17 jahre und raucherhusten?

6 Antworten

Ich denke nicht das du in so kurzer Zeit ein vom Rauchen bedingtes Bronchialleiden (und schon gar kein Brochialkarzinom) entwickelt hast.Es ist jedoch völlig normal das du vermehrt husten musst, wenn du rauchst. Auch vermehrter morgendlicher Auswurf ist leider normal. Bitte höre deshalb dauerhaft mit dem Rauchen auf, da mittelfristig ernsthafte Krankheiten zu erwarten sind! Wenn du sicher gehen willst, ob du bereits geschädigt bist, gehe zu einem Arzt deines Vertrauens.

3

jeder der raucht ist krank rauchen wurde von der who als volkskrankheit eingestuft :D aber ja ich hol mir die "krankheit" nicht zurück. wer will denn schon krank sein^^

0

Alllllsooo^^ ich an deiner stelle würde das kiffen für eine gewisse zeit sein lassen da sonst nur dein immunsystem geschwächt wird und es eben nicht besonders gut ist wenn man an "atemwegserkrankungen" leidet, ich will dir hier auf keinen fall sagen das du aufhören sollst mit kiffen oder so des is komplett deine sache^^ aber mach ne pause bis du wieder fit bist

3

leide ich denn an atemwegserkrankungen? :O 

0

Ich hoffe du hast nicht zu früh mit kiffen angefangen. Wenn der Kopf noch nicht ausgereift ist dann schlägt das extrem auf dein Gedächtnis . Ich hab mit 15 angefangen regelmäßig zu kiffen und ich kann mich an sehr sehr viele Dinge aus meiner Kindheit heute nicht mehr erinnern was ich sehr traurig finde

3

mit 14 das erste mal bedingt durch älteren freundeskreis

hört man ja oft aber ist das nur bezogen auf die abschnitte wo man high war oder nimmt das gedächnis generell ab? 

0

Was möchtest Du wissen?