16 Jährige mit 20 Jährigem?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

In diesem Alter denkt man eben, dass eine gewisse Reife bei einem Mann gegeben sein muss. Man sucht jemanden, der einen gewissermassen anleitet. In der Liebe. In sexuellen Dingen. Leider ist man aber auch noch jung und macht aus seiner Sicht von Reife eben ein paar Voraussetzungszahlen.

Das hat etwas mit Evolution zu tun.

In der längsten Epoche der Menschheit - der Altsteinzeit - war das Leben alles andere als einfach. Die Lebenserwartung war deutlich geringer als heute. Auch konnten Krankheiten oder ein gebrochenes Bein das baldige Lebensende bedeuten. Man konnte es sich damals nicht leisten, Frauen erst einmal etwas studieren zu lassen, bevor sie schließlich Kinder in die Welt setzten. Die erste Schangerschaft erfolgte im Allgemeinen schon bald nach der ersten Menstruation. Einige Anthropologen behaupten, Frauen hätten damals nicht mehr als ca. 10 Menstruationen in ihrem Leben gehabt.

Frauen wurden also im allgemeinen sehr früh vermählt. Doch mit wem? Auch damals galt in vielen Populationen die sexuelle Selektion. Die Frau hatte wesentlichen Anteil an der Wahl ihres Mannes.

Das Problem: Männer/Jungs in ihrem Alter hatten noch nichts vorzuweisen. Man wusste nicht, ob sie mal ein guter Jäger oder kluger Häuptling werden würden. Für junge Frauen war die Wahl eines gleichaltrigen Mannes eine schlechte Wahl. Sie brauchte für ihre Kinder jemanden, der in der Gemeinschaft bereits anerkannt war und sie und ihre Kinder verlässlich mit Nahrung (sprich: Fleisch) versorgen konnte. Also wählte sie einen deutlich älteren Mann.

Männer wiederum waren vor allem an Frauen interessiert, die ihnen noch möglichst viele Kinder schenken konnten. Aus evolutionären Gründen stellt das einen Vorteil dar. Sie bevorzugten folglich möglichst junge Frauen. Da diese Frauen ebenfalls noch nichts vorzuweisen hatten, selektierten Männer an den Kriterien Schönheit (= gesund), aber auch Herkunft (z. B. Häuptlingstochter).

Männer mit besonders guten Genen, die ein hohes Alter erreichten und vielleicht sogar Häuptling wurden, hatten häufig mehrere Frauen, zumindest hintereinander. Die Geburtensterblichkeit war damals noch hoch, sodass es nicht selten vorkam, dass Frauen bei der Geburt starben. Dann wählte der Häuptling, der nun vielleicht schon 40 war, wieder eine jüngere Frau. Dies war für beide Seiten attraktiv, denn die 15-Jährige war sich hierdurch sicher, dass der Vater ihrer Kinder gute, widerstandsfähige Gene besaß. Im Tierreich läuft es nicht anders. Auch dort ist für die Weibchen Alter oftmals ein positives Selektionskriterium.

Gesunder und erfolgreicher älterer Mann und jüngere Frau war also evolutionstheoretisch gesehen vielfach eine sehr günstige und gern gesehene Kombination. Die umgekehrte Situation: jüngerer Mann mit älterer Frau galt dagegen bestenfalls als Spaßbeziehung zum Hörner abstoßen. Zumeist war sie verpönt.

Diese Dinge besitzen also alle eine gewisse Logik, wenn man sie evolutionstheoretisch betrachtet.

Unabhängig davon ist auch die Reifeentwicklung zwischen Frauen und Männern recht unterschiedlich (weswegen Jungs in der Schule in gemischtgeschlechtlichen Klassen heutzutage häufig benachteiligt werden). Ich hätte mir als jüngere Frau auch keine Beziehung zu einem Gleichaltrigen vorstellen können. Derjenige hätte schon ein ziemlicher Überflieger sein müssen.

Also mein verlobter ist 11 Jahre älter als ich ... Er sieht auch noch gar nicht so alt aus und benehmen tun sich die meisten Männer ja eh wie 12 ;-) Wir wohnen seit fast einem Jahr zusammen und alles klappt super. Mit meinem vorherigen gleichaltrigen Partner gab es immer nur Streit, alles war ihm egal und zum Schluss hat er seine Ausbildung abgebrochen weil ihm das dann zu anstrengend wurde etwas zu machen.

Mit dem älteren Partner gibt es keine Probleme. Außerdem ist es schön jemanden zu haben der schon vieles weiß und gelernt hat. Viele sagen auch wir Frauen machen das wegen des Geldes... dazu möchte ich sagen das er seit 2 Jahren auf Hartz 4 ist. Wir haben früher immer zusammen gezockt (was wir natürlich auch immer noch tun) Und kannten uns sogar schon fast 2 Jahre, bevor wir dann eine Fernbeziehung anfingen. Es war also eher Zufall

Was mir nur nicht gefällt, ist das ich weiß, das ich ziemlich alleine Sterben werde und das ist etwas worüber ich mir immer wieder Gedanken mache. Ich will erst recht im Alter nicht alleine sein :-/ Aber der beste Partner den ich je hatte ist nun mal 11 Jahre älter, was bleibt mir also anderes übrig?.

Hey, ich bin 20 und meine Freundin ist auch erst kurz vor ihrem 18. Wir haben also auch 2,3/4 Jahre Unterschied. Ich persönlich habe Kein Problem damit und Sie auch nicht. Für mich war da mit 17 zwar die Grenze, aber das ist eigen Geschmack. Ich glaube das kommt daraus zustande (wie bei mir) wie reif die Mädchen denn vom Denken sind. Meine Freundin ist, finde ich, für 17 Jahre schon sehr reif was Beziehung und Liebe angeht. Und das ist in meinen Augen auch die Hauptsache.

mit zumehmendem Alter sind auch die Möglichkeiten für grössere Altersunterschiede mehr, also nach der Pubertät, so ab Anfang/MItte 20.

20 <=> 16 ist ansich noch nicht selten, aber wegen der gesetzlichen 18-Barriere nicht unbedingt zu empfehlen. (18-22 wäre OK)

Wenn es sich bei einer Beziehung mit großem Altersunterschied um richtige Liebe handelt, ist so etwas keines falls unnormal. Eine gute Freundin von mir ist 25. Ihr Mann knappe 26 Jahre älter, beide haben zusammen ein wundervollen, kleinen Sohn und sind verheiratet. Hier stellt sich auch immer die Frage: Wer hat "angefangen"? Wenn sich z.B. ein 50jähriger an eine 15jährige ranmacht, dann ist das definitiv kritisch zu betrachten. Andersrum sieht es wieder ein kleines bisschen anders aus. Ich habe selbst Erfahrung mit sowas und denke, dass es schlimmere Dinge gibt als große Altersunterschiede. :)

Das ist doch nur 4 Jahre unterschied! Wenn er 25 wäre und sie 21 würde das nicht auffallen.

Mein Dad ist 11 Jahre älter

Vor ein paar Jahren hätte ich auch jedem den Vogel gezeigt der mir gesagt hätte dass ich einmal mit einem 4 Jahre älteren Kerl zusammen sein werde :D Ich habe damals nicht nach meinem freund gesucht. Es war einfach Schicksal :'D und dass er so viel älter ist als ich hat mich nicht wirklich interessiert :)

Er ... Ist erwachsen und fährt eventuell schon ein Auto

Sie ... hat noch nicht ganz so viel Erfahrungen mit Männern und hat darum wenig Ansprüche, aber ist einfach zu haben

  • Ihr Partner hat ein Auto
  • Ihr Partner hat eventuell Geld ( was ein Vorteil für Sie sein kann)
  • Ihr Partner hat Ahnung vom Kindermachen ( Was für Sie auch wichtig ist und Punkt 2 beinhaltet)

Auf die Regel nach Stinson:

Sei y das Alter des Mannes, dann gilt für das minimale Alter der Frau x:

x = (y/2) + 7

Grüße :)

Ursulala 06.03.2014, 14:39

Glaube ich nicht. Auch für 80-jährige ist das minimale Alter einer Partnerin 18 (und darunter).

0

Was möchtest Du wissen?