1,65m groß, wiege 68kg und dennoch Größe S/36.. Wie kann das?

2 Antworten

Du hättest vorher bestimmt auch in 34 gepasst!

Ich hatte mit der selben Größe und fast 70 kg auch Größe 36, manchmal 38. Und jetzt (auch 54 kg) trage ich 34 und 36..

LG :)

1

Ja, es stimmt :) Gut zu wissen, danke!

1

Weil dein Hausarzt auf gebärfreudige Hüften und Brüste die in der lage sind ein Baby zu ernähren sind steht.

1

Hahaha 😁 Kurven hatte ich schon vorher 😁 aber danke!

1

Meine Gedanken drehen sich nur ums essen?

Es geht wieder los. Aufwachen - frühstücken - darüber nachdenken was ich zum Mittag esse - essen - darüber nachdenken was ich zum Abend esse - essen. Zwischendurch essen. Immer essen essen essen.
Meine Gedanken drehen sich nur ums essen. Was kann ich tun ?
Ich bin auch nur am essen - überwiegend ungesund.

Ich weis wie die richtige Ernährung auszusehen hat (Vollkorn, Obst & Gemüse, Eiweiß, Proteine, Ballaststoffe etc.)
Ich habe eine Laktoseintolleranz was mich in manchen Sachen etwas einschränkt, da ich vor kurzem noch täglich einen proteinshake nach dem Sport zu mir genommen habe, der mir jetzt fehlt.
Sport mache ich ca. 3x die Woche (Fitnessstudio).
Ich bin aber 24/7 am essen, teilweise sogar aus Langeweile. Ich verwechsle Hunger auch oft mit Durst, das ist mir bewusst, trotzdem esse ich anstatt zu trinken, weil mir das trinken schwerfällt.
Ich arbeite in einem Pizzaladen, was nochmal einen draufsetzt, da ich von ungesundem essen umgeben bin und jedes Mal in Versuchung gerate.
Ich wiege jetzt 68kg bei einer Größe von 1,73m, an sich Normalgewicht aber ich würde gerne wieder auf die 60kg kommen.
Bzw das Gewicht Ist mir egal - das Spiegelbild zählt und das ist momentan schwer anzusehen.

Hilfeeeee

...zur Frage

Trotz Zunahme gleiche Figur? O.o

Heey Leute, ich hab vor einem halben Jahr mit einer Größe von 1,65m und einem Gewicht von 58,5kg eine Diät gemacht, weil ich mich unwohl in meiner Haut fühlte und wieder in meine alte Jeans passen wollte. Nach der Diät hatte ich 52,5kg, was mir aber immernoch zuviel war. Deswegen hab ich ein paar dumme Sachen gemacht (zB zwei Tage nichts essen oder 3 Tage nur klare Suppe usw.). Naja, mein niedrigstes Gewicht war 51,8kg, dann haben mich meine Eltern gezwungen mit den Diäten aufzuhören, da ich erst 14 bin. Ich fand mich zwar immer noch zu dick, aber wenigstens passte die Jeans wieder. Ich begann wieder normal zu essen und habe mich vor kurzem (ca 3 Monate nach dem Beenden der Diäten) abgewogen und hatte 57kg! O.o Ich fühlte mich sofort wieder wie ein fettes Walross und probierte panisch meine alte Jeans an. Aber komischerweise passt sie immer noch und ist nur ein ganz kleines bisschen bei den Hüften enger... Obwohl ich fast wieder soviel wiege wie am Anfang, aber damals habe ich sie nicht mal über meine Oberschenkel raufbekommen!... Warum ist dass so? und ist das Gewicht zu viel, muss ich wieder abnehmen? ich kenn mich nichtmehr aus... ich würd einfach sogern ohne schlechtem Gewissen Schoko und Pizza undso essen... und ich würd gern mal in die Therme/ ins Freibad gehen ohne mir denken zu müssen, dass ich zu dick bin... ich seh einfach überall an mir fett... aber meine freunde und meine Familie sagen dass ich nicht dick bin... ich würd mir ja gern selbst einrede, dass das fett weggehen wird weil ich ja noch im Wachstum bin aber komischerweise bin ich seit einem Jahr garnicht gewachsen... Was ist falsch mit mir? und warum passt die Hose immernoch? Könnt ihr mir bitte helfen? :/ Danke schon im Vorraus, eure Magda :)

...zur Frage

Süchtig nach Essen und nach Hunger

Hey Leute, ich bin 14 3/4 Jahre alt, weiblich, 173cm goß und wiege knapp 52kg. Früher wog ich bei ca. 170cm 54kg bis ich mir in den Kopf gesetzt habe abzunehmen, obwohl ich mich nicht dick fand und immer alles essen konnte ohne zuzunehmen. Hat dann auch durchs Hungern geklappt. War schließlich auf 49kg. Weil mich alle zu mager fanden, meine Familie mich wegen einer Essstörung einweisen wollte und mir die Ärzte mit einer Therapie drohten, habe ich dann mehr gegessen. Ich wollte aufhören mit dem Mist Aber jetzt habe ich den Salat. Habe innerhalb der letzten 4 Monate 3kg zugenommen und wenn ich einmal anfange zu essen, verputze ich alles. Ich kann auh nicht mehr so hungern, wie ich es vor Monaten noch täglich getan hatte.

Heute zb:

Frühstück: 200g Naturjogurt bisschen Müsli mit Milch 1 Apfel 500g Erdbeeren 1 Scheibe Stuten 1 halbes Brötchen 1 Kiwi

Mittag: 120g Nudeln (ungekocht) mit Spinat 1 Apfelsine

Nachmittag: 1 Apfel

Abend (eben) : 2 Scheiben Stuten 4 Zwieback Müsli mit Milch

Ich könnte heulen. Kann mir jemand sagen, warum ich sooooooooooooo viel esse? (Und bitte nicht: Mach eine Therapie! Ich will das nicht!)

...zur Frage

Low Carb Ernährung Nachteile?

Hallo zusammen und zwar mache ich seit gut einer Woche Low Carb Diät. An für sich ist es eine gute Diät um Kilos zu verlieren mein Freund hat in einer Woche knapp über 5 Kilo verloren 5,7 und ich 2,8 Kilo. Trotz der Erfolge beschäftigen mich ein paar fragen ?
Ich bin der Meinung man sollte bei einer Diät nicht nur bis man genug abgenommen hat sich gesund ernähren.. sonder es soll ein gesundes Essverhalten für immer bleiben.
Ich weiß nur nicht ob Low Carb dauerhaft etwas für mich und mein Partner ist. Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln all sowas fehlt einen auch wenn es nur in geringen Maßen ist .. uns fehlt nicht die Cola die Chips etc sondern die simplen Dinge wie eine Scheibe ”normales ” Brot oder mal ganz dreist ein Brötchen 😄
Gibt es jemanden der auch von Low Carb auf eine andere ”Diät” gewechselt hat ? Und gute Erfahrungen sammeln konnte ?
Ich frage mich wenn ich 1.200kcal am Tag darf die auch einhalte und mal ein Brötchen mit berechne oder ein Stück Schokolade in mein kcal bedarf mit rein rechne ohne den Tages bedarf an kcal zu überschreiten das man davon dann auch abnehmen könnte ? Komme darauf weil eine Freundin nimmt Toast und Mortadella am Morgen, Reis mit Sahne Hähnchen in der Nacht, Joghurt zwischen drin und eistee als Getränk einfach ab .. während für mich das Dinge sind von denen ich nur träumen kann!!  😳 mein Ernährungsplan ist zu 100% Low Carb immer Gemüse in allen Formen und Farben Eier Magerquark Obst und nur Wasser mit Zitrone und Ersatz Fleisch bin Vegetarier..
Freund ist zusätzlich Fisch oder Fleisch ..
Kompletter Verzicht ist machbar aber so hart das ich Angst vorm scheitern habe  ..
und Sport betreibe ich auch aber nur als Anfänger 3-4x Fitnessstudio bin kein Profisportler..
hoffe jemand hat ein paar Tipps und vielleicht Erfahrungen .. Danke schon mal!

...zur Frage

Abnehmen um Jungs zu gefallen? Ist das nötig ..?

Hallo liebe Community.. Ich (14) bin eigentlich ein selbstbewusstes und hübsches Mädchen. Mich juckt die Meinung anderer nicht. Aber manchmal fühl ich mich so .. So verdammt hässlich und fett. Ich könnt mir die Kugel geben, echt. Ich habe eine sehr weibliche Figur, das heißt dünne Taille und breite Hüften. Ich bin 1,65m und wiege so ungefähr 60-65kg. Aber da meine Figur kurvig ist, hab ich am Bauch fast nichts, sondern nur am Beinen und Po. Ziehe oben 36/XS/S an und unten 40/M/L Viele sagen das es nicht schlimm aussieht sondern schön, aber ich fühle mich nie wohl. Würd gerne alles straffer haben weil alles so schwabbelt und uf .. Mein Gesicht ist eher fülliger aber nicht so, hab große Augen, schöne Lippen und naja meine Nase .. Gefällt mir nicht, passt aber zu mir. Und Hab lange braune glatte Haare die mir bis zum Po reichen.

Bei Jungs aber kommt es glaub ich das mit Figur und Nase nicht gut an. Ich würd gerne tigh gap haben aber trotzdem so schon bissn dickere Beine also kein Stock. Aber halt straffe Figur .. Versteht ihr was ich meine? Wie bekomm ich das hin? Ist das überhaupt nötig? Weil ich fühl mich so unwohl in meinem Körper. Und was könnt ich tun um schnell zu straffen?

...zur Frage

Stoffwechsel Zunahme?

Hey ihr Lieben!
Ich mache seit 9 Tagen die 21Tage Stoffwechselkur von LifePlus, in erster Linie zum Entschlacken, da ich oft MagenDarmBeschwerden hatte.Das ist nun tatsächlich besser. In der ersten Woche hab ich auch so 2kg abgenommen, bin dann Dienstag wieder mit Krafttraining angefangen und wog direkt 900 Gramm mehr-vermutlich durch Wassereinlagerungen in den Muskeln.

Ich dachte, das müsste heute wohl wieder weg sein-nix da,heute dann nochmal 400g zugenommen. Ernährungstechnisch bin ich so bei 150g-180g statt nur 120g Proteine, was aber auch in Ordnung ist. Rein zum Entschlacken sollte man 200g nehmen-aber ein bisschen Abnahme von ca 5kg wären schon schön.

Heut war ich wieder im Fitnessstudio und hab ne Stunde Krafttraining gemacht - ich will morgen gar nicht auf die Waage! Ich weiß, dass man sich nicht jeden Tag wiegen sollte, aber in dieser Kur ist es vorgeschrieben.
Ich bin 1,70m und wiege momentan ca 68kg und wollte so auf 64,63 kg zurück.

Bitte gebt mir keine Belehrungen, dass gesunde Ernährung und Sport das einzig wahre sind. Bin "Kuren" und "Diäten" ggü auch sehr skeptisch, aber wollte sie lieber einmal probieren, um mir meine eigene Meinung zu bilden.

Hat jemand also Ideen, woran es liegen könnte? Liegt es am Krafttraining? Ich hab schon das Gefühl, dass alles straffer ist..aber eigentlich würde ich es auch gern waagentechnisch feststellen können. Und dass Muskeln schwerer sind als fett weiß ich - aber so schnell baut man ja nun auch keine Muskeln von 1,5kg auf.

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?