160€ Nebenkosten für eine Person!?

13 Antworten

Wenn dir das zu teuer ist, dann nimm die Wohnung nicht. Man rechnet im Durchschnitt 2 - 2,30 € pro qm Wohnfläche. Die Kosten liegen also deutlich über dem Durchschnitt. Suche also weiter.

man sollte nicht fragen wenn man nicht sagt was alles drin steht in >nebenkosten< denn wohn. ist nicht wohn. ob ich auf ein dorf oder in einer stadt wohne, ich zahle 174,- für alles, ohne strom, bei 56 qm

Naja - 160 ist ganz schoen hoch. Fuer eine alleinsteh. Person sollte 100 Euro ok sein. Aber vlt. ist ein alter Heizkessel drin u. der verbraucht viel Oel oder die Waende sind nicht isoliert....keine Ahnung. Haettest ja mal den Vermieter fragen koennen, warum er die NK so hoch angesetzt hat.

Wie kann ich Geld von privat einfordern?

Servus alle zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit einem Ex-Mitbewohner von mir. Ich bin mit ihm zusammen am 01.01.2012 in eine Wohnung eingezogen. Im Mietvertrag stehen wir beide drin. Die Vermieterin hat dem Stromanbieter nur meinen Namen genannt, also stand bzw. stehe auch nur ich da drin.

Jetzt hat mir mein Mitbewohner immer die Hälfte von der Miete inkl. Nebenkosten gegeben plus die Hälfte vom Strom. Das hat 3 x prima funktioniert, allerdings konnte er einmal nicht bezahlen. Ich habe das Geld dann erst einmal ausgelegt. In den darauffolgenden Monaten hat er wieder brav gezahlt und mir gesagt ich würde den noch ausstehenden Betrag noch bekommen. Zum 01.08. kam dann eine Nachzahlung von Strom dazu von ca. 450Euro, bei der ich dann eine Ratenzahlung beantragt und auch bekommen habe. Ich bin dann aber zum 30.09.2012 aus der Wohnung ausge- zogen. Den Stromanschluss habe ich dann natürlich sofort gekündigt und auf ihn neu angemeldet. Das heisst aber es sind von seiner Seite noch 240Euro nicht gezahlte Miete offen zuzügl. 160€ Stromrückzahlung.

Und es kam was kommen musste, er reagiert seither auf keine Briefe dich ich ihm eingeworfen habe, die Handynummer von ihm die ich habe gibt es nicht mehr und er öffnet nicht die Tür wenn ich klingle obwohl er zuhause ist.

Was habe ich in so einem Fall für ne rechtliche Handhabe damit ich doch noch an mein Geld komme? - Er lebt ja nach dem Moto "Kopf in Sand und aussitzen".

Wäre super wenn ihr mir da ein paar tips geben könntet.

Viele Grüße

Alex

...zur Frage

Wie viel bezahlt das Jobcenter(Magdeburg) bei einer 2-Raum Wohnung als wie hoch dürfen Nebenkosten usw sein. Und wie ist es wegen Genossenschaftanteile?

Hallo :) Es steht fest ,ich darf ausziehen und muss mir eine 2 Raum Wohnung suchen . Da ich aber nicht weiß wie viel m³ ich als eine Person haben darf und wie hoch Miete , Nebenkosten u.s.w sein dürfen ?

Freue mich über Antworten .!

...zur Frage

Zahlt das Amt die wohnung? Hilfe?

Eine Freundin sucht schon länger eine Wohnung hat jetzt ein Angebot bekommen 630 warm 48 qm, 500 kalt 130 Nebenkosten in pulheim, ist das für angemessen, kennt sich jemand aus weil die Wohnungssuche ist hier sehr schwer

...zur Frage

Was ist eine Mietprovision?

Hey liebe Leute,

ich hätte mal eine Frage. Es geht um Wohnungen bzw die Mietprovision. Wenn ich folgende Angaben habe: Kaltmiete: 290 € Nebenkosten: 160 € Warmmiete: 450 € und dann eine Mietprovision wo steht: Vermittlungsgebühr 2 x Monats-Kaltmiete. Was bedeutet das genau ? Würde bald gerne eine eigene Wohnung nehmen, und kenne mich daher nicht so aus :-( Vielleicht ach generell, was eine Mietprovision bedeutet und warum man diese zahlen muss? Danke im vorraus.

...zur Frage

Sind Miet- Nebenkosten steuerfrei?

Der Fall ist folgender: Ein Rentner mit sehr hoher Rente - ca. 3500 euro - konnte nicht mehr in seinem Haus wohnen, da dieses nichtr behindertengerecht war. Er nahm sich eine kleine Wohnung, wollte das Haus aber nicht verkaufen. Nun lässt er jemanden darin mietfrei wohnen. Diese Person kümmert sich um Haus und Garten und zahlt lediglich die Nebenkosten an den Rentner. Also Versicherungen, Abwasser, Müllabfuhr und so weiter.

Nun meine erste Frage: Muss der Rentner die Nebenkosten versteuern? Er leitet diese ja lediglich weiter. Oder gelten diese Nebenkosten schon als Mieteinnahmen.

Der Fall geht noch weiter:

Nun wird die Person arbeitslos und muss das Arbeitslosengeld 1 mit " Hartz 4 " aufstocken. Es gibt aber keinen Mietvertrag, da ja in dem Sinne keine Miete gezahlt wird, sondern nur die Nebenkosten.

Und da ist meine nächste Fragen: Kann der Rentner einen Mietvertag ausstellen, auch wenn dort nur die Nebenkosten aufgeschlüsselt sind? Entstehen ihm dadurch steuerliche Nachteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?