15 oder 20 Wiederholungen beim Training?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Entweder du verringerst das Gewicht oder du machst halt erst 15 Wiederholungen bis du 20 schaffst aber eig kannst du von den 20 Wiederholungen weg bleiben 15 reichen aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich ja steigert, fang mit 15 an & wenn du mit der zeit merkst du hast noch kraft dann probiert es mit 20! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach je 3 sätze à 15 bis 20 sätze. hör da auf deinen körper. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von httpf0ck
16.03.2016, 13:12

Sie meinte wenn ich nicht die selben Wiederholungen mache nützt es nichts

0

Je nach dem was du trainieren willst. Bei 20 Wiederholungen befindest du dich im frequenzierungs Bereich. Dh. damit trainierst du die nerv-Muskel Ansteuerung. Das hat also wenig mit Muskelaufbau zu tun.
Liebe Grüße Dr. A

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von httpf0ck
16.03.2016, 14:16

Also sollte ich lieber 15 machen ?

0
Kommentar von DrAnatomie
16.03.2016, 14:48

Also bei 20-25 Wiederholungen - frequenzierung.
Nimm einfach ein Gewicht das du bis zu 20mal wiederholen kannst bei 3 Sätzen. Dann steigerst du dich was die Wiederholungen angeht pro Training.
D.h 3 x 20 Wiederholungen dann 3 x 21 wdh usw. mit einem Gewicht das Stätig gleich bleibt und das du immer soweit trainieren kannst bis der Muskel versagt. Das ist dann Kraftausdauer.
Das optimale Muskelwachstum braucht 10-15 Wiederholungen. Hoffe konnte dir helfen.

0

Mach was du für richtig hälst und wieviel du schaffst.

Für den Anfang empfehle ich dir jedoch 12 Wiederholungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niedrige Wiederholungszahl + höheres Gewicht  ist besser als hohe Wiederholungszahl+niedriges Gewicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?