16 Jähriger und 28 Jährige zusammen?

11 Antworten

In Deutschland gilt ein Jugendlicher ab 14 als "sexuell mündig" und darf sich seine Partner frei unter den ebenfalls mindestens 14-jährigen wählen. Nach oben kennt das Gesetz keine Altersgrenze - es spielt also keine Rolle, ob der Partner (oder Partnerin) 14, 18, 28 oder 88 ist.

Voraussetzung ist allerdings, dass kein Geld fließt, keine Zwangslage bzw. Abhängigkeitsverhältnis (Schüler/Lehrerin usw.) ausgenutzt wird.

Selbst die Möglichkeit einen über 21-jährigen anzuzeigen, wenn dieser nachweislich die "fehlende Reife zur sexuellen Selbstbestimmung" ausgenutzt hat, fällt ab 16 weg.

Von daher sprechen höchstens moralische Bedenken gegen eine solche Beziehung - und da werden sich zahllose selbsternannte Sittenwächter das Maul zerreissen - vor allem, wenn SIE älter ist als ER... . Das braucht Euch aber nicht zu stören... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

sexuell? ja, solange keine Zwangslage ausgenutzt wird, keine Prostitution vorliegt, kein Entgelt fließt (wäre er unter 16, würde auch die Ausnutzung fehlender sexueller Reife strafbar sein)

Eltern müssen nicht einwilligen

Versuch ist strafbar

ab 18 entfallen obige Vorraussetzungen

Eigentlich ja, außer die Angebetete ist deine Lehrerin, Ausbilderin, Betreuerin, Ärztin, Vorgesetzte oder steht zu dir in einem ähnlichen Verhältnis.

Was möchtest Du wissen?