16, Depressionen? -> Hausarzt

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst sollte abgeklärt werden ob die Symptome nicht auch eine körperliche Ursache haben können. Dann wird dein Hausarzt dich an die richtige Stelle weiter überweisen.

Der Hausarzt wird deinen Eltern nichts sagen, sofern er keine akute Gefahr vermutet.

Mit Selbstdiagnosen würde ich erstmal vorsichtig sein. Manche Ärzte reagieren darauf allergisch. Geh zu ihm hin und schildere ihm deine Symptome. Er wird das dann schon begreifen.

Wenn du eine Grippe hättest, würdest du dann auch auf jeden Fall verhindern wollen, dass deine Eltern das mitbekommen? Depressionen sind eine Krankheit. Nicht mehr und nicht weniger. Es ist behandlungsbedürftig. Die Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen. Das könnte aber in manchen Fällen dann durch die Hände deiner Eltern gehen.

Zudem: Gerade in deinem jungen Alter ist eine Therapie auch ein Teil Familie. Sprich: In einer Therapie werden natürlich auch die äußeren Umstände mit einbezogen. Wenn das Verhältnis zu deinen Eltern so ist, wie es auf mich wirkt ist es sogar vielleicht die bessere Wahl. Dann kommt ihr über eine professionelle Instanz ins Gespräch.

Mein Fazit: Durch Geheimniskrämerei und dein Misstrauen würdest du deine Familie weitaus mehr belasten als wenn sie sehen würden, dass du dir Hilfe suchst wenn es angemessen ist.

lg Teddy

Du kannst auch direkt zu einem Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie gehen. Bitte Termin machen und die Krankenversicherungskarte mitnehmen. Und mache den jeweiligen Arzt darauf aufmerksam, dass Du auf der Schweigepflicht gegenüber den Eltern bestehst, da der Arzt davon ausgeht, dass die Eltern informiert sind. Die Behandlung kostet nichts, wenn Du gesetzlich versichert bist. Der Psychiater wird Dich bei Bedarf weiter an einen Psychotherapeuten überweisen oder die Psychotherapie selbst durchführen.

Mit 16 kannst du auf Verschwiegenheit bestehen. Der Hausarzt kann dich evtl. zu einem Facharzt f. Kinder- und Jugendpsychiatrie weiter schicken. Kosten musst du nicht tragen, wenn du gesetzlich versichert bist. Gute Besserung.

Wie kann ich meinem Hausarzt von meiner 'depression' erzählen?

Erstmal, ich weiß ja nicht ob es wirklich eine Depression ist oder nicht. Hab jetzt nur nix anderes für die Überschrift gefunden. In meiner vorherigen Frage habe ich gefragt, ob meine Symptome Anzeichen für eine Depression sein könnten. Hab mich jetzt dazu entschieden, damit zum Hausarzt zu gehen. Das nächste Problem ist aber, dass ich meinem Hausarzt schonmal etwas davon erzählt habe, und es ihn nicht interessiert hat, bzw. nicht drauf eingegangen ist. Ich war an diesem Tag wegen irgendwelchen körperlichen Schmerzen dort, und hab ihm halt auch erzählt dass es mir nicht gut geht, und er redet einfach weiter wegen meinen schmerzen. Seitdem traue ich mich auch nicht wirklich mehr wegen sowas zum Arzt zu gehen, weil ich mit 17 Jahren ja vielleicht wieder nicht ernst genommen werden könnte. Was kann man denn dem Arzt sagen, was mit mir los ist, ohne dass er mich wieder ignoriert? Ich kann ja nicht sagen: ich glaube ich hab Depressionen. Können Sie mich bitte überweisen?'

...zur Frage

Kostet eine Behandlung gegen Depressionen extra?

Zahlen die Krankenkassen eigentlich eine Behandlung gegen Depressionen, wenn diese vom Hausarzt diagnostiziert wurde? Werden da nur Medikamente bezahlt oder auch eine Psychotherapie?

...zur Frage

Können Depressionen geheilt werden?

Ich (m/12) habe Angst, dass ich Opfer einer Depression bin. Jedoch will ich zu keinem Arzt gehen, da ich nicht will, dass meine Eltern davon erfahren und ich unnötig Aufmerksamkeit bekomme. Deshalb, kann man sich von Depressionen heilen ohne zu einem Arzt zu gehen?

...zur Frage

Depressionen Behandlung erste schritte!

Hallo , ich leide seit 3 Monaten an heftigen depressionen und bin endlich bereit dazu etwas dagegen zu tun . Ich würde gerne zum Arzt gehen aber ich trau mich nicht zu meinem Hausarzt zu gehen weil ich das gefühl Habe das er mich nicht mag und das ist mein einziger Arzt . Was soll ich tun ? Soll ich zu Ihrgenteinem Hausarzt gehen denn ich nicht einmal kenne ? Was soll ich tun?

...zur Frage

Stationäre Behandlung auf eigenen Wunsch?

Yo Community,

ich leide unter Depressionen und habe mittlerweile täglich Suizidgedanken.(In Behandlung) Mein Psychotherapeut meint die Lage haette sich schon verbessert. Ich bin davon aber eher nicht so überzeugt und wollte wissen, ob ich auch auf "eigenen Wunsch" in eine Klinik kommen kann?

LG

...zur Frage

Ich habe schwere Depressionen, aber trau mich nicht es meinen Eltern zu sagen. Was tun?

Ich habe gedacht das ich es ihnen auf einen Zettel schreiben könnte und dann auf dem Wohnzimmertisch lege. Aber wie formuliere ich das am besten, das sie den ernst erkennen? Weil es sind Depressionen und Suizidgedanken.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?