16 jährige Tochter verkauft Hund?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Kaufvertrag ist ungültig. Eventuell musst Du rechtliche Schritte gegen Deine Tochter einleiten.

Geh dort hin, wo der Hund jetzt ist, versuche es zu klären und nimm Deinen Hund mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besaß der Hund ein Halsband?

ich kann es zwar nicht eindeutig beantworten da man mit 16 ja heutzutage schon einige Rechte besitzt, aber mein Rat wäre ohne viel Fragenerkundung dich an die neuen Besitzer zu wenden und die Situation klar zu schildern. Ich würde schnell handeln, damit sie sich garnicht erst an den Hund gewöhnen und auch zusichern diese bei der weiteren Hundesuche zu unterstützen oder einen ähnlichen Hund dahin zu bringen und es wenn sie stur sind und nicht darauf eingehen auf Verwechslung zu pochen. So hast du evtl zwar ein paar Kosten aber zumindest deinen alten Hund zurück. Und des weiteren rate ich dazu unbedingt deine Tochter zur Rede zu stellen und das Warum zu klären. Fühlt sie sich evtl dem Haustier hinten angestellt?

soetwas nicht einfach ignorieren...

Ich hoffe dass die derzeitigen Besitzer verständnisvoll reagieren

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revic
15.10.2016, 14:22

don't feed the troll...

3

Hi,

wenn du den Kaufvertrag vom Züchter hast, bzw. nachweisen kannst, das es dein Hund ist, und die Eigentümerschaft nachweisen kannst ist der Kaufvertrag ungültig. Der neue Besitzer muss den Hund wieder herausgeben. 

Auf deine Tochter könnte evtl. noch was zu kommen.

Eigentümer ist derjenige, der die rechtliche Herrschaft über eine Sache hat.

Besitzer ist derjenige, der die tatsächliche Herrschaft über eine Sache hat.

Zum Beispiel: Du gibst mir dein Auto, also dein Eigentum, nun bin ich zwar im Moment der Besitzer, dennoch kann ich es ohne deine Zustimmung nicht verkaufen.

Gruß uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
15.10.2016, 16:35

Das Kind ist nicht voll geschäftsfähig, nen Eigentumsnachweis brauchen die eltern da nicht. Die können einfach hingehen und den Kaufvertrag rückgängig machen und den Hund, der sie ja sicher erkennt wieder mitnehmen. Hier geht es ja nicht um eine Überlassung, sondern um ein ungültiges Rechtsgeschäft.

2

Nein,  der Vertrag ist natürlich nicht gültig. 

Zudem ist es dein Hund, was dir gehört kann deine Tochter nicht verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein natürlich nicht. du kannst den Kaufvertrag jederzeit stornieren. Selbst in Trollhausen ist das so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
15.10.2016, 14:42

Warum denken hier soviele, dass es eine Trollfrage ist? .........

0

Das geht gar nicht. Mit 16 ist sie noch nicht in vollem Umfang geschäftsfähig, also ist der Verkauf rechtlich nicht gültig.

Wie kam es dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenigstens mal ein kreativer Troll. Du solltest trotzdem noch etwas an deiner Ausdrucksweise feilen, damit man dich auch wirklich für eine erwachsene Person hält. Die Idee ist nicht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist da ein Witz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?