15 Jahre Rauch aufs Gesicht bekommen :(?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Na, so übertreiben musst du jetzt nicht, das wird dich nicht so sehr schädigen, auch wenn Passivrauchen auch sehr schädlich ist, wird das erst Auswirkungen haben, wenn das regelmäßig zb. Fast täglich geschieht.
Es sei denn, du hast Erkrankungen wie COPD, Asthma Bronchiale oder eine überempfindliche Lunge. Aber das wüsstest du, da du dann atemnot/ hustenanfälle bekommen würdest. Also Nein, mache dir keine grossen sorgen, wenn dir ab und zu Rauch ins Gesicht weht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von wenigen malen passiert da nichts. Passivrauchen kann jedoch auf die Dauer schädlich sein, sprich wenn du es regelmäßig tust.

Wenn du dann woanders hingehst, verringerst du dieses Risiko. Man setzt seiner Lunge im übrigen auch andere Schadstoffe aus, wie z.B. Autoabgase. Man kann sich eben auch nicht vorallem zu 100% schützen. Nahezu jeder Nichtraucher hat schonmal passivgeraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Rauchen verharmlosen zu wollen (fang bloß nie an, nur am Anfang macht es "Spaß", nach kurzer Zeit geht es ständig nur noch um das "sich wieder normal fühlen", also darum, rauchen zu müssen, um sich wieder genau so zu fühlen, wie man sich vor dem Anfangen mit dem Rauchen permanent gefühlt hat, sonst fühlt man sich ständig schlecht und gestresst), deine Angst vor gesundheitlichen Schäden ist ein wenig übertrieben.

Die Hauptgefahr des Rauchens für die Gesundheit ist, dass es die Selbstheilungs- und Regenerationsfähigkeiten deines Körpers, der Organe und deines Blutkreislaufs dauerbelastet. Dein Körper muss ständig mehrmals täglich sich von diesem Gift befreien bzw. gegen den Pegel ankämpfen (ähnlich wie bei ständigem Alkoholkonsum), anstatt normal arbeiten zu können und z.B. Krankheiten zu bekämpfen, sich zu regenerieren etc. Vor allem die Lunge ist stark betroffen, es gibt Mechanismen im Körper, die die Lunge von Verschmutzung wieder befreien und z.B. neue Zellen wachsen lassen. Wenn nun aber mehrmals täglich in kurzen Abständen Rauch in Lunge kommt, ist die Lunge permanent damit beschäftigt, gegen diese akute Verschmutzung anzukämpfen (z.B. Husten) und kann weniger Energie z.B. auf die Erhaltung des Immunsystems und die Abwehr von Krankheiten durch die Luft oder Tröpfcheninfektion verwenden. Dadurch steckt man sich dann schneller mit Lungenkrankheiten an und der Körper braucht ewig, bis er die Krankheiten wieder halbwegs unter Kontrolle hat.

Du siehst also, es macht einen großen Unterschied, ob man dauernd und ohne lange Pausen Rauch abbekommt, oder ob man ab und zu Rauch einatmet. Wirklich problematisch ist es nur, wenn der Körper keine Regenerationsphasen hat.

"Passivrauchen" ist vor allem dann gesundheitsschädigend, wenn es pausenlos und in höherer Dosis geschieht, z.B. Stammgäste einer Raucherkneipe oder mit einem Kettenraucher in der Wohnung bei schlechter Belüftung. Die von dir beschriebene Dosis ist nicht bedeutsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Wenn man über einen längeren Zeitraum jeden Tag mehrere Stunden lang eingeräuchert wird bzw. passiv mitraucht, ist das tatsächlich i.wann gesundheitsschädlich. Allerdings wenn das nur gelegentlich und für relativ kurze Zeit passiert würde ich mir keine großen Gedanken und Sorgen machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mcbrot12
19.11.2016, 17:26

Okay danke

2

Ich war in Nepal in den Häusern, die haben da keine Fenster, keinen Kamin, aber eine Feuerstelle in der Mitte des Hauses, welches den ganzen Abend ein Feuer enthält. Das ist mal stickig dort drin, die Menschen sind trotzdem 25, x fitter als die hier.

Deine Lunge ist allerhöchstens angebräunt und zwar ganz sanft. Mache ein wenig Sport, atme tief und die ist sofort wieder sauber. Fühl dich wohl! (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst wie alle anderen vermutlich mit 75/85 sterben!

Solange Du nicht tagtäglich für mehrere Stunden in Raucherräumen sitzt, passiert Dir da gar nichts!

Du brauchst auch nicht mit Absicht husten/spucken, außer das Du dich damit lächerlich machst, nützt das überhaupt nichts!

Krebs und andere Krankheiten kannst Du auch als Nichttrinker/Nichtraucher bekommen! Das ist halt mit ein allgemeines Lebensrisiko!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, durch die Atmung gelangen Abgase von Autos, Industrie und anderer Staub in die Lunge. Das ist alles gift für den Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Lunge ist noch nicht schwarz ! Wenn sowas öfters passiert nennt man es passiv Raucher aber bei dir ist es ja nur manchmal also brauchst du dir da wirklich keine Sorgen machen :)
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass es unangenehm ist, Rauch von anderen ins Gesicht zu bekommen, ist nachvollziehbar. Aber gesundheitliche Schäden, wenn es gelegentlich im Freien passiert, sind nicht zu befürchten. Geht einfach weg, damit Ihr sicher seid, aus der "Gefahrenzone" heraus zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt verschiedene Quellen, die verschiedene Sachen behaupten, aber allgemein kann man das passive Rauchen mit dem aktiven auf eine Stufe setzten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist es aber besonders gesund wenn man so am Straßenrand steht und diverse Autoabgase einatmet. Man o mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nichz das es sehr schädlich ist aber man sagt ja das wenn man den rauch von den zigeretten einatmet sozu sagen auch raucht.

ich weiss nicht ob es stimmt oder nur so gesagt wird. 

deswegen geh erst recht nicht zu den personen die rauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand hat das "Recht" dich einzunebeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?