16 jahre wohnsitz ummelden

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit Einverständniserklärung ( = Begleitung od. schriftl. Erklärung ) der Mutter dürfte das möglich sein. Bei der Mutter verbleibt aber trotzdem die überwachungspflicht ( Schulpflicht, etc ) .
Gründe ? Zu kleine Whg bei der Mutter / kürzerer Weg zum Ausbildg-Platz od. zur Schule, Ob allerdings auch noch (theoretisch ) das Jugendamt gefragt werden m ü s s t e (? ) , weiß ich auch nicht: aber wer dumm fragt, bekommt bescheidene Antworten. Hilfreich ?

Mein 16 j. Sohn ist zu seiner 15 j.Freundin und deren mutter ohne unsere einwilligung gezogen .mit dem jugendamt haben wir verabredt das er nicht mit unserem einverständnis dort ist(aufenthaltbestimmungsrecht) jetzt haben wir von der kindergeldkasse bescheid bekommen das wir kein anspruch mehr haben (KG)da er nicht mehr bei uns wohnen würde?deshalb meine frage.DIE KINDERGELDKASSE KANN DOCH NICHT AUF IRGEND EINEN ANTRAG REAGIEREN DER EIN 16J.STELLT .Der kann sich doch nicht eigen mächtig ummelden.muss morgen alles abklären hatte heute den brief erst nach 18 uhr aus dem kasten genommen.

0

Die Lage ist jetzt so:Er kann sich mit 16J.ummelden,laut einwohnermeldeamt,auch ohne das einverständnis der eltern.hat sogar sein kindergeld beantragt,und bekommt es.ich verstehe nichts mehr???

0

Was möchtest Du wissen?