"17.1: Die Last über Damaskus: 1 Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer ver

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo dirkkuyt!

Aus Jesaja 1:1 erfahren wir, dass Jesaja diese Dinge in den Tagen des Usija, Jotham, Ahas und Hiskia, der Könige von Juda, schaute. In jener Zeit herrschten ernste internationale Spannungen. Jesaja konzentrierte sich zwar auf Juda, aber er äußerte auch Prophezeiungen über Israel und die umliegenden Nationen, da sie auf Judas Situation und Geschichte Einfluß hatten. Er diente lange als Prophet, denn er nahm seine Tätigkeit ungefähr im Jahr 778 v. u. Z. auf, als König Usija starb, oder vielleicht sogar schon früher und diente noch einige Zeit nach dem 14. Regierungsjahr Hiskias (732 v. u. Z.) (Jes 36:1, 2; 37:37, 38).

Während der Herrschaft des Königs Ahas von Juda (761-746 v. u. Z.) rückten Rezin von Damaskus und Pekach von Israel gemeinsam mit ihren Truppen durch Juda bis nach Elath am Golf von Akaba vor. Das versetzte König Ahas so sehr in Furcht, daß er Tiglatpileser III. (Tiglath-Pileser), dem König von Assyrien, ein Bestechungsgeschenk sandte und ihn darum bat, die syrische Gefahr von Juda abzuwenden. Bereitwillig unternahmen die Assyrer einen Angriff auf Damaskus, eroberten es, töteten Rezin und führten viele Damaszener ins Exil (2Kö 16:5-9; 2Ch 28:5, 16). Dadurch erfüllten sich die von Jesaja und Amos geäußerten Prophezeiungen Jehovas (Jes 8:4; 10:5, 8, 9; Am 1:3-5). Danach bildete Damaskus nie mehr eine Gefahr für Israel. Trotz seiner militärischen Schwäche erlangte es als Handelszentrum wieder große Bedeutung, wie das aus der Prophezeiung Hesekiels hervorgeht (Hes 27:18).

Zusammengestellt nach dem Bibellexikon der Zeugen Jehovas "Einsichten über die Heilige Schrift". Die Daten sind gemäß der biblischen Chronologie.

Auf dieser Grundlage zu Deinen Fragen:

"17.1: Die Last über Damaskus: 1 Siehe, Damaskus hört auf, eine Stadt zu sein, und wird zu einer verfallenen Ruine."

Jesaja äußerte diese Prophezeiung während des Angriffs der verbündeten Könige von Israel und Syrien, und zwar zur Stärkung des Königs von Juda, Ahas.

Nach der Erfüllung war Damaskus keine für Juda bedrohliche Stadt mehr. Im Hinblick auf Gefahr - eine verfallene Ruine.

Ergänzung:

Ahas’ ‘bebendes Herz’ hätte gestärkt werden sollen, als ihm Jehova durch den Propheten Jesaja sagen ließ, er werde nicht zulassen, daß die verbündeten Syrer und Israeliten Juda zerstören und einen Mann auf den Thron erheben würden, der nicht von David abstamme.

Als aber der götzendienerische Ahas aufgefordert wurde, sich von Gott ein Zeichen zu erbitten, erwiderte er: „Ich werde nicht bitten, noch werde ich Jehova auf die Probe stellen“ (Jes 7:2-12). Dessenungeachtet wurde vorhergesagt, daß ein Zeichen gegeben werde: Eine Jungfrau werde einen Sohn, Immanuel (Mit uns ist Gott), gebären, und bevor der Knabe herangewachsen wäre, würde das syrisch-israelitische Bündnis für Juda keine Bedrohung mehr sein (Jes 7:13-17; 8:5-8).

6

Fakt ist: Damaskus ist die älteste Stadt der Welt, die über 3000 Jahre lang IMMER besiedelt worden ist. Erfüllen sich nun Prophezeiungen der Bibel NICHT? Ja, das ist richtig. Denn Prophezeiungen, die getan wurde, im Zusammenhang, dass Israel den Messias als König anerkennt, haben sich so nicht erfüllt. Sie nennt man "bedingte Prophezeiungen". Dazu gehören große Teile von Jesaja und Jeremia.

Wer aktuell hinter die Kulissen schaut und auch mal seine Nase in Bücher der Freimaurer steckt, der wird herausfinden, dass aktuell gerade diese solche Prophezeiungen über bestimmte Städte und Länder heraus picken - und glauben, für die Erfüllung dieser sorgen zu müssen. Sie streuen solche Gerüchte dann systematisch in Facebook - und machen Bibel-Auslegungs-Unkundige und politisch motivierte Christen so zu ahnungslosen Erfüllungsgehilfen. Sie hetzen sie für einen bestimmten Staat auf, und gegen eine bestimmte Religion... alles unchristliche Dinge.

Eine sehr interessante Frage. Es könnte schon sein, dass die Stelle aus Jesaja 17,1 eine Vorhersage auf ein Ereignis ist, das noch in der Zukunft liegt.

Auch wenn man bedenken muss, dass das Thema durchaus spekulativ ist, verlinke ich dir zwei interessante Artikel, die sich nur mit diesem Bibelvers und der Prophetie über Damaskus beschäftigen: http://www.endzeitzeichen.org/Gerichtstag%20Damaskus.pdf

Was möchtest Du wissen?