15 m² Dielenboden abschleifen - Welche Scgleifmaschine?

4 Antworten

Keine Chance mit Kleinschleifgeräten. Du arbeitest Dir einen Wolf ;-))

7

Hast Du eine ungefähre Zeitprognose als Anhaltspunkt für a) Zeitaufwand mit geliehenem Profigerät und b) Exzenterschleifer für 30 Euro?

Würde mir echt weiterhelfen :) Wenn ich z.B. für die 15m² mit dem Exzenter nen Tag bräuchte wärs ok, bei 2 Wochen Vollzeit würde ich es mir dann doch überlegen... ;)

0
36
@balkongelender

Denke dran, daß das Holz den (Vermutlich) Lack sehr gut aufgenommen hat. Mit einem kleinen Excenter-Schleifer brauchst wirklich Tage und Unmengen von Schleifpapier !

Mit dem Profibandschleifer aus dem Baumarkt (geliehen) hast Du das ganze in höchstens einem halben Tag erledigt.(reine Maschinenzeit) 2-3 verschiedene Körnungen zum Schleifen mitnehmen. Je nach Lackstärke(vorher mal aufkratzen) sehr grob vorschleifen. Meine Zeitangeben verstehen sich für Personen mit etwas Handwerkerqualitäten

Für die Ecken/Ränder kannst Du Dein Kleingerät nehmen und ein Zieheisen.

0

mit nem 30€ schleifer kannst du aber auch pesch haben.er könnte bei der arbeit leicht zu heiss werden.ich würde etwas mehr dafür anlegen. wie lange du dafür brauchst?wenn du die pausen einrechnest würde ich ca. 3 std.sagen.wenn du aber sagst,dass es nicht perfekt sein muss,kannst du immer noch mit 2 std.rechnen.ist allemal billiger als jemanden kommen zu lassen,oder großes gerät zu leihen.

7

Meinst Du echt mit so nem Mini Ding geht das in 3 Std.? Also alles bis 1 Tag wäre OK. Welche Art von Kleinschleifmashine würdest Du denn empfehlen? Drehender Exzenter oder Bandschleifmschine oder Vibrationsschleifmaschine?

0
36

@ RichyZ

Wenn Du in 3 Stunden 15 m² Lackfläche bis auf die Holzoberfläche runterschleifst, mit einem Excenterschleifer, kannst Du morgen bei mir anfangen zu arbeiten ;-))

0

Am besten mal in einem Baumarkt nachfragen, die verleihen solche Maschinen auch manchmal günstig und geben Anleitung dazu, viel Erfolg!

Wie wird OSB und Laminat auf einen Dielenboden richtig verlegt?

Hallo,

Aktueller Zustand: Ich habe einen alten Dielenboden (unter den Boden sind Balken, dann 30cm Luft und dann direkt das Erdreich).

Ziel-Zustand: Ich hätte gerne auf diesen Boden Laminat verlegt

Wie ich Vorgehen würde: Ich würde jetzt PE-Folie Auslegen, OSB-Platten (Stärke 2) verlegen und am Dielenboden Verschrauben, Trittschalldämmung ausbreiten und dann das Laminat darauf Schwimmend verlegen.

Fragen:

  • Wäre dieses Vorgehen korrekt?
  • Sollte ich lieber auch die OSB-Platten schwimmend verlegen und nur Nut und Feder verleimen ?
  • Brauche ich nur 1x Trittschalldämmung oder sollte ich zusätzlich zwischen PE-Folie und den Platten noch welche verlegen
...zur Frage

treppenhaus! Öl und Lackfarbe(abschleifen oder Haftgrund?

hey hallo!!!

ich werde eiem bekannte den gefallen tun,sein treppenhaus zu renovieren. nun ist es so wie in den meisten treppenhäusern,das die untere wandhälfte mit einer öl oder auch lackfarbe gestrichen wurde. nun soll eine neue farbe sich im treppenhaus verbreiten,und de frage ist:kann ich dort mit haftgrund drüber gehen und neu auftragen,oder wäre es besser die ganzen wände abzuschleifen????

gruß micha.....

...zur Frage

Wie entferne ich diese Flecken aus dem Parkett?

Hey!

Ich habe vor einigen Tagen den Backofen mit Wasser, Maschinengeschirrspülmittel und einem Reiniger, der aliphatische Kohlenwasserstoffe und Tenside enthält, sauber gemacht. Dabei ist etwas auf den Boden, der aus Parkett besteht, getropft. Obwohl ich direkt reagiert habe und die Reiniger-Fett-Mischung vom Boden mit einem feuchten Tuch aufgewischt habe, sind dunkle Flecken entstanden. Anschließend wurde der Boden auch nochmal mit Holzbodenseife gereinigt, was jedoch auch nicht geholfen hat.

Das Parkett besteht aus Eiche und ist lediglich geölt. Hausmittel oder spezielle Fleckenentferner habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert. Kann man in diesem Fall noch etwas ausprobieren bzw. gibt es etwas, was bei dieser Art von Flecken empfehlenswert ist? Andernfalls bleibt vermutlich nur Abschleifen übrig.

Liebe Grüße
Erika

...zur Frage

Kann der Vermieter die komplett Restauration des Dielenbodens verlangen?

Hi, unsere Vermeiterin verlangt wegen eines Kratzers den wir in den Dielenboden gemacht haben (25 cm 2 mm tief), dass wir den kompletten Dielenboden abschleifen und versiegeln/lassen. Der Boden war vorher schon in mieserabelem Zustand und es wurde vor dem Einzug nichts gemacht.Der Kratzer ist nur in einem Raum... Danke für Eure Hilfe

...zur Frage

Zähne-Abschleifen ok!?!?

Liebe Gute-Frage-Community,

obwohl ich erwachsen bin trage ich seit mehr als 1 1/2 Jahren eine (feste)Zahnspange. Einer (oder zwei) der unteren Schneidezähne ist leider noch nicht gerade, dh. sie haben sich etwas vor die anderen geschoben, sodass die unteren Schneidezähne nicht gleichmäßig neben einander stehen(= eine Reihe bilden) bzw. vorne "abschließen".

Mein Kieferorthopäde meinte nun, dass es am besten bzw. "ok" wäre die Ecke vom Schneidezahn, die sich vor den anderen geschoben hat "abzuschleifen", damit die Zähne dann nebeneinander Platz hätten. Das wird dann mit einer Art Pfeile, die meiner Meinung nach wie eine gewöhnlich Nagelpfeile aussieht, gemacht, indem sie einfach zwischen den Zähnen durchgezogen wird!

Ich möchte nun gerne wissen, ob es nicht eine andere Möglichkeit gibt(ich hab mal was von "Kieferdehnung" ... gehört)?? Ich denke , dass das Abschleifen nicht gut für die Zähne ist, da an den Stellen ja dann weniger Zahnschmelz ist, dh. die Zähne dort angegriffen werden können(?) Außerdem hab ich Angst, dass man dadurch vom Hundersten ins Tausendste kommt und nachher noch weiteres an meinen Zähnen vorgenommen werden muss.( zB. Versiegeln etc)

Vielen lieben Daank!

...zur Frage

Bodensanierung Mietwohnung

Wir wohnen seid 20 Jahren in einer gemieteten Altbauwohnung und haben beim Einzug den vorhandenen Dielenboden in Eigenleistung abgeschliffen und versiegelt. Allerdings wies er bereits damals recht große Fugen auf. Diese haben sich weiter vergrößert, an vielen Stellen "wachsen" nun Nägel heraus und manche Dielen splittern. Möglicherweise ist der Dielenboden also nicht mehr zu retten und müsste ausgetauscht werden. Zumal die Mieter unter uns wohl auch unter dem nicht vorhandenen Trittschall leiden.

Nun meine Frage dazu: Ist der Vermieter verpflichtet, den Boden zu sanieren? Und falls ja: Können wir darauf bestehen, dass wieder ein Dielenboden reinkommt oder darf der Vermieter auch Laminat oder Teppich verlegen lassen? Wir mögen den "abgeranzten" Dielenboden nämlich ganz gerne und würden ihn gerne einfach nochmal abschleifen und versiegeln lassen :-O

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?