17-Datei?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. bild in ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen.

2. Speichern unter...

3. als pgn-datei speichern.


Prima, hat geholfen. Ich kann es nun wieder mit Photoshop öffnen. Ist aber doch nicht normal. Ist dort was verstellt? Ich konnte doch seit vielen Jahren problemlos unter JPEG speichern, ohne das es dann vom Typ 17-Datei war...

0
@pharao1961

eigentlich ist jpeg-dateien vergangenheit(für mich).

PGNs sind eigentlich wie JPEGs, nur das es besser ist und man auch mittlerweile überall verwenden kann.

0
@PEPPOLO

PGNs sind eigentlich wie JPEGs

Verbrauchen allerdings auch mehr Speicherplatz... Auf der eigenen Festplatte mag das egal sein, wenn die Bilder aber ins Internet sollen, dann bieten JPGs durchaus Geschwindigkeitsvorteile.

Auf der eigenen Platte würde ich, zumindest wenn die Bilder nochmal irgendwann nachbearbeitet werden sollen, nur das PS-eigene Dateiformat wählen. Dann bleiben nämlich alle Ebenen und Einstellungen vorhanden und es findet keine verlustbehaftete Kompression statt. Wenn Du ein Bild mehrmals als JPG abspeicherst, wieder öffnest, bearbeitest und erneut als JPG speicherst, dann wirst Du nach einigen Prozeduren dieser Art deutlich erkennbare Qualitätsverluste feststellen können.

0
@PEPPOLO

@Peppolo:

OK... wußte ich nicht. Aber was der Bauer nicht kennt.... :-)

Wenn das nicht "schlechter" ist als JPEG kann ich es auch als PNG speichern. Nur wenn ich das verschicke, kann das auch jeder öffnen so wie JPEG.

1
@GanMar

@GanMar: STIMMT was du sagst/schreibst. also wie groß können die bilder schon werden paar MB ist viel für Bild aber beim bearbeiten zählt auch Qualytät.

0
@PEPPOLO

OK, dann werde ich entweder nächstens nur noch als PNG abspeichern oder den Photoshop neu installieren.

0
@pharao1961

sry für die dumme frage aber ist Photoshop auch ein bildbearbeitungs programm?

0
@PEPPOLO

ist Photoshop auch ein bildbearbeitungs programm?

Nach überwiegender Meinung ist es das Bildbearbeitungsprogramm ;)

1
@PEPPOLO

aber beim bearbeiten zählt auch Qualytät

Genau! Deswegen speichere ich Bilder grundsätzlich im "Originalformat" der verwendeten Software und exportiere erst das fertig bearbeitete Bild in das Format, welches ich fürs Internet, die Druckerei oder sonstwas brauche - und zwar in der Größe und dem Format, was für diesen speziellen Anwendungszweck optimal ist.

1

Hallo,  

Mac oder Windows?  

Sicher, dass es keine temporäre Datei ist? Ist das ein größeres Projekt? Sind vlt Hintergrundaufgaben aktiv? Wie groß ist diese Datei? Lass Photoshop mal arbeiten bzw. starte den PC neu.

Windows 10, prof. 64 bit

Hintergrundfarben sind aktiv, unter 17-Datei 1.516 kb, unter PNG 7.428 kb

0

Kannst du die psd irgendwo hochladen? Hast du mal einen anderen Rechner versucht? Hast du ggf zu wenig freien Speicher?

0
@chr0m92

Wohin hochladen? Nein, an einem anderen Rechner habe ich es noch nicht versucht. Nein, der Speicher ist groß genug. Neu starten hat auch nichts gebracht.

Irgendwas hat sich vermutlich im Photoshop verstellt.

0

Hast Du mal versucht, eine dieser Dateien in jpg umzubenennen?

Geht nicht. Ich kann zwar den Dateiname ändern, aber nicht den Dateityp.

0
@GanMar

Weil alle Dateitypen grau hinterlegt sind, ebenso wie die Größe. Du kannst ja auch die Größe nicht abändern :-)

0
@pharao1961

Okay, die Größe kann ich auch nicht ändern, Dateitypen bzw. die "Nachnamen" allerdings schon. Welches Betriebssystem hast Du?

0
@GanMar

Du musst dir die Dateierweiterungen erst einblenden, dann machst du auch Datei.7 eine Datei.jpg 

0
@pharao1961

Schau mal auf den Kommentar von chr0m92, da könnte der Hinderungsgrund liegen, weshalb Du Dateitypen nicht ändern kannst.

Es müßte eigentlich geprüft werden, ob es sich dabei tatsächlich um 17-Dateien handelt oder ob nur diese Dateiendung verwendet wird.

Ich kann nicht nachvollziehen, warum ein Grafikprogramm überhaupt 17-Dateien schreiben sollte. Wenn Dein Manual dazu keine Erklärung gibt, wende Dich an den Support von Adobe.

0

Was möchtest Du wissen?