17 auf 18 zu jung um auszuziehen?

...komplette Frage anzeigen Das wäre meine Wohnung!  - (Angst, Umzug)

7 Antworten

Ergreife deine Chance und ziehe aus. So eine Gelegenheit kommt nie wieder. Wenn du jetzt nicht gehst, hockst du zu Hause  bei Mama bis ein Mann kommt und dich heiratet. 

Natürlich hat deine Mutter Angst, aber das haben alle Mütter, wenn die Kinder sich abnabeln. Aber 15 Minuten sind ja keine große Entfernung. 

Ob du mit 390 € auskommen kannst, kann ich nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne das. Ich (w/18) werde aus dem selbigen Grund bald ausziehen und daher kann ich dir auch nur dazu raten.

Natürlich bist du nervös, aber das würdest du auch mit 20 sein, wenn du dann erst ausziehst. 

Du kannst dir ja auch einen nebenjob suchen, falls das mit dem Geld nicht klappt. :)

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hacker48
21.04.2017, 00:16

Dem kann ich mich nur anschließen. :)

2
Kommentar von A2ngeliki
21.04.2017, 00:25

Hallo, finde ich gut das du mir geantwortet hast. 

Du bist im selben alter ungefähr.

Ich habe ziemlich Angst den Weg zu gehen. Weil ich Angst habe alleine zu sein. Ich habe zwar eine beste Freundin aber die zieht nächsten Monat 7h von mir entfernt für immer. Ich habe Angst zwar werde ich meine Betreuer haben vom Jugendamt aber die können halt niemals deine Familie ersetzten. 

Und dadurch das ich abgestoßen werde dann von meiner Familie . Meine Mutter meinte ich könnte meinen Schlüssel bei ihr lassen wenn ich wo anderes hinziehe. Habe ich Angst dass ich Tage / Monate nur weinen werde.

Und ich meine Klausuren ab den 1.5 (erster umzugestag) nicht schaffen werde weil ich so traurig bin 

1

Also ich kann dir raten auszuziehen. Glaub mir es nützt dir ungemein so früh wie möglich selbstständig zu werden.

Auch das du nur 300 Euro zur Verfügung hast wird dir lehren mit Geld umzugehen.

Das mit deiner Mutter ist natürlich ein Hartes Stück, jede Mutter trifft das hart wenn die Kinder ausziehen, aber früher oder später wird es soweit sein.

Vielleicht kannst du mit deiner Mutter ausmachen das du sie Regelmässig besuchen kommst, vlt beruight sie das etwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von A2ngeliki
21.04.2017, 00:21

Als ich sie gefragt hatte ob ich regelmäßig kommen könnte meinte sie ich will dich dann nie wieder sehen. 

Außerdem habe ich meine prüfungsphase  ab 1.5. und da bin ich umgezogen, habe neue Betreuer aus dem Jugendamt ab und an bei mir, aber meine Mutter will kein Kontakt habe Angst ob das zu viel wird 

0

Zieh aus.

Mit dem Geld müsstest Du auskommen. Kannst ja einen Nebenjob ausüben.

Deine Mutter beruhigt sich schon wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von A2ngeliki
21.04.2017, 00:28

Mein Mutter weint die ganze Zeit und meinte ich kann nichts anderes als sie zu verletzten.

Ich weiß nicht wie ich das schaffen soll Klausuren, lernen, Haushalt, kochen, Termine wahrnehmen und arbeiten ... wird das nicht zu viel ??

0

Nich nie dagewesen? Da würd ich grundsätzlich nicht zu greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jung ausziehen schlecht.  Lieber vorher Geld sparen zu hause.  Dort einziehen wo man nicht weiß wohin? Na Top Schimmel hat ne Chance.  Nicht unbedingt aber könnte sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von A2ngeliki
21.04.2017, 00:26

Das Jugendamt hat gesagt das wird ein Neubau. Und das die mir Wirtschaftlich helfen würden. Das Geld zu unterteilen 

0

Kurze Frage:

Ist das eine reguläre Wohnung, in die du da ziehst ODER betreutes Wohnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von A2ngeliki
21.04.2017, 00:30

Betreutes wohnen. Also eine Verselbstständigungs Wohnung 

0

Was möchtest Du wissen?