17 Jahre Cannabis große Menge

7 Antworten

Ich fürchte, dass Du da gar nichts machen kannst. Wenn er nicht selbst erkennt, was er da für einen MIst macht, wird er das weiterhin tun.

Natürlich kannst Du ihn bei den Eltern verpetzen. Das führt vermutlich nur dazu, dass er seine Materialien besser versteckt und er sauer auf Dich ist.

50 Gramm ist nicht wenig. Und Dein Bruder würde eine schmerzhafte Strafe nach dem Jugendstrafrecht bekommen, wenn Du es der Polizei meldest. Aber es würde ihn leider nicht davon überzeugen, dass seine hoher Konsum falsch ist. Wenn er auch noch damit dealt, ist er schon mit einem Fuß im Knast. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er erwischt wird.

Ein Gespräch beginnen.

"Alter, ich hab Dein Dope gefunden. Nach dem Betäubungsmittelgesetz ist das keine geringe Menge mehr, was Du da bunkerst. Ziehst Du das alleine weg? Oder vertickst Du es, um Deinen Eigenbedarf zu finanzieren? Hast Du eine Ahnung, wie sehr Du eine auf den Sack kriegen kannst, wenn die Cops hier einfliegen? Die stellen die gesamte Bude auf den Kopf. Die beschlagnahmen Dein Handy zur Kontakt-Auswertung und ratzfatz sind auch alle Deine Kumpels dran. Der PC wird natürlich auch konfisziert. Unsere Familie wird begeistert sein, wenn die Cops hier richtig Hullygully machen... Alter, die nehmen Dich mit, Du musst bei denen Abpinkeln und anschließend geht es zur Abteilung "Verbrecherbild und Fingerabdrücke..." Dann teilen sie Dir offiziell mit, dass ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das BtM-Gesetz gegen Dich eingeleitet wird und der Staatsanwalt zerrt Dich vors Amtsgericht... Ich hab ja nichts dagegen, wenn Du ab und zu einen durchziehst, aber das hier mache ich nicht mit. Bring das Zeug aus dem Haus. Egal wohin...

Und wenn Du Dir meinen Vortrag nicht anhören willst, dann druck ihn Dir aus und häng ihn Dir über Dein Bett, damit die Cops wenigstens sehen, dass ich Dich eindrücklich gewarnt habe...!"

Ich würd ihn aufjedenfall damit konfrontieren und ihm erstmal sagen was du davon hälst.

Allergische Reaktion auf Cannabis?

Hey, mein jüngerer Bruder (17) hat schon ne Weile mit Cannabis zu tun. Anfangs war es mir egal, soll er machen was er will. Jetzt fängt er sich allerdings an sich zu kratzen und bekommt überall rote Stippen. Er raucht jeden Tag. Kann da schlimmeres passieren? Erfahrungen?

...zur Frage

Mit großem Bruder um 1 nach hause fahren?

Hallo!

Ich bin 15 Jahre alt und ein Mädchen, das sollte man vielleicht vorher wissen. All meine Freunde sind 1 Jahr älter, aber meine Eltern kennen die meisten und haben auch kein Problem mit Ihnen. Wir haben vor, am Freitag abend noch länger draußen zu bleiben und normalerweise haben wir die Regelung, dass ich um halb 12 zu Hause sein soll. Am Ferienanfang würde ich aber gerne länger bleiben und dann mit meinem großen Bruder (17, darf bis 1 bleiben und ist die ganze zeit in der nähe) zusammen um 1 nach hause fahren. Allerdings haben meine Eltern damit offensichtlich ein riesen Problem und wollen mich nicht gehen lassen. Findet ihr das auch so übertrieben oder habt ihr eine Idee, wie ich sie für diese eine Ausnahme überreden kann? Danke schonmal!

...zur Frage

Klassenarbeit verkackt

Hi also mein kleiner Bruder (12) hat eine ziemlich verkackte Englischarbeit geschrieben 5-
und er will unseren Eltern nichts davon sagen ich bin aus der Familie der einzigste der das weiss.Da in 1 Monat bei denen Elternsprechtag ist werden unsere Eltern das ja eh erfahren Also meine Frage jetzt:Was soll ich tun????????????? Ich will meinen Bruder nicht verpetzen aber ich hab auch voll das schlechte Gewissees meinen Eltern zu verheimlichen Bitte um Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Hausdurchsuchung wegen weed... was nun?

Hallo zusammen,

bei mir wurde vor 2 Tagen eine Hausdurchsuchung wegen Verdacht auf Verstoß gegen das BtMG durchgeführt. Dabei wurden 2 Bongs (Wasserpfeifen zum rauchen von Cannabis) mit restanhaftung sowie eine 2 cm große, frisch gekeimte cannabispflanze beschlagnahmt. Mit welchen Folgen muss ich rechnen? Ich bin 17, hab aber bereits einen Führerschein, wohne in Bayern und bin nicht vorbestraft.

...zur Frage

Schwester abweisend. wie damit umgehen?

ich bin w 23, wohne alleine + bin ledig. Meine Schwester 32 verheiratet 2 Kinder.

Ich suche regelmäßig Kontakt zu Ihr, werde aber zu 85 % abgewiesen. Beispielsweise, wenn ich sie 1 x in der Woche anrufe, geht sie nicht ans Telefon weil ihr das "zu viel" ist. Wir wohnen 2 km voneinander entfernt. Der Kontakt kommt immer von mir.

Ich habe sie auch schon zu mir nachhause eingeladen. Aber sie hat "zu viel zu tun" mit 2 Kindern und als Teilzeitkraft hat man eben andere Prioritäten. Heute frage ich sie telefonisch, was sie denn gerade macht. "Kaffee trinken" dann sag ich "ja dann komm ich doch vorbei oder?" Schwester: "nein?!" ich: "warum? und warum jetzt so gereizt"

sie: "weil du dich selbst zu mir einladen willst!" sag ich: "ich lade mich nicht selbst ein. ich habe dich gefragt. ist ja schon schlimm genug dass ich das von mir ansprechen muss weil nie was von dir kommt" sagt sie: "hast du nichts zu tun? oder niemanden sonst mit dem du dich beschäftigen kannst" " sag ich: "naja schon aber ab und zu mit der Schwester ist doch nichts verkehrt dran"

.. bla bla bla. Meine Mutter ist genau so ! Mit meinem Bruder habe ich seit ich 11 Jahre alt bin keinen Kontakt. Er ignoriert mich. Kein Hallo. Keine Geschenke zum Geburtstag. Kein gratulieren. Ich habe auch schon das Gespräch gesucht woran das liegt, hab aber keine Antwort erhalten. Meine Eltern halten sich da raus.

Ich habe sie auch schon darauf angesprochen. Antwort: " ja so ist das halt. ich hab meine eigene Familie...."

Wenn ich mich dann mal Monate (8-12 Monate) gar nicht mehr melde, kommt irgendwann "ja warum hast du denn nicht gesagt, dass du urlaub hast. Hättest doch vorbei kommen können" und als ich gaaaanz am Anfang noch "ohne Anmeldung bei ihr aufgetaucht bin, hat sie mich auch wieder rausgeschmissen. Sie macht gerade den Haushalt"

Soll man das einfach akzeptieren ? Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Finde es schon sehr belastend

...zur Frage

Darf ein Kumpel bei mir einziehen?

Ist es in Ordnung wenn ein Kumpel von mir bei uns einzieht? Er ist 17 und ich auch. Ich wohne mit meinem Vater und meinem kleinen Bruder zusammen in einem Haus.

Wir haben noch nicht mit meinem Vater oder seinen Eltern darüber gesprochen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?