14monate alte Baby schläft auf einmal nicht mehr durch bei uns, woanders wohl

3 Antworten

Hallo Jens!

Mit dem Laufen lernen hat Eure Kleine einen riesen Schritt gemacht, vielleicht ist sie jetzt deswegen nachts unruhig. Dieser Schritt ist auch ein wichtiger Schritt in ihrer Beziehung zu Euch. Jezt fängt sie an alleine die Welt zu erobern und kann vor Euch weglaufen. Vielleicht hat sie daher wieder ein größeres Bedürfnis nach Nähe zu Euch.

Wir hatten auch gerade eine sehr harte Zeit mit Schlafen hinter uns und meine Erfahrungen sind: viel körperliche Nähe, trinken maximal alle 3Stunden und nicht auf Leute hören, die einem raten das Kind weinen zu lassen!

Unsere Kinderärztin hat uns auch ein bischen mit Homeopatie geholfen.

Vielleicht liegt es bei Euch auch einfach am Bett? Habt ihr mal zu Hause das Reisebett ausprobiert? Oder wenn der Fruchtzwerg gewirkt hat ist es vielleicht Hunger und sie braucht eine Kleinigkeit zu Essen oder eine Milchflasche?

Was auch wichtig ist: Als Eltern an sich selbst denken! Wenn die Nächte so hart sind darauf achten, dass man selbst genug schlaf bekommt, z.B. mit dem Baby Mittagsschlaf, Babysitter anheuern und die Zeit zum erholen oder zu zweit nutzen, zusammen mit dem Kind schlafen gehen.

Und keine Sorge, irgendwann geht auch diese Zeit vorbei!

Ich wünsche Euch alles Gute und starke Nerven!

Hourriyah

Das Baby hat euch im Griff- Es weiss natürlich das ihr gleich springt so wie es einen Ton von sich gibt. Babys brauchen feste Rituale und Ruhe vor dem schlafen. Wenn ihr immer den gleichen Ablauf macht, wird es sich schnell gewöhnen und bald friedlich durchschlafen. Hinsetzen und ihm etwas leise vorsingen , schmusen etc. dann ins Bettchen legen. Vielleicht Nachts wenn es sich garnicht beruhigt etwas warmen Tee geben, aber nicht hoch nehmen, sanft beruhigen und gleich wieder aus dem Zimmer gehen. Man hört als Mutter schnell raus ob ein Kind nur quängelt oder ob es krank ist. Geh am Tag viel mit ihm raus an die frische Luft (Spielplatz etc.. ) Wir haben das auch mit unserer Kleinen durch und die Nerven lagen hinterher blank, Es ist echt schwer, aber ihr müsst lernen konsequent zu sein wenn ihr wieder durchschlafen wollt. Viel Glück

Also ich fürchte das es ganz normal ist und vieleicht merkt Euer Baby auch Eure Unruhe..... das überträgt sich...ich würde es nachts versuchen, nichts mehr zu trinken zu geben, nur den nuckel.

Denn vieleicht hat Eure Tochter Euch gut im griff, ein wenig durst sie wird wach und sie bekommt.....ich würde es für sagen wir drei Nächte probieren und wenn es in der 4. Nacht tatsächlich noch nicht besser wird ( was ich nicht glaube:-)) dann überlegen wir uns was neues.

Kinder müssen lernen , dass die Nacht zum schlafen da ist und sie sind kleine ( positiv gemeint) Egoisten... ist doch nur normal das sie nur "wollen"....

viel Glück...und durchhalten, wenn man denkt....geht garnicht mehr....denk an Ihr Lächeln....

Was kann ich mit meinem Freund an Silvester im Hotel machen?

Hallo

ich fahre an silvester mit meinem Freund weg in eine ganz normale Stadt meine große Stadt, und dort verbringe ich 2 Tage mit ihm im Hotel, aber was sollen wir an Silvester machen? Wir gehen an Silvester um 00 Uhr an so eine Burg und schauen uns von dort das Feuerwerk an aber was machen wir davor ? Wir trinken kein Alkohol !

er schläft bestimmt wenn wir nix zu tun haben, aber toll so hab ich mir mein Silvesterabend nicht vorgestellt

hat jemand ein tipp

...zur Frage

Schlafzeiten bei fast 2 jährigem?

Mein 22 Monate Alter Junge schläft Abends zwischen 20.30 bis 21.00 Uhr ein. Wacht 1 bis 2 mal die Nacht auf weil er was trinken möchte. Morgens schläft er dann bis 9.00 oder sogar 9.30 Uhr. An Frühstück ist dann nicht zu denken. Mag er erst ne Stunde später. Wir essen aber berufsbedingt jeden Tag Punkt 12. Da mag ich ihm um 10.30 kein Frühstück geben. Er bekommt dann meist ein Stück Brötchen, Toast oder ein zwei Kekse. Das find ich nicht gut. Da fällt das schöne Frühstück weg. Papa und Mama essen um 7.30 Frühstück mit allem was dazugehört. Aber wenn ich ihn da wach mach ist er nörgelig bis zum Mittagsschlaf.

Mittagsschlaf: wenn er bis halb zehn pennt fällt der Mittagsschlaf meist aus. Wenn ich ihn früher wach mach quengelt er solange rum bis ich mit ihm spazieren fahre und er einschläft.

Ich finde diesen Tagesablauf beschisschen. Würdet ihr was ändern?

...zur Frage

Baby will nicht ins Reisebett

Morgen ist es wieder soweit-unser 9 Monate altes Enkelkind bleibt bei uns über Nacht. Die kleine ist ein richtiger Wonneproppen, doch wenn es heißt ins Reisebett zu schlafen, meutert sie ganz gewaltig. Das Reisebett steht in unserem Schlafzimmer......sie wehrt sich und will da nicht rein. Es scheint mir als ob sie panische Angst davor hat. Wir haben schon alles ausprobiert. Sogar schon schlafend da rein gelegt......sie wird sofort wach und will da raus. Ich kann sie nicht schreien lassen. 1. weil sie einen Herzfehler hat und ich Sorgen habe das sie sich überanstrengt. 2. Kann ich generell kein Baby schreien lassen.- Ansonsten ist sie so ein liebes Kind. Wir haben es schon mit Licht an versucht, Licht aus versucht, gesungen, erzählt, mit und ohne Kuscheltier........uns mit im Zimmer hin gelegt. Nichts hilft. Zum guten Schluss schläft sie wieder bei Oma und Opa in der Mitte und macht sich breit. Wir haben dann am nächsten Tag Schmerzen und fühlen unsere Knochen nicht mehr. Gibt es eine Möglichkeit sie ins Reisebettchen zu bekommen?

...zur Frage

Baby, 5 monate, schläft nachts immer kürzer

Hallo ihr Lieben,

dass ein Baby mit 5 Monaten noch nicht durchsclqfen muss, weiß ich. Mein Problem liegt auch etwas anders. Nach der Geburt bis etwa 4 Monate hat mein Kleiner nachts recht prima geschlafen. Immer so 4 Stünden a Stück. Tendenz steigend ;) Seit einiger Zeit werden die Abstände jedoch immer kürzer.

Ich beschreibe mal seinen ungefähren Tagesablauf: Wir stehen so gegen 8.00 auf. Vorher bekommt er noch eine Stillmahlzeit. Dann spielen, kuscheln und um 10 stillen und ne halbeStunde schlafen. 12 Uhr Mittagsgläschen, dann Mittagsschlaf Ca 1 Stunde. Nachmittags 1-2 Stillmahlzeiten und beim Spazierengehen schläft er manchmal ein paar Minuten. Abends gibt's Milchbrei und nochmal einen großen Schluck Muttermilch. Mit der Flasche brauche ich gar nicht zu kommen, da heißt er nur drauf rum und weiß sonst nichts damit anzufangen. Und dann geht es los, dass er alle 1-2 Stunden wach wird und trinken will. Manchmal nicht mal viel. Ich will ihn nicht schreien lassen, davon halte ich nichts aber langsam wird es für uns echt anstrengend. Wollte mal fragen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wie ihr damit umgeht oder umgegangen seid.

Danke schon mal für eure Antworten

...zur Frage

Schlafrhythmus, Veränderung?

Ich schlafe seit Monaten relativ spät ein, meist gegen 2-3 Uhr nachts und schlafe dann bis 11 oder 12. Heute musste ich um 6:15 aufstehen, hab dann gegen Mittag nochmal kurz geschlafen und fühle mich seitdem irgendwie seltsam. Ab und zu wird mir schlecht, dann fühle ich mich verwirrt, ich bin müde und vieles kommt mir unwirklich vor. Liegt das an der plötzlichen Veränderung des Schlafrhythmus?

...zur Frage

Meine Mutter (50) hat durchschlaf störungen?

Hallo zusammen,

Heute habe ich mit meiner Mutter geredet und sie schläft seit längerem bzw. seit einer ewigkeit schlecht. 1. wacht sie bei jeder Kleinigkeit auf, was als Mutter natürlich auch normal ist aber 2. wacht sie oft einmal um 1 Uhr auf und ist dann bis 4 Uhr wach.

Das hat sie schon lange, wenn es ganz übel kommt schläft sie nur eine Stunde die Nacht. Wenn es einer ihren Kindern oder Enkelkindern nicht gut geht oder sie Stress mit ihrem Ehemann hat oder ich z.b. ein Bewerbungsgespräch hatte, dann schläft sie auch total schlecht. Und wenn man viele Kinder hat und viele Enkelkinder und dann alle mal etwas haben, sind das einige Nächte die sie schlaflos verbringt.

Aber mehr hat sie einfach mühe beim Durchschlafen und das auch ohne Grund.

Nimmt das, auf das Alter hin, zu? also das man je älter man wird desto schlechter schlafen kann. Mir ist klar das man als Mutter schlechter schläft bzw. bei jeder kleinigkeit aufwacht, also bevor man Mutter wurde. Das ist bei mir auch so. Mittlerweile wache ich oft auch wenn ich etwas höre oder spüre (auch wenn es nicht von meinen Kids kommt) Daher schlafe ich lieber alleine im Bett :D

Habt ihr tipps was ihr eventuell helfen könnte oder warum sie das hat? Sie möchte sowieso keine Medikamente dagegen nehmen (vor allem keine Chemische). Ach und falls das zur Sache tut, sie hatte Eisenmange Vitamin D3 und B12 Mangel, aber das wurde schon alles aufgepäppelt. Eiseninfusion und für die Vitamine nimmt sie auch was. Sie nimmt auch sonst sehr viele gute Ersatzsachen ein, also alles Natürlich. (weiss aber nicht alle Namen)

Danke schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?