170 km auf der Autobahn, schlimm, wieso denn nicht?

33 Antworten

Hallo Lena,

Natürlich, ein Reifen kann immer platzen und das die Gefahr bei höher Geschwindigkeit größer ist als im Stadtverkehr ist auch logisch. Aber, wenn die Reifen den richtigen Druck haben und keine Beschädigungen hat, ist die Gefahr doch ehr gering. Passiert es trotzdem ist es bei höheren Geschwindigkeiten schwieriger das Auto unter Kontrolle zu halten als im Stadtverkehr.

Ich sammle alte edel Sportwagen und natürlich möchte man ab und zu auch mal den ein oder anderen richtig ausprobieren was er noch kann. Da fahre ich dann auch schon mal zum Nürburgring und fahre ein paar Runden durch die grüne Hölle. Klar, meine Schätze sind zu wertvoll um bis an die Grenzen zu gehen, aber da werden die Reifen eben doch sehr stark beansprucht und es sind auch nicht unbedingt die neuesten Reifen, aber passiert ist dabei noch nie was. Wenn Fahrzeug und Reifen regelmäßig inspiziert werden und Reifen nach Bordsteinremplern o.ä. Kontrolliert werden, ist die Gefahr doch überschaubar. Aber man darf nicht vergessen, Restrisiko bleibt immer.

Ein Reifen kann immer Platzen nicht nur auf der Autobahn. Mängel sollte ein Reifen natürlich nie aufweisen aber ich denke das weist Du.
Wenn etwas ist bei dieser Geschwindigkeit, das muß nicht nur ein Reifenplatzer sein, kann auch eine minimale Bewegung am Lenkrad sein gerät ein Fahrzeug sehr schnell und wird unkontrollierbar!!
Hat man mal ein Fahrtraining gemacht und war schwereren Situationen ausgesetzt wie z.B. nasser Fahrbahn wo einen auf einmal die Hinterreifen weg gezogen werden, merkt man das das Fahrzeug auch bei 50 schwer zu halten sein kann. Bei 170 unmöglich zu halten, das kann bei unebener Straße bzw Spurrillen sehr schnell der Fall sein wenn man nicht aufpasst.

Die Sorge deiner Mutter ist schon berechtigt, aber einem Fahrer Angst zu machen ist auch falsch.
Geh mal in ein Fahrtraining, wo Du schweren Situationen ausgesetzt bist. Ist sehr interessant, man unterschätzt das nämlich alles ganz gerne.

Wie hier bereits geschrieben, fährst Du bei dieser Geschwindigkeit knappe 50m in der sek.
Mach mal den Versuch und "LAUFE" 50m mit geschlossenen Augen. Wird nicht einfach, den bereits ein falscher Schritt wird Dich in eine andere Richtung laufen lassen.

Ich persönlich bin selbst ein Fahrer der relativ flott unterwegs ist und die 170 auf der Autobahn weit überschritten hat!!! Aber das hoch konzentriert mit beiden Händen am Lenkrad und auf Fahrbahnen auf denen nicht viel los ist.
Aber dieses Training bzw habe schon mehr Trainigs hinter mir da wir öfters mal zum Driften fahren hat mir etwas die Augen geöffnet.

Wenn du so sicher bist, alles im Griff zu haben, warum verunsichert dich die Reifengeschichte so? Hat dir in der Fahrschule keiner erzählt, dass Reifen auch mal platzen können?

Oft sind kleine Gegenstände auf der Fahrbahn verantwortlich, die du nicht rechtzeitig siehst/ denen du nicht ausweichen kannst oder Schäden, die du gar nicht bemerkt hast (eingefahrener Nagel, "Bordstein geküsst"...)

Je schneller du unterwegs bist, desto höher das Risiko, dass bei einem Unfall (egal, welcher Art) Schlimmes passiert. Und egal, was du tust, du kannst dieses Risiko bestenfalls minimieren, nie ganz abstellen.

Vielleicht hat deine Mutter dir nur noch einmal bewusst gemacht, was du eigentlich schon längst weißt und aus Spaß am schnellen Fahren verdrängt hattest...???

Wenn du mal erleben möchtest, was im Ernstfall geschieht, buch ein Fahrsicherheitstraining. Vielleicht sogar mit deiner Mutter zusammen...

Und entscheide danach selbst, wie schnell du in Zukunft fahren willst.

Bei 80er Beschränkung mit ca. 130 km/h geblitzt, ist der Führerschein jetzt weg?

Hab noch keine Punkte und wurde jetzt auf der Autobahn bai 80 Km/h mit knapp 130 km/h geblitzt. Ist der Führerschein jetzt weg?

...zur Frage

Richtgeschwindigkeit Autobahn - Teilschuld?

Hallo, ich hatte vorhin einen Artikel gelesen der mich leicht stutzig macht.

Also theoretisch:

A fährt mit seinem Auto auf der Autobahn. Er beschleunigt in einem Teil wo "Unbegrenzt" ist auf 250 km/h.

B zieht ohne Blinken einfach auf die linke Spur mit 100 km/h.

A kann nicht mehr komplett bremsen und fährt B von hinten ins Auto.

Der Richter spricht eine Teilschuld an A aus da die Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen 130 km/h ist.

Ist das möglich?

Weil dann ist das ganze System ja fürn Ar*** und man kann gleich maximal 130 km/h erlauben.

Ich bretter auch gern mal auf der Autobahn mit Mach 5 (ü 250 km/h) nach Hause, wenn die linke Spur frei ist.

Oft genug ziehen dann die Öko und Kia dajatsu fahrer mit 100 auf die linke Spur um im Schneckentempo zu überholen.

Bis jetzt konnte ich immer noch bremsen.

Aber wieso kriege ich dann eine Teilschuld wenn auf dem Autobahnabschnitt unbgrenzt ist?

Ich hab ja keine Geschwindigkeitsübertretung im klassischen Sinn.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Mehrverbrauch durch Anhänger

Hallo, ich fahre eine 15 Jahre alten Benziner der Kompaktklasse mit 75 Ps. Normalerweise habe ich auf der Autobahn (bei 130-140 km/h) einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 6,5 L/100 km. Nun möchte ich einen kleinen Anhänger mit nicht mehr als 100 km/h auf der Autobahn ziehen. Er soll mit 3 Fahrrädern (liegend) und ca. 100 kg Gepäck beladen sein. Mit was für einen Mehrverbrauch sollte ich rechnen?

...zur Frage

Was gilt wenn auf der Autobahn 120 durchgestrichen ist?

Hallo, wenn ich auf der Autobahn fahre und jetzt die Begrenzung auf 120 km/h durchgestrichen ist, ist dann 130 und erst wenn dann nocheinmal das graue Schild durchgestrichen (ohne eine Zahl ) freigegeben? Oder worin besteht der Unterschied zwischen den beiden Schildern? Ist bei "120 durchgestrichen" dann gleich freigegeben?

danke schonmal

...zur Frage

Was passiert, wenn man auf der Autobahn bei Tempo 130 km/h einen Reifenplatzer hat, ist man sofort tot?

...zur Frage

Auto reifen montieren die der Wagen sowieso nicht schafft?

Ich fahre einen BMW 330ci mit 231PS. Der Wagen schafft auf der Autobahn ca 240 bis 250 KM/H. Was passiert oder nützt es wen ich reifen drauf montiere die locker für 300 km/h zugelassen sind ? Heißt das dan das die reifen längerer halten ? Wen der Wagen mir 230 schafft aber die reifen für 300 gemacht wurden sind halten die dan auch länger ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?