15 jahre und briefe vom arbeitsamt?

8 Antworten

In der Regel ist das der Normalfall, dass man kurz vor oder ab 15 oder kurz danach eine Einladung bekommt, da sollst du nicht überredet werden eine Ausbildung zu machen, sie möchten nur mit dir klären wie deine weitere Zukunft aussieht, also in der nächsten Zeit.

Denn ab dem 15 Lebensjahr gilt man in der Regel als arbeitsfähige Person, wenn du also weiter zur Schule gehst, später Abi machen möchtest und studieren, dann ist das deine persönliche Entscheidung und die wird in der Regel auch akzeptiert, vorausgesetzt du bist dazu geistig in der Lage dazu.

Kannst auch deine Eltern mitnehmen, musst da nicht alleine hin !

Ich bekam keine Einladung und niemand von denen hat sich für mich interessiert. Ich hatte nach der Schule ein Jahr lang gar nichts, und kein Arbeitgeber etc. hat sich bei mir gemeldet, um mir mal eine Arbeit bzw. Ausbildungsstelle anzubieten.

Man wird soweit ich weiß nur eingeladen, wenn man Hartz-IV-Empfänger ist.

0
@boiteschema

Von selber meldet sich ganz sicher kein AG - bei dir, wenn du diesen vorher keine Bewerbung zugeschickt hast.

In der Regel bekommt man auch ohne ALG - 2 Bezug eine Einladung, dann eben von der Agentur für Arbeit, welche für das Arbeitslosengeld ( ALG - 1 ) zuständig ist.

Warum das bei dir nicht der Fall war kann ich natürlich nicht sagen.

0
@isomatte

Ich habe aber doch gar kein ALG 1 (und auch kein Hartz) bezogen, ich hatte auch keinen Anspruch darauf.

Die AGs sollen sich nicht ständig über Lehrlingsmangel beschweren, die sind selber schuld. Sollen die doch mal auf die Schulabgänger zugehen.

0
@boiteschema

Man muss auch kein ALG - 1 oder ALG - 2 beziehen, die Eltern erhalten aber für ihr Kind / Kinder ohne eine Voraussetzung erst einmal Kindergeld bis zur Vollendung des 18 Lebensjahres, dass wird in der Regel von der Familienkasse der Agentur für Arbeit gezahlt, dadurch ist bekannt man ein Kind das arbeitsfähige Alter von 15 Jahren erreicht und dann kommt in der Regel früher oder später eine Einladung zum persönlichen Gespräch bei der Agentur für Arbeit.

Nicht die AG - sondern das Kind möchte eine Lehrstelle haben, warum also sollten dann die AG - auf die Jugendlichen zugehen ?

Wenn ich eine Arbeit suche, muss ich doch auch dementsprechende Bewerbungen schreiben, von selber kommt da kein AG - es sei denn die freien Lehrstellen liegen der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vor und man ist dementsprechend auch als Ausbildung suchend da gemeldet, dann kommt entweder ein Angebot vom Amt oder direkt vom AG.

0
@isomatte

Also wie gesagt, Kindergeld bekamen meine Eltern, aber ich wurde nicht von der Agentur eingeladen.

"Nicht die AG - sondern das Kind möchte eine Lehrstelle haben, warum also sollten dann die AG - auf die Jugendlichen zugehen ?"

Aber die AG wollen doch Lehrlinge haben, und wie die von sich aus nicht kommen, muss man sich eben Alternativen überlegen.

"Wenn ich eine Arbeit suche, muss ich doch auch dementsprechende Bewerbungen schreiben, von selber kommt da kein AG - es sei denn die freien Lehrstellen liegen der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vor und man ist dementsprechend auch als Ausbildung suchend da gemeldet, dann kommt entweder ein Angebot vom Amt oder direkt vom AG." Ja eben, das meine ich, sowas strebe ich an.

0
@boiteschema

Auch wenn man beim Amt nicht gemeldet ist und keine Stellenangebote bzw.freie Ausbildungsstellen vom Amt angeboten bekommt, gibt es Internet, gelbe Seiten uns.usw.dann sucht man sich dementsprechende AG - und bewirbt sich, egal ob sie suchen oder nicht, dass wird man dann per Antwortschreiben oder Mail schon erfahren.

0
@isomatte

Nein ich habe mich kaum beworben und hatte psychische Probleme. Ich werde keine unnötigen Bewerbungen an Firmen schreiben, die gar nicht suchen, bewerben ist ein riesen Aufwand und nervenaufreibend.

0

1 Die wollen wissen was du in zukunft machen wilst zb ob du eine Ausbildung oder ein Studium machen wilst!

2 Was nicht stimmt ist das du verpflichtet bistd a in deiner schulzeit anzutanzen!

3 Nim deine Mutter mit zu dem termin den oft wollen die auch einem was vorschreiben auch wen die das Nicht dürfen!

NIcht nur wie viel man sich zu bewerben hat obwohl die dan die kosten sofort zu erstaten haben tun sie es auch oft nicht!

Entweder wolen die nur wisen was du nahcder shcuel machen wilst oder sie wollenb dich zu etwas bringen !Aufjedenfall deine Berufswahl ist deine eigen sache da darf und kann dir das Amt nichts vorschreiben!

Vileeicht wollen die auch das du eineEGV unterschreibt das tue auf keinem fall!

Was wollen die einem vorschreiben?

0

wenn ihr vom Jobcenter lebt oder Sozi ist die Frage begründigt; stellt dort klar das du Gymnasium weiter machst ; und gehe zum Termin da, um denen zu Verklickern, das Du deinen eigenen Lebensweg gehst; der auch längert dauert! Damit Du in Deinem Leben was erreichst; die werden das evtl. vom Gymmy bestätigt haben wollen...ist aber kein Grund, den Termin nicht wahr zu nehmen..oder sich das von Gymnasium bestätigen zu lassen.

Durch Bestätigung vom Gymnasium wird es wohl passen

Das ist normal, hatte ich auch. Geh hin, der will nur mit dir sprechen und dir später helfen auf deinem Berufsweg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ist nur für den Fall, Fallstudien du nicht dein Abi machst. Dann müsstest du dich Ausbildungssuchend melden.

Was möchtest Du wissen?