15 Jahre und sex

Das Ergebnis basiert auf 70 Abstimmungen

Das ist heute normal 77%
Ich würde auch versuchen es zu verhindern 23%

27 Antworten

Das ist heute normal

Ich sehe es so bis 14 als kritisch an, wenn ich mich zurück erinnere. Aber 15 ist das Alter mit dem viele junge Menschen immer noch in die Lehre gehen - wer für den Ernst des Lebens alt genug ist, ist auch für Sex alt genug Wobei mich mal interessiere würde wie sich das mit dem "Ersten Mal" so entwickelt hat seit der sexuellen Revolution. Aber schon früher waren manche eben früh dabei, ich habe mal als Teenager die Memoiren Ingmar Bergmans in der Hand gehabt und da beschreibt er sein erstes Mal mit 12 auf dem Teppichboden - und wie die Mutter seiner Freundin ihn wieder runterzieht ;) 

Ich würde auch versuchen es zu verhindern

Ich finde es auch zu früh. Ausserdem machen es fast alle 15-jährige auch nur, weil die Freundin es angeblich es auch schon gemacht hat usw. Der klassische Herdentrieb: Sch.eisse ist gut, 50 Milliarden Fliegen können sich nicht irren. - Aber wirklich verhindern kannst du es nur, wenn du ein vernünftiges Gespräch mit ihr aufbauen kannst und eure Beziehung ok ist.

Also ich hab gar keine Freundinnen sondern nur Männchen um mich rum ^^

Und ich hab Sex weils einfach toll ist. :)

0
Das ist heute normal

das is heute klar im durchschnitt aber dabei sollte es ja nur um euch gehen es soll doch immerhin ein oder dass schönste erlebnis für jeden von euch selbst und für euch zusammen sein. deswegen müsst ihr euch selbst dass fragen ob ihr bereit dazu seid denn ihr werdet es 100% nicht so schnell vergessen mfg^^

Das ist heute normal

Ich bin nicht überzeugt, dass diese Zahlen stimmen, aber es ist heute tatsächlich normal. Mit Verhindern wollen, habt Ihr schlechte Karten, denn Ihr bekommt nur Stress mit dem Teenie. Aus meiner Erfahrung in meinem Beruf und mit 4 Töchtern kann ich Euch nur sagen, dass dies meist nur nach außen dokumentiert wird, um den Stand in der Gruppe zu behalten und sich interessant zu machen. Die Aufgabe der Eltern in diesem schwierigen Übergangsalter ist, zu beobachten, welchen Umgang sie pflegen und zu verhüten, dass sie sich den Weg verbauen. Dazu gehört auch, dass man mit den Mädels spricht, um herauszufinden wie weit sie gehen wollen und entsprechende Verhütungsmaßnahmen einzuleiten. Durch das Verhindernwollen schafft Ihr Euch neue Probleme und treibt die Kinder aus dem Haus.

Das ist heute normal

es geht eigentlich....ich würde mir als mutter sorgen machen und es definitiv nicht okay finden,aber ich würde nicht versuchen es zu verhindern! jeder muss den schritt selbst gehn und eigene entscheidungen treffen!

Was möchtest Du wissen?