16 Tage altes Baby schläft beim Stillen ein und hat wunden Po?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Huhu, hebammenrat hier.

Die meisten Babies schlafen an der Brust ein weil der milchfluss nachlässt.

Hast du denn genug Muttermilch für deinen kleinen? Wenn nicht solltest du daran etwas arbeiten. Du kannst entweder abpumpen (vor allem einmal nachts) oder die Brust von Hand entleeren. So weiß sie, dass mehr Milch gebraucht wird.

Falls du genug Milch hast (leider schreibst du nichts darüber wie sein Gewicht jetzt nach 16 Tagen ist) kannst du den Moment abpassen, kurz bevor er einschläft, und dann wenn er nuckelt aber nicht richtig trinkt, die Brust zusammen drücken. 

Ein gutes "messmerkmal" sind übrigens nasse Windeln. Wenn dein kleiner 6 richtig schwere nasse Windeln pro Tag hat sollte er genug Milch bekommen.

Auf de Website von Jack Newman aus canada gibt es super gute Videos, wo gezeigt wird wie es aussieht wenn ein Baby richtig gut trinkt oder es nur nuckelt. Dort findest du auch Infos über die Brust Kompression, die müden Babies an der Brust hilft weiter zu trinken. :)

Alles gute euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf Deine Hebamme hören. Solange er zunimmt, ist alles ok.

Wegen dem wunden Po: Was isst Du denn so?

Alles, was Du isst, geht in die Muttermilch über. Auf Reizstoffe reagiert dann auch Dein Kind - beispielsweise Erdbeeren.

Wasche den Po nur mit lauwarmem Wasser und einem Waschlappen ab, den Du nach jeder Reinigung wechselst und den Du in die Kochnische geben kannst. Zinksalbe (Penatencreme) hilft beim Abheilen.

Möglicherweise verträgt Dein Kind aber auch die Zellstoffeinlage der Pampers nicht. Dann solltest Du Mullwindeln verwenden. 

Mein Sohn wurde auch am 1. 7. geboren mit etwa dem gleichen Gewicht und exakt der gleichen Größe  - allerdings vor 37 Jahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hatte ich mit meinem großen Sohn in den ersten Wochen auch, dass er ständig einschlief.

Ich habe ihn dann meist ein paar Minuten (so eine halbe Stunde ca.) schlafen lassen und ihn dann sanft geweckt, falls er bis dahin nicht von selbst wieder aufgewacht ist und ihm dann wieder die gleiche Brust angeboten. So bekam er dann auch noch die fette Hintermilch.

Du könntest auch etwas Milch abpumpen, die Flasche eine Weile gekühlt stehen lassen und dann mit einem Löffel das sich absetzende Fett abschöpfen und ihm in den Mund "flößen".

So erhält er viel Energie und wird dann bestimmt auch bald nicht mehr vorzeitig an der Brust einschlafen, wenn er stillt.

Das mit dem Pumpen und "Fett abschöpfen" würde ich aber erst machen, wenn er nicht zunimmt oder gar abnimmt. Ansonsten solltest du dir nich so einen Stress machen, kuschelt viel, biete ihm immer wieder die Brust an, wenn er wach ist, dann spielt ihr euch bald aufeinander ein und alles ist gut. ;-)

Was den wunden Po angeht, würde ich mal die Hebamme fragen. Sie kann sich das anschauen und dir z.B. sagen, ob der Kleine womöglich sogar einen Windelsoor hat, dann müsstest du mal kurz zum Kinderarzt, der verschreibt dann eine Creme.

Ansonsten hilft es, die Haut trocken zu halten, vielleicht kannst du ihn ja tagsüber (jetzt ist ja auch Sommer) viel nackt strampeln lassen?

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem Wunden Po soll Heilwolle als Alternative zu Cremes wahre Wunder wirken. Hin und wieder habe ich mein Baby auch mal ohne Windel strampeln lassen, wenn es einen Wunden Po hatte. Oder eben ganz einfach Zinksalbe drauf getan... Es gibt da viele Möglichkeiten. Beim Stillen würde ich mich erstmal nach deine Hebamme richten. Ich kann mich erinnern, das mein Baby auch oft beim Stillen weg gepennt ist. Dann habe ich es am Ohr gekrault, halt auch versucht sanft zu wecken. Andererseits kommen die Babys auch ohnehin sehr oft zum Trinken, so dass ich mir keine Sorgen wegen des Gewichts machen brAuchte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht dir nicht zu viele Gedanken.

Ein so kleines Baby schläft fast die ganze Zeit - gerade beim Stillen. Das Saugen ist doch sehr anstrengend für die kleinen. Hab meine auch mit allen tricks versucht wach zu bekommen - ging nicht.
Solange die aber normal zunehmen brauchst du dir keine Gedanken machen. Wenn die RICHTIG hunger haben, dann sind die auch wach beim trinken ;-)

Wegen dem Wunden Po:
Wie oft wickelst du?
Evt verträgt er die Feuchttucher nicht. Probier eine andere Marke aus.
Ich wische dazu den Po anschließend mit einem Spucktuch vorsichtig trocken.
Wie cremst du ein? Dicke schicht? Bei Bedarf? Evt verträgt er die Creme auch nicht. probier eine andere aus.
Ist der Po Wund verwende ca. 3 Tage nur die Innotyiol Heilsalbe (Apotheke). Versachwinden die Bläschen nach 3 Tagen nicht bzw. ist der Po immer och wund, dann bitte zum Kinderarzt gehen. Es könnte auch dann ein Pilz sein.

Wie oft badest du ihne? 1-2x pro Woche in reinem Wasser reicht für den Anfang komplett aus - zu viel bzw. mit zu viel Shampoo reizt oft die haut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:) Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes und alles, alles Gute euch:)

Zum Stillen hast du ja schon viele gute Tipps bekommen, da habe ich auch leider kaum Erfahrung, da es bei uns nicht geklappt hat.

Aber ich erzähle dir mal, was bei meiner Tochter wahre Wunder bei wundem Po bewirkt hat: Schwarzer Tee.

Am besten abends kochen und die ganze Nacht ziehen und kalt werden lassen, am nächsten Morgen die Beutel raus nehmen. Ich habe dazu immer die Einwegwaschlappen aus der Drogerie geholt. Damit den Po säubern. Das desinfiziert und lindert das Brennen und Jucken. Danach Zinksalbe drauf und am besten so oft wie möglich die Windel weglassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Deines Sohnes.

Ich glaube, dass mit der Nahrungsaufnahme wird sich noch regeln, Er wird dir nicht an der vollen Brust verhungern.

Hast Du ihm schon Muttermilch auf die wunden Stellen gemacht? Die hilft ja bei fast allem. Damit er nicht wund wird: Schau auf deine Ernährung! Wenn Du viel Obst isst, kann er wund werden. lass ihn oft ohne Windel strampeln. Nimm nur klares Wasser ( Waschlappen) zum Saubermachen. Föhne ihm vorsichtig den Po trocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntjeAusSuomi
18.07.2016, 00:00

Beim Fönen aber vorsichtig sein! Jungs können in hohem Bogen pinkeln und wenn der Strahl den Fön trifft droht ein Stromschlag!

2

Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier noch eine interessante Seite zum Thema Stillen http://www.stillkinder.de

Eine kuschelige Kennenlernzeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streichel sein ohr oder seine füße so ist meine auch immer aufgewacht :)

Mit dem Po nimm eine Wundschutzcreme von bübchen falls das bei euch gibt sonst hipp :)

Und herzlichen Glückwunsch 🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?