14(m) und nur 1,50m groß, was tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Fett und Zucker fressen – das bringt dich echt nicht weiter !

Davon wird man höchstens fett und krank – aber nicht grösser.

Dass dich das nervt – kann ich gut verstehen. Aber für manche Probleme braucht man einfach Geduld.

Wahrscheinlich fehlt dir Wachstumshormon.  Deshalb ist es gut, dass du schon daran gedacht hast.

Ich hoffe, dass du zu einem Facharzt für Endokrinologie gehst, denn ein möglicher Eingriff in das Hormonsystem ist kompliziert und sollte dem Facharzt vorbehalten bleiben.

Dafür brauchst du eine Überweisung von deinem Hausarzt.

Leider dauert es meistens etwas, bis man einen Termin bekommt. Aber Dezember ist  ja nicht mehr so lange hin.

Ich hoffe, dass der Facharzt dir das Hormon verordnet und du noch einiges an cm zulegen kannst.


Alles Gute !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mucker
22.09.2016, 10:11

...........danke fir die HA - ich würde mich freuen, wenn du einiges davonn umsetzen könntest. LG

0

Hallo!

Die Wachstumshormone werden übrigens erst im Dezember bestimmt, ich möchte bis dahin keine wertvolle Zeit verschwenden.

Du kannst aber selbst nichts machen und das kann sich auch krass ändern

Es gibt sogar Jungs  die waren mit 14 die kleinsten und mit 18 die größten aus der Klasse, ich kenne so einen Fall . Wie groß sind Deine Eltern und Großeltern? An deren Genetik orientiert sich das. Und man wächst in Schüben. 

Wann diese eintreten ist individuell verschieden und hängt auch wieder von genetischen Faktoren ab. Wachsen kannst Du auch noch bis 21, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

falls du ein junge bist, die meisten jungs haben noch einen wachstumsschub mit 16-18 pder sogar 20 jahren.
Hast also noch genug Zeit:)
Und sonst schau mal auf deine Eltern, wie gross die sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Egal was du machst, oder auch nicht: Es gibt nichts was dich schneller wachsen lässt.

Ok, rauchen kann das WAchstum hemmen, aber das wäre ja das Gegenteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da solltest du unbedingt deinen Arzt fragen und nicht hier rumhören. Naja - vielleicht hilft es ein wenig, wenn du dich an die Sprossenwand hängst und einfach abhängen lässt. Aber Vorsicht: KEIN Krafttraining zum Muskelaufbau! Davon wird Jugendlichen abgeraten, gerade in Bezug auf Wachstumsprobleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nix tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wirklich so, Du kannst weder was machen um schneller zu wachsen noch um grösser zu werden als genetisch vorgegeben.

Mit Deinen 1.50 bist Du momentan kleiner als der Durchschnitt der gleichaltrigen Jungs - das sagt aber nichts darüber aus, wie gross Du werden wirst. Dein Körper ist in der Pubertät - er verändert sich und wächst. Das körperliche Wachstum ist bei Jungs im Schnitt mit etwa 19 Jahren abgeschlossen (kann auch später sein). Dein Körper wächst solange bis die Wachstumsfugen Deiner Knochen geschlossen sind.

Vor einem Wachstumsschub kann es sein, dass der Körper an Gewicht zunimmt - er legt sich sozusagen ein Energiedepot an (clever wie er ist). Jedoch haben die einen grössere und andere kleinere Schübe.

Ein aufrechter Gang, eine gute Körperhaltung und ein gesundes Körpergewicht helfen zumindest optisch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer der eventuell nötigen Gabe von Wachstumshormonen kann man da nichts machen. Warte ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und ich dachte, ich wär klein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oidossi
16.09.2016, 06:29

"Schau vor dich Walter - und nicht hinter dich!" (nicht aufgepasst bei "Wilhelm Tell" in Literaturkunde).

1

du kannst deinen Körper nicht zwingen zuwachsen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,du kannst nichts machen. Ernähr dich einfach gesund und warte ab, du bist in der Pubertät, die einen wachsen schneller und früher und die anderen,wie du, eben langsamer und später. Zerbrich dir nicht den Kopf über Dinge, die du eh nicht ändern kannst und sei froh, dass du gesund bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausreichend trinken, schlafen und abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?