17 Kein Job/Ausbildung usw?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warst du denn überhaupt schon bei der Arbeitsagentur/JobCenter.? 

Dann solltest du doch wissen, ob du Anspruch auf Unterstützung hast.

Die Arbeitsagentur hat sich VERPFLICHTET, Jugendliche innerhalb von 6 Wochen unterzubringen.

Also ALG I gibt es nur, wenn du innerhalb der letzten 24 Kalendermonate mindestens 12 Monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet hast.
Also - kein Anspruch.

Also solltest du dich aber schleunigst bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend melden, dann hast du wieder Anspruch auf Kindergeld.

Als finanzielle Leistung, wenn du kein Einkommen hast, müssten deine Eltern bzw. deine Mutter, wenn sie nicht genug verdient für euch beide, eben ergänzendes ALG II beantragen.

Du selber bist noch nicht volljährig, du selbst kannst noch gar nichts beantragen.

Das bedeutet also das ich zur Agentur für Arbeit muss und mich Ausbildungssuchen melden muss (natürlich auch die auflagen erfüllen) muss. Anschließend zum Jobcenter dies melden und so bekomme ich weiterhin Kindergeld ? 

0
@ByeByeBtch

Genau. Melde dich erst mal bei der Agentur für Arbeit (früher: Arbeitsamt).

Übrigends gibt es bei denen einen ganzen Bereich, der sich mit der Vermittlung Jugendlicher in Ausbildung beschäftigt.

Die wissen am besten, wo es noch Ausbildungsplätze gibt. Manchmal tritt ja auch jemand eine Ausbildung gar nicht an oder schmeisst nach ein, zwei Wochen hin.

Solche Stellen werden oft noch con der AA besetzt oder vermittelt.

Du holst dir dort die Bescheinigung, dass du "Ausbildung suchend" gemeldet bist. Mit dem Schein trabst du zur Familienkasse und beantragst die Fortzahlung des Kindergeldes - bzw. deine Mutter beantragt das, da du eben noch nicht geschäftsfähig bist, weil noch nicht volljährig.

Was die Sprüche deiner Mutter anbelangt, dass sie dich rausschmeisst - auch das darf sie nicht so einfach, ebenfalls weil du noch minderjährig bist.

Ich würde mir aber an der Stelle beim Jugendamt Hilfe holen. Rede mal mit denen - die werden sich dann mit deiner Mutter zusammensetzen.

Ich vermute mal, du willst nicht länger als nötig zu Hause wohnen bleiben, aber um sicherzugehen, dass deine Mutter dir das Wohnen zu Hause gestattet und ermöglicht, ist vielleicht ein bisschen Beratungshilfe nicht das Schlechteste.

Wenn du noch Fragen hast - frag einfach weiter ..

0
@EstherNele

Vielen Dank! Das Jugendamt ignoriert mich ! Ich wurde bereits 2 mal rausgeworfen un musste  insgesamt 4-5 Wochen bei Freunden übernachten usw. das Jugendamt sagt ja ok sowas passiert deine Mutter ist deine Erziehungsberechtigte und darf machen was sie will du bist bald 18  da kann sie dich rauswerfen und ihr beide seid glücklich....

0
@ByeByeBtch

das Jugendamt sagt ja ok sowas passiert deine Mutter ist deine Erziehungsberechtigte und darf machen was sie will

Ist ja heftig! Deine Mutter hat die Verpflichtung, sich um dich zu kümmern und dir ein Dach über dem Kopf zu gewährleisten.

Die Haltung des JA verstehe ich echt mal nicht.

Wenn du eine Kämpferin bist ..., dann wäre ich zur Polizei gegangen und hätte gesagt, bin minderjährig, quasi obdachlos wegen ... JA weiß Bescheid, das stört dort keinen.

Wenn du nämlich doch keine Lehrstelle bekommst und ALG II beantragen musst, dann wird man erst mal überprüfen, ob du nicht noch zu Hause wohnen kannst.

Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg. Vielleicht klappt das ja doch noch mit einer Lehrstelle.

LG Anne

0
@EstherNele

Das Problem ist ich war bei der Polizei und die sagten ja und was sollen wir jetzt machen ? Die haben das Jugendamt kontaktiert und die haben mich nachhause geschickt meine Mutter hat alles abgestritten und ich war der dumme...

0
@EstherNele

Es war ja bisher noch mit keinem Wort davon die Rede, WARUM die Mutter ihn/sie raus geworfen hat.

Das war sicher nicht, weil es mit der Ausbildung NOCH nicht geklappt hat.

0

Hast du die Schule mit oder ohne Abschluss verlassen?

Wenn letzteres: wie stellst du dir dein weiteres Leben vor?

Also, ich war vor kurzem auf einem BK um mein FoR nachzumachen, hab ihn nicht bekommen (familiäre probleme) ich habe einen Hautschulabschluss und mich auf einem BK Beworben um die Kinderpfleger Ausbildung zu machen anschließend die zum Erzieher  (insgesamt 5 Jahre ) ich bin auf dem Bk auf der Warteliste und suche desswegen etwas für ein jahr um mich dort wieder bewerben zu können( bin auf der Liste da ich mich spät beworben habe ). Mein Ziel ist es also etwas für 1 Jahr zu finden bis ich  wieder zur Schule kann. 

0

😂😂😂 Bischen trollen darf man wohl noch

0
@BlauerFalk

Diese Seite ist nicht zum Trollen da du Troll. Kannst die ja Minecraft kaufen und da kleine Kinder Trollen... Das Thema ist ernst so wie dein Problem und wie würdest du finden wenn sich darüber jemand lustig machen würde ?

0

ALG I - Urlaub?

Hallo liebe Gutefrage.net-Community,

meiner Mutter wurde das ALG I gestrichen, weil Sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stand. Zu den Hintergründen: Meine Oma ist an Alzheimer erkrankt und lebt im Ausland. Da meine Mutter die einzige Familienangehörige ersten Grades in unmittelbarer Nähe ist, musste sie dorthin fliegen, auch weil ihr sonst eine Gefägnisstrafe drohte, da sie ihre Mutter ,, im Stich gelassen" hat. Die Lage war/ist sehr prekär, da meine Oma pflegebedürftig ist. Meine Mutter hat es versäumt, der INGA-Beraterin rechtzeitig vorher bescheid zu geben. Sie hat aber trotzdem ab dem 15.10. einen neuen Job in Vollzeit, so dass sie nur 1 Monat arbeitslos ist.

Die Beraterin will von all dem nichts wissen. Für ihr ist nur wichtig, dass wir nicht ihre Erlaubnis hatten, auch wenn die Genehmigung ,,kein Problem" dargestellt hätte. Meine Mutter stand dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung, das ist das einzige, was für die Beraterin zählt und somit hat sie meiner Mutter das ALG I gestrichen.

In den Haushalt meiner Mutter leben mein kleiner Bruder und ich. Die Reise hat unsere Haushaltskasse stark beansprucht. Aufgrund der Fixkosten sind wir auf dieses ALG I angewiesen.

Wie kann ich mich gegen diese Entscheidung wehren? Wo kann ich Beschwerde einreichen?

Ich hoffe, dass man mir hier weiter helfen kann.

Vielen Dank für eure Bemühungen!

...zur Frage

Gekündigt bei FSJ und bezieher von ALG II?

Hallo ,

Ich habe seit 09/16 bis 31/8 eine FsJ-Vereinbarung unterschrieben.

Heute erhielt ich von meiner FSJ Stelle die Kündigung zum 15.07.2017

Ich beziehe monatlich Geld vom Jobcenter zur Unterstützung. Ich habe bereits eine zusage von Jobcenter erhalten zur Weiterbewilligung meines ALG 2 bezugs ab 09/17 erhalten. Also nach dem mein FSJ endet.

Wenn ich jetzt dem Jobcenter mitteile, dass ich aber zum 15.07.2017 gekündigt worden bin dann bekomme ich doch 3 Monate eine sperre und mir wird weder Miete noch Unterhalt zum Leben bezahlt ? 

Mein Alter : 22

...zur Frage

FSJ im Krankenhaus, kein Job nach der Schule?

Guten Abend,

zuerst ein mal zu meiner Person: ich bin 18 Jahre alt, männlich und habe ein Fachabi angefangen, welches ich aber nach diesem Schuljahr abbreche weil es mir nicht liegt.

Die Entscheidung habe ich schon vor über einem halben Jahr getroffen, und seitdem habe ich mich die ganze Zeit auf Ausbildungsstellen beworben, hauptsächlich Kaufmännische. Habe auch Einstellungstests machen müssen usw., aber schlussendlich wurde ich nirgendswo genommen (ich habe relativ viele Bewerbungen abgeschickt). Jetzt haben wir Ende Mai und ich habe keine Ausbildungsstelle. Jetzt überlege ich, mich noch für ein FSJ zu bewerben. Ich weiß dass es eigentlich zu spät ist für dieses Jahr, aber ich kann es ja trotzdem noch versuchen. Habe mir auch von einem Träger sagen lassen dass es noch freie stellen geben soll, weiß aber nicht ob das noch aktuell ist. Jedenfalls muss ich sagen, dass mir die Stellen bzw. Einrichtungen, wo man ein FSJ machen kann, nicht 100% zusprechen. Mit alten Leuten kann ich irgendwie 'nichts anfangen', bzw. ich weiß nicht wie man mit ihnen umgeht. Das gleiche mit Kindern. Das einzige was ich mir ein bisschen vorstellen kann, ist im Krankenhaus.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit einem FSJ im Krankenhaus, was waren eure Aufgaben ? Hat es sich gelohnt ?

Und eine weitere Frage: Was kann ich machen, wenn ich bis zu den Sommerferien nichts habe, weder eine FSJ- noch eine Ausbildungsstelle ? Ich möchte ja was machen !

...zur Frage

FSJ im Altersheim Erfahrungsberichte?

Hallo erstmal !

Da ich für dieses Jahr kein Ausbildungsplatz mehr gefunden habe will ich erstmal ein FSJ machen um dann später für das nächste Jahr eine Ausbildungsstelle in Angriff zu nehmen .

Ich habe ein Vorstellungsgespräch in einem Altersheim . Kann mir jemand hier Erfahrungsberichte posten wie das da so alles abläuft ????

...zur Frage

ALG 2 Überbrückung trotz neuem Job?

Hallo,

ich hätte gern folgendes gewusst und zwar habe ich ALG 2 bezogen einige Monate lang und habe jetzt zum 1.07 eine neue Arbeitsstelle gefunden, jedoch stelle ich mir die Frage ob ich jetzt noch Ende Juni Geld beziehe oder es gestrichen wird? Ich weiß leider noch nicht ob das Gehalt Ende Juli oder erst am 1.08 gezahlt wird.

MfG

...zur Frage

ALG I nach 60-Stunden Job - Wegfall, wenn nur noch weniger Stunden geleistet werden können?

Hallo,

ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Eine Freundin von mir, die sich leider mit Verwaltungsangelegenheiten nicht gut auskennt, braucht Rat.

Sie hat vorher 60 Stunden die Woche bei einem Pflegedienst gearbeitet. gesundheitsbedingt hat sie diesen Job verloren. Nun ist sie wieder einsatzfähig und sucht einen Job, kann aber keine 60 Stunden pro Woche mehr arbeiten, aber die Arbeitsagentur hat ihr das ALG 1 gestrichen mit der Begründung, dass sie dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stünde bzw. aufgrund "Wegfall der Verfügbarkeit".

Was mich nun wundert:

  1. müsste das ALG 1 nicht max. gekürzt, aber nicht gestrichen werden, wenn man nur bereit ist, wenig Stunden als vorher zu arbeiten?
  2. einen 40-Stunden Job würde sie ggf. ausüben können, nur eben keine 60 Stunden. Aber ist eine regelmäßige AZ von 60 Std. die Woche überhaupt erlaubt und kann die Arbeitsagentur darauf abstellen?

Vielen lieben Dank für Eure Eisnchätzungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?