14 tätiges Rückgaberecht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Anm: Du meinst sicher ein 14-tägiges Widerrufsrecht!

Du hast grds kein Widerrufsrecht (§355 BGB), denn nicht bei jedem Verbrauchergeschäft existiert die Möglichkeit eines Widderufes! Ein Widerrufsrecht besteht nur wenn der Verbraucheer besonders Schutzbedürftig ist ua nur in den Fällen von Fernabsatzverträgen, Haustürgeschäften etc.! Aber wenn du in ein Ladengeschäft gehst hast du grds (leider) kein Widerrufsrecht...

Anm1: Das oben gesagte gilt unabhängig davon, ob du selbst oder ein Vertreter von dir den Kaufvertrag abschließt!

Anm2: Sofern der Laptop unverbindlich zu Ansicht "bestellt" wurde, kannst du nicht widerrufen, weil hier von vornherein kein Kaufvertrag bzw Willenserklärung vorliegt, die widerrufen werden kann. (Folge ua: keine Abnahmeverpflichtung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus deinem Kommentar lese ich, dass jemand in einer Conrad-Filiale einen Laptop für dich bestellt hat, der im Laden für dich bereit gestellt werden soll. Solange du den Laptop noch nicht im Laden abgeholt hast, kannst du die Bestellung stornieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jorgfried 21.03.2013, 19:18

Die großen Elektronikketten und auch viele andere Geschäfte räumen freiwillig ein Rücktrittsrecht von 2 Wochen ein. allerdings würde ich mir das immer im Einzelfall bestätigen lassen. Gerade bei Smartfones und Rechnern machen die das nur noch ungern, da der Aufwand für die Aufbereitung und das Risiko von versteckten Schäden recht groß sind.

In jedem Fall gilt - an ein zugesagtes Rücktritts- oder Umtauschrecht ist der Händler gebunden.

0

Nein, das ist ein Ladengeschäft und da gibt es Rückgaberecht. Du kannst es vielleicht umtauschen. Nur aus Kulanzgründen kann das Gerät zurück genommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückgaberecht? Was soll das sein?

Du meinst sicherlich ein Rücktrittsrecht für einen Kaufantrag. Dieses Recht kann ur bei Fernabsatz angewendet werden. Das alles hat nichts mit Vollmachten zu tun.

Wenn Du minderjährig, als nicht voll geschäftstüchtig bist, kannst Du niemanden eine Vollmach geben, die dann für Dich etwas wertvolles kauft!

Du hast das Recht bei 2maliger Reklamation, als Fehlern, das Produkt zu wandeln. Das heiß zurückgeben - Du bekommtst das Geld zurück, und der Verkäufer die Ware.

Wenn Deine Frage anders gemeint war, kann ich sie nicht verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KlowaserTrinker 21.03.2013, 18:48

Heißt also, ich kann nicht mehr zurücktreten wenn ich das Produkt erhalten? Kann man nach einer Woche nach der Bestellung ohne Nachricht, dass das Produkt angekommen ist, noch stonieren? (Conrad) Bleibt also nur die Möglichkeit, nach 2maliger Reklamation den Vertrag "aufzulösen"?! Der Laptop soll extrem heiß werden und an Leistung verlieren laut Internetquellen, was ja den Laptop geradewegs unbrauchbar macht.

0
jurafragen 21.03.2013, 23:57

Rückgaberecht? Was soll das sein?

Was soll das wohl sein? Ein vertraglich oder durch Gesetz (§ 356 BGB) eingeräumtes Recht, einen Kaufgegenstand gegen Kaufpreiserstattung zurück zu geben.

0

Ein 14tägiges Rückgaberecht gibt es grundsätzlich gemäß Fernabsatzgesetz nur im Versand- handel, also bei Bestellungen aus dem Internet, dem Versandhauskatalog etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?