bevor gehässige Kommentare kommen, will ich noch Folgendes ergänzen:

  1. Mir geht es um geringe Alkoholmengen, die beispielsweise in Cola (entstanden durch Extraktionsverfahren) oder in Langnese Eis (jede Langnese Eissorte hat mindestens 0,05% Alkohol, welches als Aroma verwendet wird) enthalten sind.

  2. Mir ist klar, dass man aus medizinischen Gründen Alkohol nehmen darf.

  3. Ich weiß, dass Unwissenheit schützt (wenn man zum Beispiel nicht vorher wusste, dass in einem Getränk, das man zu sich genommen hat, Alkohol enthalten ist--> nicht haram!!!)
  4. Dass man Alkohol zu sich nehmen darf, sofern es nicht seine berauschende Wirkung entfaltet, ist Quatsch!

Ich will eigentlich nur wissen, welche verschieden Auffassungen es im Islam darüber gibt und suche NICHT nach "der einen richtigen Antwort"!!! Bitte nicht die Quellenangaben vergessen, sei es in einer Koranschule, oder ausm Internet, von einem muslimischen Gelehrten...

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Der Grat zwischen Selbstbewusstsein und Arroganz?

Ich habe mich gerade durch ein paar Fragen hier gelesen und kam nach der ein oder anderen Frage/Antwort zu dem Gedanken, dass der Grat zwischen gesundem Selbstbewusstsein und Arroganz wohl sehr schmal ist. Dieser Grat zwischen selbstbewusst handeln und arrogant rüberkommen..

Doch wo liegt diese Grenze?

Wenn man angenommen ein gut aussehender, sportlich und Intelligenter Typ ist und sich dieser Sache selbst bewusst ist und bewusst/unbewusst so handelt, wird das von anderen Menschen (ich neige dazu anzunehmen, dass diese Menschen nicht dieselben Eigenschaften haben) eher als arrogant angesehen und nicht als selbstbewusst. Das bedeutet, dass Menschen mit diesem gutem Erscheinungsbild auf die Bremse drücken müssen um sozusagen die Gefühle anderer nicht zu verletzen!?

Selbstbewusstsein bedeutet doch eigentlich von seinen Fähigkeiten überzeugt zu sein und dies offen zu zeigen, um eben dieses Erscheinungsbild eines selbstbewussten Menschen zu erreichen. Ansonsten würde es nicht überall heißen: "sei Selbstbewusst" ..oder liegt der Grat darin, dass selbstbewusste Menschen diese Fähigkeiten eben nicht offen zeigen und dadurch auch nicht arrogant rüberkommen? Dann würde die ganze Sache mit dem gepredigtem Selbstbewusstsein aber vollkommener Quatsch sein weil es insgeheim heißen würde: "sei ein toller Hecht aber lass die anderen in dem Glauben du wärst es nicht" D.h. Zurückhaltung ist der Schlüssel zu einem gutem Auftreten.

Ich glaube ich habe mich gedanklich gerade vollkommen im Wirrwarr verstrickt :D

...zur Frage

als Mann mit 1,73 zu klein?

Ich bin männlich und leider nur 1,73 cm klein. Das ist für viele Frauen ein NoGO :( Ist die Größe zu klein oder in Ordnung??????

...zur Frage

Blutspenden, aber ich gehöre zu "Menschen mit häufig wechselnden Intimpartnern"

Hallo! Ich möchte gerne Blutspenden und habe mich darüber informiert. Eigentlich trifft kein Ausschlusskriterium auf mich zu, außer "Menschen mit häufig wechselnden Intimpartnern". Jetzt würde mich mal interessieren: was heißt denn häufig wechselnd?

Zu meiner Situation: Ich habe seit ca. 4 Monaten mit dem gleichen Mädel regelmäßig Geschlechtsverkehr. Seit 3 Monaten ohne Verhütung meinerseits (sie nimmt die Pille). In den letzten 3 Monaten hatte sie: Oralen Verkehr mit 2 anderen, jedoch keinen vaginalen oder analen. Ich hatte vaginalen Verkehr mit mehreren Mädels, jedoch immer mit Gummi. (Zur Erklärung: wir sind KEIN Paar, also nicht über die Offenheit wundern,die wir uns gegenüber haben...)

Zählt das jetzt als häufig wechselnd, oder ist das egal, da ich mit Kondom verhütet habe oder wie soll ich diesen Satz interpretieren? Die nächste Blutspendeeinrichtung ist nicht grad um die Ecke und ich will da jetzt nicht umsonst hinfahren.

Gruß PatTheCat90

...zur Frage

Was ist mein Problem in der Beziehung?

Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier auf gutefrage damit richtig bin, aber ich habe hier auf manche sachen schon öfters unerwartet sehr gute antworten bekommen, das Thema ist etwas länger.

Ich bin 23 und hatte vor 2 tagen noch eine Freundin 18. Zuvor hatte ich nie eine Freundin, nicht weil ich keine abbekommen würde, sondern weil ich lieber single war und viel Kontakt zu verschiedenen Mädels hatte, aber intim war ich vor ihr nur mit 2, komplett bedeutunglos war auch noch nie mein ding.

Vor 1.5 Jahren traf ich nunmal dieses Mädel nach paar Monaten sind wir zusammen gekommen, das erste Mädel auf das ich mich eingelassen habe, sie hat eigentlich alles was man braucht, sie gab mir immer das Gefühl derjenige zu sein den sie für immer bei sich haben wollte usw eigentlich alles nun zum Problem:

Mit ihr zusammen war auch immer alles super wenn wir was zu zweit gemacht haben, aber tiefer im inneren hatte ich oft das Gefühl lieber single sein zu wollen in meinem noch so jungen Alter, feiern ging ich viel lieber mit Kumpels ohne Freundin, was sie auch nicht so schlimm fand, schon fast als würde ich mich für sie schämen, aber es gibt kein Grund dafür, sie war ja ansich Toll, aber so hat es sich manchmal angefühlt. Seit längerer Zeit wollte ich wissen wie ich es inzwischen finden würde was mit einer guten Freundin zu haben, so nach so einer Beziehung, was ich auch komisch fand denn an Geschlechtsverkehr hat es in der Beziehung auch garnicht gefehlt. Nach einem Gespräch wegen einigen dingen haben wir auf meinen Wunsch eine Beziehungspause gemacht, ich habe natürlich das Gefühl als wäre ein teil von mir verschwunden, ich frage mich ob ich was mit einer guten Freundin haben sollte um zu wissen was das ist, trotz Beziehung aus habe ich das Gefühl das es unfair gegenüber ihr sei. Allgemein finde ich mein Verhalten gegenüber meiner exfreundin nicht fair wenn ich es damit vergleiche wie sie zu mir ist, trozdem wollte sie mich immer haben, was mich ansich zu einem besseren menschen gemacht hat, ich habe sie nie betrogen und hatte es niemals Vor, bloß habe ich mich nicht so komplett auf die Beziehung eingelassen wie sie es getan hat.

Ich weiß nicht was mein Problem ist, was ich tun sollte, villeicht kann mir jemand ein Rat geben. danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?