1500 Euro Selbstbeteiligung Abzocke bei einem Leihquad das etwa 3000 Euro wert ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja meines wissens ist das so: der veranstalter arbeitet mit einer versicherung zusammen welche ihm ihre auflagen gibt. Der veranstalter hat die pflicht diese versichrung anzubieten. Ich denke das er bei der versicherung nicht betrügt. Was aber sein kann ist das er mit dem wekstattfuzzi zusammen linke dinger dreht und die versicherung abzockt. Das anzufechten wird wohl nur ein anwalt regeln können. Ich kann mir aber nicht vorstellen das du damit erfolg hast, da dieses quad wahrscheinlich weiter im einsatz ist und es sich wohl schwer nachweisen lässt ob und was der mechaniker alles repariert hat. Vielleicht existiert von der versicherung noch ein gutachten, dann könnte es erfolg haben. Aber wie gesagt anwalt einschalten ist immer eine gute lösung in so einem fall. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PanDeLuxe 17.10.2012, 21:51

Sicher wird es Auflagen der Versicherung geben. Ich kann mir jedoch nur schwer vorstellen, dass für solch ein Fahrzeug 1500 Euro SB von der Versicherung verlangt werden. (Für nen Passat hat man bei Sixt max. 850 Euro SB) Der Werkstattfuzzi ist der betriebseigene des Veranstalters, da dort auch Neu- und Gebrauchtquads verkauft werden.

0

Die einzige Chance die ich sehe wäre, dem Veranstalter nachzuweisen, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

Dies wird schwierig, da du dass Quad sodann durch eine andere Werkstatt überprüfen lassen müsstest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?