16 jähriger hat Handyvertrag online abgeschlossen ohne mein Wissen und Zustimmung

4 Antworten

Du wohl nicht,aber dein Sohn.sobald er sein erstes Geld verdient.Der Vertrag ist ungültig aber fUr die Kosten muss Dein Sohn.einstehen,möglicherweise hst es sogar strafrechtliche Konsequenzen für ihn zB wegen Betrug.Er ist alt genug zu wissen das er keinen Vertrag eingehen darf bevor er volljährig ist,also hat er vorsätzlich gehandelt.Redet mit.dem Anbieter und versucht einen Vergleich auszuhandeln das ist das beste,bevor ein Mahnverfahren eingeleitet wird,und vereinbart Ratenzahlung.

Der Anbieter hat jedenfalls §111 TKG (Telekomunikationsgesetz) nicht erfüllt:


(1) Wer geschäftsmäßig Telekommunikationsdienste erbringt [...], hat [...]

  1. die Rufnummern und anderen Anschlusskennungen,
  2. den Namen und die Anschrift des Anschlussinhabers,
  3. bei natürlichen Personen deren Geburtsdatum,
  4. bei Festnetzanschlüssen auch die Anschrift des Anschlusses,
  5. in Fällen, in denen neben einem Mobilfunkanschluss auch ein Mobilfunkendgerät überlassen wird, die Gerätenummer dieses Gerätes sowie
  6. das Datum des Vertragsbeginns

vor der Freischaltung zu erheben und unverzüglich zu speichern. [...]


Das könnte man heranziehen, wenn man mit dem Anbieter spricht. Ihm hätte dann ja auffallen müssen, dass es sich nicht um einen 18jährigen handelt.

Einer rechtliche Auseinandersetzung würde ich aber aus dem Weg gehen, denn dein Sohn hat scheinbar eine "unechte Urkunde" nach §267 StGB ausgestellt:


(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Ich würde den Anbieter vorsichtig ansprechen warum ihm denn bei der Datenerhebung nicht dieser Umstand aufgefallen ist und versuchen nur ein Teil der Kosten bezahlen zu müssen.

danke euch für die hilfreichen Antworten. Mein Sohn hat keine Urkunden oder etc. gefälscht. Er hat lediglich bei der online Registrierung die Geburtsjahreszahl falsch angegeben. 1994 anstatt richtig 1996

41

Dein Sohn hat eine Urkunde mit unwahren Angaben ausgestellt. Auch ein Vertrag bzw. eine Vertragserklärung ist vom rechtlichen Begriff her eine Urkunde. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Urkunde

Zitat:


Im materiellen Strafrecht wird die Urkunde als verkörperte Gedankenerklärung definiert, die zum Beweis im Rechtsverkehr geeignet und bestimmt ist und einen Aussteller erkennen lässt.

[...]

Wirkende Urkunden enthalten den Vorgang, welcher durch die Urkunde bewiesen werden soll, unmittelbar selbst (z. B. Urteil, Verwaltungsakt, Kaufvertrag, Testament).


0

Hey Leute :) Ich habe vor 4 Tagen bei EWE online ein Handyvertrag abgeschlossen, weiß jemand wie lange es noch dauert, bis das Handy bei mir ankommt?

Steht schon oben ;-)

...zur Frage

mein 16-jähriger Sohn kommt nachts einfach nicht nach Hause Wie soll ich reagieren?

...zur Frage

Hat mein Sohn übergewicht?

Hallo, mein 16 Jähriger Sohn hat auf 83 kg abgenommen. Er ist 1.78 groß. Hat er immer noch übergewicht?

...zur Frage

Postidentverfahren von Sohn unterschreiben lassen?

Guten Abend zusammen,

meine Mutter hat einen Handyvertrag im Internet abgeschlossen, ohne zu wissen , dass sie bei der Lieferung zwecks PostIdentverfahren anwesend sein muss.

da sie eigentlich dauerhaft arbeiten ist und auch nicht kurzfristig urlaub nehmen kann , kann sie nicht da sein , wenn der Postbote kommt.

Kann ich als Sohn , mit ein Foto von dem Personalausweis machen , diesen Vorzeigen und dann im auftrag unterschreiben?

Danke im vorraus für alle antworten!

Kerki14492

...zur Frage

Stornierung vom Handyvertrag

Hallo,ich brauche mal euren Rat

Mein behinderter Sohn(psychisch 100%) hat einen Handyvertrag im Laden abgeschlossen. Ich habe ihn dann nach 7 Tagen stornieren lassen(bin seine ,vom Gericht bestellte Betreung).Nun will der Anbieter außer seinemn Behindertenausweiß und meinem Betreugsausweises noch ein ärztliches Atest haben,wo seine Geschäftunfähigkeit bewiesen wird. Nun meine Frage: Muß ich außer den schon vorhandenen Unterlagen ,nun auch noch das Atest beibringen? Kann mann nicht sowieso innerhalb von 14 Tagen, von jedem Vertrag zurück treten?

...zur Frage

Ausweis bei Handybestellung?

Muss ich meinen Ausweis vorzeigen, wenn ich einen Handyvertrag online abgeschlossen habe? Verlangt dann der Postbote meinen Ausweis? Und wenn, kann ich auch eine Kopie meines Ausweises oder meine Krankenkassenkarte mit Lichtbild vorzeigen bzw oder kann mein Vater sich ausweisen und meine Identität bezeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?