17% mietrendite. Wird das Einkommen dem Bafög und Wohngeld angerechnet ?

5 Antworten

Was für eine Gesellschaft soll das sein?

Eine GmbH?

Dann muss das Grundstück an die GmbH verkauft werden, und dann fallen die Einnahmen in der GmbH an, auch alle Ausgaben wie Grundbesitzabgaben, Zinsen, Abschreibungen usw. Und wenn Du keine Gewinnausschüttungen beschließt, bleiben die Gewinne auch in der GmbH und Du hast keine Einkünfte aus dem Grundstück.

Aber wie lange soll diese Konstruktion laufen?

Wenn Du das Grundstück später wieder auf Dich übertragen willst, muss die GmbH liquidiert werden, und die dann aufzudeckenden stillen Reserven kosten dann natürlich erhebliche Steuern.

Nebenbei: Eine Immobilie mit einer Bruttorendite (was immer das sein mag) von 17 % -das glaube wer will!

Naja, der Fragesteller hat halt einen besonderen Trick (wenn ich so eine Konstruktion sehe wird mir schlecht) und ist viel klüger als wir Durchschnittsvermitter, die 5-6% Mietrendite erzielen.

0

Du bekommst in diesem Fall vorraussichtlich kein Bafög. Das Bafög gibt dir ein freies Vermögen von 7500€. Für die Gründung einer GmbH müsstest du 25000€ Stammkapital vorlegen. Wie genau ein Unternehmenswert auf das Bafög angerechnet wird, kann dir ein Fachkundiger vom Amt für Ausbildungsförderung sagen.

Zudem ist fraglich, ob dir eine Bank überhaupt einen Kredit bewilligt, schließlich dürftest du nur geringe Sicherheiten vorlegen können.

Wenn die natürliche Person Jaycaywayy Eigentümer der Immobilie ist, ist die Rendite selbstverständlich wohngeldrechtliches Einkommen (§ 14 Abs. 1 WoGG).

Nicht Eigentümer der Immobilie

0

Wie stellen Sich die Kosten für einen Ehevertrag zusammen, wenn man zu diesem Zeitpunkt bereits Immobilien besitzt?

Die Kosten richten sich üblicherweise nach dem Vermögen, welches die Eheleute zum gegenwärtigen Zeitpunkt aufbringen. Im aktuellen Fall ist es so, dass bereits vor Abschluss des Ehevertrages eine Immobilie erworben wurde. Die Immobilie ist zu mehr als 2/3 verschuldet. nun sagt mir der Notar, dass die Schulden nur zur Hälfte angerechnet werden können. Habe ich also zum Beispiel 100.000 € Schulden, so werden beim Notar nur 50.000 € dafür anerkannt. 50.000 € werden als Vermögen angesehen. In der Realität verfüge ich aber nicht über dieses Vermögen, da dieser Teil des Hauses quasi noch der Bank gehört. Ist die Aussage also rechtens, oder üblich ? Die gebühren steigen dadurch natürlich für den Ehevertrag.

...zur Frage

Wie bereechnet sich eine Immo-Rendite mit Hausgeld?

Gerne möchte ich eine vermietete Immobilie kaufen. Die Mietrendite lässt sich mit der folgenden Formel berechnen. FORMEL: Monats-Nettokaltmiete pro Quadratmeter Wohnfläche mal zwölf Monate multipliziert mit 100, geteilt durch den Kaufpreis pro Quadratmeter. Bsp. Kaufpreis 100.000€ und Nettokaltmiete 400€ = 4,8% Mietrendite. Laut Medien sind dabei vier bis sechs Prozent Brutto-Mietrendite optimal. ABER eins wird bei der Renditen-Berechnung außer Acht gelassen --> das Hausgeld. Wenn z.B. 2 Whg. jeweils 100.000€ kosten und die Nettokaltmieten bei jeweils 400€ liegen, aber das Hausgeld unterschiedlich hoch ist, dann ist der "Gewinn" mit der Whg. mit dem niedrigeren Hausgeld höher. Richtig? Wie wird es berechnet? Gibt es dafür eine Formel?

...zur Frage

In welche Sachwerte/Immobilien soll ich anlegen?

Ich bin eher unwissend in diesem Geschäft, aber möchte trotzdem mein Geld anlegen und dabei eine hohes Risiko ausschließen, weshalb ich das Investment in Aktien, Gold, Öl, Währungen etc. als nicht sinnvoll erachte - oder irre ich mich? Auf der Bank sind mir die Zinsen zu niedrig, verständlich. Jetzt möchte ich in Sachwerte und Immobilien anlegen, aber wie kann man eine gute Anlage von einer Schlechten unterscheiden? Wo kann ich mir Wissen aneignen? Falls ihr gute Geldanlagen kennt und die richtigen Tipps für mich habt, würde ich mich über eine Antwort freuen!

...zur Frage

Verkehrswert von Immobilien ermitteln

Hallo Ihr Lieben,

ich habe folgende Herausforderung: Mein Vater ist kürzlich gestorben und war im Besitz einer Eigentumswohnung und einem Haus (50%). Nun habe ich vom Nachlassgericht einen Brief mit einem Termin bekommen, bei dem ich einen Fragebogen ausgefüllt mitbringen muss. U.A. wie viel Barvermögen etc. da war und auch den Wert der Immobilien. Hier möchte das Nachlassgericht den Kaufpreis wissen, um welche Immobilie es sich handelt, welcher Anteil meinem Vater davon gehört hat etc. das ist alles klar und gut auszufüllen da ich diese Unterlagen habe. Nun ist aber auch in diesem Fragebogen der Verkehrswert der Immobilie gefordert... wie soll ich den denn bitte ermitteln? soll ich jetzt extra dafür einen Gutachter bezahlen? Kann das nicht die Aufgabe des Nachlassgerichts sein, dieses herauszufinden?

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Youtube Einnahmen Unterschiedlich , Anspruch auf Wohngeld?

Hallo,

Also Ich bin Student,hab kein Anspruch auf Bafög ,,lebe bei Eltern. Ich verdiene mein Geld durch Youtube und ist Unterschiedlich Juni : 153€ August:300€ September:1200€ Oktober: 500.. offen Also was ichs agen will meine einnahmen sind unterschiedlich mal 100 mal 100 etc..

Habe ich dan trotzdem Anspruch auf Wohngeld?

...zur Frage

Lohnt es sich in Zigaretten anzulegen?

Wenn ich jetzt noch eine deutsche Stange Zigaretten ohne Schockbild kauft, werden die später im Wert steigen, da es dann nur noch welche mit Schockbild gibt?(Ernstgemeint)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?