15 jähriger eigenen Laptop ohne elterlichen Account?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Natürlich geht er auf Schmuddel-Seiten und läd sich ab und an nen Musikalbum runter. Ist aber in dem Alter auch relativ normal und dem muss man nicht unbedingt nen Riegel vorschieben. In dem Alter interessiert man sich nunmal für sowas, das hat da nen kurzes Hoch und in 1-2 Jahren wirds langweilig.


Generell finde ich Kinder/Jugendliche sollten nicht "zu sehr" beschützt und bemuttert werden, sondern die Gelegenheit kriegen ihre Fehler und Erfahrungen zu machen, solange sie noch Zuhaus wohnen und am Ende aufgefangen werden aber runterfallen müssen sie ein paar mal, anders lernt man nicht.


Umgehen kann man das eh alles davon mal abgesehen. Ansonsten käme mir ein Geschenk wie ein Laptop mit Einschränkungen wie ein Fahrrad mit unabbaubaren Stützrädern vor, ein nicht aufgepumpter Ball, eben nix Ganzes, etwas das in seinem Umfang wesentlich beschnitten ist.

Dackelmann888 07.07.2011, 11:29

Der Vater ist für alle Dinge ,die der Sohn anstellt verantwortlich,darum ist das Richtig was der Vater macht.Wenn Er merkt Das der Sohn verantwortlich mit dem Laptop umgeht,wir Der Vater nicht dauernd kontrollieren.

0
apachy 07.07.2011, 11:43
@Dackelmann888

Jap und das ist auch gut so. Ich glaube nicht, dass da groß was passiert, was sollte auch passieren? Erstens wird er von seinen Freunden schon lange bevor er sein Laptop hatte Seiten wie youp.. gekannt haben.


Abgesehen davon selbst wenn er auf ne unseriöse Seite geht und ne 500 Euro Rechnung nachhaus kommt, was dann? Dann darf er eben irgendwo als Aushilfe Regale einräumen oder Zeitung austragen und man lässt es ihn selbst abbezahlen, beim nächsten mal ist er schlauer.


Ich finde es wie gesagt besser wenn man diese Fehler macht, solange ein jemanden auffängt als danach. Abgesehen davon wird der Sohn in diesen Aspekten wohl kaum "verantwortlich" handeln. Ich zumindest hab in meinen mittlerweile 16 Jahren am eigenen Computer (bin recht früh dazu gekommen mit 8) glaub ich nicht einen Jugendlichen erlebt, welcher sich nicht Spiele/Musik/Filme läd, brennt oder mal auf ner Schmuddel-Seite ist. Es ist eben heute normal, ob man das gut findet oder nicht.


Klar kann man versuchen seine Kinder vor allem wegzusperren doch was passiert wenn sie raus kommen? Meist sind es doch die, welche total streng erzogen worden, welche dann später genau das Gegenteil machen, weil sie das Gefühl hatten ihr Leben in einen Käfig verbracht zu haben. Klar klingt das jetzt überdramatisiert aber meiner Meinung nach sollte man Jugendliche, welche wohl selbst handeln und denken können nicht mehr durch Türen stoßen, sondern ihnen neutral erklären was sich hinter den Türen verbirgt und sie selbst wählen lassen.

0
apachy 07.07.2011, 11:49
@apachy

Mit dem neutral hinter Türen verbirgt mein ich dann eben auch sowas wie klip und klar sagen, wenn wegen irgend ein Handeln eine Rechnung nachhause kommt dann ZAHLST DU SIE AB und wirst dafür jobben egal ob du Ferien hast oder anderes vor hattest. Es sind deine Freiheiten aber auch deine Verantwortung. Damit mein ich keine moralprädigt ala mach nicht dies und mach nicht das, um das nochmal klar zu stellen :)

0

Ich finde euer Sohn hat ein Recht auf Privatssphäre...

Ich würde es auch nicht toll finden, ständig "kontrolliert" zu werden, und "Schmuddel-Seiten" sind ja echt nicht SEHR schlimm, solange da kein Virus ist, außerdem ist das in dem Alter ja total normal!

Vielleicht solltet Ihr ihm das Internet ganz verwehren, dann muss man den Filius auch nicht kontrolieren. Wie macht Ihr das denn im Straßenverkehr, Telefon (Sexhotline, Telefonbestellungen) usw.

Da ist er dann alt genug?

Vielleicht war die schlechte Idee, ihm zum Geburtstag zu zeigen wie wenig vertrauen man hat.

Kein Problem. Gebt dem Sohn Admin-Rechte, erklärt ihm aber gleichzeitig, dass er für das Gerät und die Software selbst verantwortlich ist.

Ich denke, dass er in nicht allzu ferner Zukunft mit einem viren-verseuchten Rechner vor euch steht und um Hilfe bettelt.

Erinnert ihn dann an euer erstes Gespräch...

(den großen, selbstständigen, seine Privatsphäre brauchenden, natürlich nichts verbotenes machenden, 15-jährigen Helden...)

ich hab auch selbst einen laptop (bin 16), da haben meine Eltern auch keinen Zugriff darauf.. bei meinen Freundinnen ist das auch großteils so. Ich würde sagen, ab einem gewissen Alter ist das auch nicht mehr nötig.. und ein 15-Jähriger braucht auch seine Privatssphäre.

Ich würde auch nicht wollen, dass meine Eltern in meinem Laptop rumschnüffeln können...

Ihr könntet es doch so machen, wenn er wirklich zu viel runterlädt, dann muss er die Rechnung selbst bezahlen, so haben es meine Eltern auch gemacht...

und das klappt eigentlich ganz gut...

19Steffi95 07.07.2011, 11:16

ach ja, und es gibt ja auch die Möglichkeit gewisse Internetseiten zu sperren, wenn ihr eurem Sohn wirklich so wenig vertraut...

0
unSKILLEDgl 07.07.2011, 11:17

Privatsphäre ist in dem Alter in Privileg, dass man sich verdienen muss...Ich finds nicht richtig, wenn 15 oder 16 jährige uneingeschränkten Zugriff aufs Netz haben...Vor 10 Jahren war das noch was anderes. Da ist mein nicht alle 2 Sekunden mit irgendeinem Por.no-PopUp genervt worden...

0
19Steffi95 07.07.2011, 11:19
@unSKILLEDgl

gut.. das problem ist da.. aber da bringt es auch nichts, wenn man das so verfolgt, er kann ja auch nach dem besuch solcher seiten, den internetverlauf löschen, dann ist alles wieder weg..

und mit 15 sollte Privatssphäre selbstverständlich sein. Oder hätte es dir gefallen, wenn deine Eltern dir in dem Alter permanent nachgeschnüffelt hätten??

0
unSKILLEDgl 07.07.2011, 11:21
@19Steffi95

Und du denkst, weil du den Verlauf löschst, sind die Spuren weg? => Falsch^^ Aber egal

Nunja...ich wär froh gewesen, wenn sies gemacht hätten....hätte mir viel Ärger erspart

0
19Steffi95 07.07.2011, 11:34
@unSKILLEDgl

gut.. aber wenn man ständig von den Eltern bewacht wird, hat man doch gar keine Möglichkeit eigene Erfahrungen zu machen..

daraus werden dann genau die Menschen, die mit 40 noch brav bei Mama leben und sich aushalten lassen,

0

Find ich absolut richtig.

Aber die Variante mit Adminaccount zur Kontrolle und User-account für den Sohn ist mit 5 Minuten googlen extrem leicht auszuhebeln...Da bietet sich spezielle Kontrollsoftware für sowas an.

Moderne Router (Also diese Komplettgeräte) unterstützen manchmal sogar spezielle Filterfunktionen um Erotikseiten etc. zu filtern. Müsst ihr mal nachlesen.

Allerdings sind auch diese leicht zu umgehen via Proxyserver :-/

Läuft also wieder auf die Kontrollsoftware raus.

Sehe da auch keine Probleme, denn ich denke mit 15 kann man sich über etwas elterliche Kontrolle nicht beschweren.

Solange sein Vater nicht jeden Abend kleinlichst überprüft, was sein Sohn am Tag gemacht hat und die Privatsphäre nicht gestört wird, ist das völlig in Ordnung.

Lg :)

SCHMUDDELSEITEN SCHMUDDELSEITEN SCHMUDDELSEITEN. ABER DUUUU, DUUUU DARFST NICHT DRAUF!!!!!

Na, dann wird es ihn in Zukunft bestimmt umso weniger reizen sich so etwas mal anzusehen. Ich denke nicht, dass ihr euren Sohn davor schützen könnt. Er wird so etwas zu Gesicht bekommen und er wird es überleben. Das ist irgendwo auch einfach seine Privatsache, wie Selbstbefriedigung. Das geht euch als Eltern einfach nichts an.

Versucht ihm eine gute Haltung zu solchen Themen zu vermitteln. Sein Verhalten wird er selber bestimmen. Egal wir sehr ihr zensiert.

user1051 07.07.2011, 11:19

Das alles mal ganz davon abgesehen, dass man gar nicht wirklich so sehr zensieren kann. Dafür gibts zuviele Schlupflöcher. Dann zeigt eurem Sohn lieber, dass ihr im vertraut. Er weiß schon was sich gehört und was nicht.

Und wenn ihr ihm Respekt und Vertrauen beibringt wird er davon viel mehr haben wie wenn ihr ihm ein bisschen "rosa" wegzensiert. Er wird deshalb später seine Freundin weder schlagen noch als Objekt ansehen. So etwas kommt eher von Unterdrückung.

0
user1051 07.07.2011, 11:28
@user1051

Wichtig wäre aber, ihn darüber aufzuklären, dass es im Internet sehr viel Betrug gibt. Haufenweiße Kriminelle machen hohe Gewinne weil bei manchen Menschen die "Internet-Alarmglocken" noch nicht so ausgereift sind. Kann schon sein, dass er da als Unerfahrener mal einen Mist macht wo ein Erfahrener sofort genervt wegklicken würde. Da kommt man aber nicht drumherum.

0

absolute frechheit !! - das gehört sich nicht !! ihr "versaut" so euren sohn mehr also sonst was ... auch wenn ihr ihn kontrolliert wird er nicht an den schmuddel- seiten vorbeikommen

so läufts vil über die schule,freunde etc. und das könnte stress geben ... und wenn er nie auf eine geht ist er "behindert"

ps:meine meinung

LG

Vollkommen in Ordnung. Als Eltern seid ihr in der Pflicht - das muss auch ein 15jähriger akzeptieren - auch wenn eben 15jährige das gern anders sehen.

kickboxer0815 07.07.2011, 11:38

versetz dich mal in die situation von deinem sohn !! rede mit ihm drüber und damit hat sichs !

Warum müssen sich eltern immer so aufspielen ??

0

mit 15 würd ich schon ein paar freiheiten lassen

vieleicht ein programm zum überwachen der internet aktivität währe von nutzen

dann könnten sie sehen was ihr sohn grade macht

und bei belieben sein internet abschalten (wenn etwas nicht erwünschtes gemacht wird im internet)

Das ist Richtig.Sohnemann ist noch nicht Volljährig,und Die Eltern haben die Erziehungs- Gewalt ,und die Aufsichtspflicht. Ist ja auch eine rechtlich Absicherung.

Das ist doch verständlich, oder?

Dein Sohn hat Geburtstag und freut sich über einen Lappi und zeitgleich zeigt ihr ihm, dass ihr ihm nicht vertraut.

Was denn für "Schmuddel-Seiten"?

Wenn ihr nicht möchtet, das euer Sohn im Netz unterwegs ist, dann verschenkt keinen eigenen Laptop.

Ihr könnt nicht alles kontrollieren, mit oder ohne Admin-Account. Versucht es erstmal mit reden.

hanco 07.07.2011, 11:13

Als Eltern sind sie in der Pflicht, da Kontrolle walten zu lassen! Sie sind die Erziehungsberechtigten. Ein eigener Rechner macht auch ohne Schmuddelseiten und downloads Sinn!

0
quietscheratsch 07.07.2011, 11:14
@hanco

Es geht hier um den Sohn, klar ist er sauer.

"Kontrolle" ist richtig, aber doch nicht auf die Art. Welcher Jugendliche möchte sowas schon?

0
martikke 07.07.2011, 11:15
@hanco

ich finds peinlichb , als elternteil würd ich mich schämen so wenig vertrauen in mein kind zu setzen.

1
mikba 07.07.2011, 11:32
@hanco

Die Zeitungen und Telefone gehören übrigens auch weggesperrt, nicht das nch jemand eine Sexhotline anruft.

0
Dackelmann888 07.07.2011, 11:40
@martikke

So gehen Die Meinungen auseinander,.was hat sich die Zeit verändert.selbstverständliche Dinge Werden verdreht,Wenn der Vater keine Kontrolle hat,können auf Ihn Kosten zukommen,die über Sein Leistungsvermögen gehen.Das sollte Bedacht werden.Ein Verantwortungsvoller Vater wird nicht alles Durchschnüffeln.

0

würde ich nicht machen , erstens sind solche kontrollen sowieso sinnlos ( es gibt immer n weg ) und zweitens ist das eine frage des vertrauens.

Er ist 15 und nicht 18? Wenn er nur mal so, eben auf eine Porn.o-Seite geht, nur um mal zu gucken und die Rechnung von 500,- kommt, wer muss die bezahlen? Den Betreibern der Seite ist das Egal, die wollen ihr Geld.

user1051 07.07.2011, 11:17

puff Einfach so ne Rechnung. Na logo.

0
unSKILLEDgl 07.07.2011, 11:20
@user1051

Versteckte AGB, etc. machens möglich.

Zahlen muss man dann zwar meist nicht, aber den Ärger hat man trotzdem.

0
user1051 07.07.2011, 11:23
@unSKILLEDgl

Na, dann muss er halt mal in nem Ferienjob ein bisschen klotzen. Auch ne gute Lehre. Oder man gibt ihm ein paar Tipps wos umsonst ist. :D

0
mikael 07.07.2011, 11:35
@user1051

Das ist doch nur ein Beispiel, versteckte ABG´s, hab ich auch öfters gehört, ihr Lebt doch nicht seit Gestern in diesem Staat? An jeder Ecke wird Dir doch eine Falle gestellt, weil sie alle nur unser bestes wollen und das ist und bleibt unser Geld. Man kann über meine Antwort, Arrogant Urteilen, man kann aber auch überlegen, geht man mit uns, ehrlich um? Und den mal unter uns, da habe ich ein Fragezeichen gesetzt, weiß man nicht mehr was das bedeutet, das kann ich doch gar nicht wissen, ob er vor hat solche Seiten zu Besuchen.

0

wieso macht ihr dann nicht einfach die Seiten zu die er nicht sehen soll? Download kannste auch einschränken....Oder einfach im Explorer unter : Extras Internetoptionen Inhalt Bei Inhaltsratgeber auf Aktivieren klicken Hier ist eine kleine Auswahl mit Regler einstellbar.

unSKILLEDgl 07.07.2011, 11:13

Ist innerhalb von 5 Minuten deaktiviert, wenn er sich bisschen auskennt und googlen kann^^

0
resaone 07.07.2011, 11:15
@unSKILLEDgl

stimmt schon aber wenn du es so siehst dann kannste jedes Programm knicken ....

0
kickboxer0815 07.07.2011, 11:48
@unSKILLEDgl

hört doch auch mit so nem scheiß !! so wird euer sohn ein "muttersöhchen" und das entwickelt sich dann zu einem opfer !!

damit tut ihr eurem sohn nichts gutes

0
resaone 07.07.2011, 22:11
@kickboxer0815

Ich weiß nicht was das mi Opfer zu tun hat...?! Wenn ich einen Sohn hätte und dem das verbieten kann dann mache ich es auch damit der nicht so ein balk wird wie ich es war ^^

0

Also ehrlich gesagt, hätte ich sowas mit 15 auch nicht gewollt. ^^

Eine Absprache wäre vorher besser gewesen.

ihr solltet den jungen machen lassen was er will mit dem laptop er gehört ja schließlich ihm oder teuche ich mich. ALso ich würde ihn machen lassen was er will. (hat der jugne hier einen account ??) sagt ihn mir dann bitte mal ) Danke !! Viel Glück !!

Sag deinem Sohn einfach, er soll fragen wenn er was Downloaded und dann geht das schon!

Was möchtest Du wissen?