1.4 Promille Mofa fahren

8 Antworten

Du bekommst GAR keine Strafe. Die Grenze liegt - wie bei Fahrrädern - bei 1,6 Promille. Alles, was drunter liegt, ist erlaubt. Sofern Du keinen Unfall baust oder Fahrauffälligkeiten wie Schlangenlinien zeigst. Der Umstand, daß es eine Blutprobe gab, läßt allerdings darauf schließen, daß da noch mehr war als nur ein Pustewert von 1,4 Promile. Und um DANN was zur Strafe sagen zu können, müßte man mal Dein Alter wissen.

15 :) bist du dir da ganz sicher das die Grenze bei 1.6 Promille liegt weil ziemlich viele sagen da was anderes

0
@Drakesan

Nein, leider nicht. Wie ich jetzt nachgelesen habe, liegt die Grenze dann wohl doch eher bei 1,1 Promille.

Du hast Dich damit wegen Trunkenheit im Verkehr strafbar gemacht. Wenn Du noch nicht vorher aufgefallen bist, kannst Du mit einer Einstellung des Verfahrens nach § 45 JGG rechnen, nachdem Du ein paar Sozialstunden abgeleistet hast.

Keine Vorstrafe, kein Eintrag im Führungszeugnis und kein Problem, mal den Autoführerschein zu machen.

0

Hallo,

das ist ein gewaltiger Irrtum! Er hat unter Alkoholeinfluß ein Kraftfahrzeug geführt! Wo die absolute Fahruntüchtigkeit liegt,weißt Du sicher selbst....

MfG

0

nein, tuts nicht. Wenn die Polizisten gaaaaaanz arg nett sind und dir glauben, dann lassen sie dich in Ruhe. Aber wenn sie schon alles in die Wege geleitet haben ist es nicht von Belang.

Vor allem da du allgemein nicht mehr verkehrstüchtig warst. Du hättest nicht mal mehr Fahrrad fahren dürfen.

Das spielt keine Rolle ob du nur 2 m gefahren bist, schon wenn du dir Kiste angeschmissen hast und die Polizei kommt bist du drann.

Führerscheinentzug ohne genaue Beweise

Hallo Leute!

 

Ich brauche mal dringend Eure Hilfe.

Folgender Sachverhalt: Ich bin vor über einem Monat mit meinem Auto zu einem Lokal in meiner Nähe gefahren. Dort habe ich einiges an Alkohol konsumiert. Als ich dann ca. 3 Stunden später das Lokal verlassen habe, wollte ich zu Fuß nach Hause gehen. Wie gesagt, das Lokal war nicht weit von meiner Wohnung entfernt und außerdem ist die Polizei in unserer Gegend zur Zeit ziemlich aktiv, was Kontrollen anbelangt. Ich ging also aus dem Lokal und wollte von meinem Auto noch ein paar Gegenstände holen. Ich befand mich ca. 30 Meter entfernt vom Auto, als eine Polizeistreife angefahren kam. Sie hielten an, stiegen aus und forderten mich sofort zu einem Alkovortest auf. Einer der Polizisten erwähnte dann gleich, das ich mitkommen müsste, da das Vortestgerät einen erhöhten Wert anzeigen würde. Ich fragte, was das jetzt soll, da ich nicht mit dem Auto gefahren bin. Daraufhin erwiderte der Polizst, das sie ca. eine 3/4 Stunde vorher eine Runde gefahren wären und mein Auto zu diesem Zeitpunkt 50 Meter entfernt vom jetzigen Platz gestanden wäre. Ich bestritt diese Aussage, da ich sicher nicht mit dem Auto gefahren bin. Ich befand mich ja nichtmal im Auto sondern nur in der Nähe, die Türen waren versperrt und der Schlüssel war bei mir.

...zur Frage

Ist es ungewöhnlich im krücken mit dem bus in die schule zu gehen?

Hey Leute. Ich habe mich am fuss verletzt und muss jetzt mit Krücken und einem verband laufen. Mein Vater Arbeitet um 6:30 und meine Mam um 7:30. Ich fahre zur Schule jeden Tag mit dem bus,(die Haltestelle ist c.a 30 Meter entfernt) da meine Eltern mich nicht fahren können. Und von der Schule ist die Haltestelle c.a 20 Meter entfernt. Ist es ungewöhnlich wenn ich dann jeden Tag mit Krücken in die Schule fahre,bis ich wieder laufen kann?

...zur Frage

Habe endlich den Strafbefehl bekommen.

Hi @ll Habe heute den lang erwarteten Strafbefehl bekommen. Darauf stand: Ihnen wird folgendes zu last gelegt Sie befuhren am 28.02.2015 um 22:05 mit einem Personenkraftfahrzeug in Alkoholbedingt fahruntüchtigem zustand die BAB 1 und die BAB 46 in staken Schlangenlinien und gefährdeten durch dichtes Auffahren und riskanter Fahrstreifen wechsel andere Fahrzeugführer. Die Untersuchung der ihnen am 28.02.2015 um 23:30 uhr entnommenen Blutprobe hat eine Blutalkoholkonzentration 0,77% Zudem standen sie unter Medikamenten Einfluss ( Diazepam ).Die Fahruntüchtigkeit ergab sich durch ihrer Fahrweise. Die Fahruntüchtigkeit hätten sie bei Anwendung der erforderlich Sorgfalt erkenne müssen.

Auf Antrag der Staatsanwalt wird gegen sie wegen fahrlässiger Strassenverkehrsgefährdung vergehen eine Geldstrafe von 35 Tagessätzen zu je 50,00 Euro festgesetzt.

Ihnen wird die Fahrerlaubnis entzogen . Ihr Führerschein wird eingezogen. Die Verwaltungsbehörde wird angewiesenen , ihnen vor Ablauf von 10 Monaten keinen Neuen zu erteilen.

Auserdem muss ich die Gerichtskosten übernehmen.

So nun meine frage ist die strafe ok oder ist sie eher sehr hoch angesetzt , dann würde ich mir eventuelle einen Anwalt nehmen.

...zur Frage

Darf man in einer Busspur parken obwohl an der Straße Parkverbot ist?

Bei mir vor der Haustür ist eine Bushaltestelle und ich habe in der Busspur geparkt war aber trotzdem 15 Meter von der Haltestelle entfernt. Donnerstags ist immer von 8-12 Parkverbot an der Straße. Mir wurde erzählt das ich da trotzdem parken kann solange ich die 15 Meter von der Haltestelle entfernt bin und das ich kein Strafzettel bekommen kann, weil die Busspur nicht zur Straße zählt und das Parkverbot da nicht gilt stimmt das?

Danke im voraus

...zur Frage

Alkohol - Bluttest - etc.

2 Szenarien

  1. Ein Autofahrer der etwa 1,2 Promille hat, fährt, nach einem Trinkabend nach Hause, parkt sein Auto und betritt sein Haus. Etwa 15min danach klopf die Polizei an die Tür und bezichtigt den Fahrer des alkoholisierten fahrens, untermauert durch eine anonyme Zeugenaussage. Dieser wird nach dem "pusten" dazu aufgefordert mit zur Wache zukommen und sich einem Bluttest zu unterziehen, da das mobile Atemkontrollgerät 1,2 Promille anzeigte. Das Ergebnis des Bluttests steht noch aus.

  2. Ein Autofahrer der etwa 0,5 Promille hat, fährt, nach einem Trinkabend nach Hause, parkt sein Auto und betritt sein Haus und trinkt noch zum Abschluss die kleinere Hälfte aus einer 0,7L Wodka-Flasche. Etwa 15min danach klopft die Polizei an die Tür und bezichtigt den Fahrer des alkoholisierten fahrens, untermauert durch eine anonyme Zeugenaussage. Dieser wird nach dem "pusten" dazu aufgefordert mit zur Wache zukommen und sich einem Bluttest zu unterziehen, da das mobile Atemkontrollgerät 1,2 Promille anzeigte. Das Ergebnis des Bluttests steht hier ebenfalls noch aus.

Fragen

1 . Kann der Bluttest einen Unterschied zwischen diesen beiden Szenarien feststellen bzw. durch den Alkoholabbau im Blut o.Ä.?

2 . Oder ist jegliche Anschuldigung haltlos, da die Polizei den Fahrer nicht auf frischer Tat ertappte, sprich im Fahrzeug und da in diesem 15min-Zeitraum nicht eindeutig geklärt werden kann was der Fahrer getan hat? Sozusagen "Im Zweifel für den Angeklagten".

Diese Frage ist eine rein fiktive Frage und soll nicht Disskussionforum genutzt werden, sondern lediglich nach bestem Wissen beantwortet werden. Danke.

...zur Frage

Wurde im Februar mit Alkohol + Diazepam erwischt ,welche Auswirkungen hat das auf zukünftige Kontrollen?

Hi @ll Ich wurde Anfang des Jahres bei einer Polizeikontrolle mit 0,77 BAK und Diazepam erwischt . Im Juni hatte ich dann die Gerichtsverhandlung , und folgendes Urteil kam dabei herum : 5 Monatige Fahrsperre sowie eine Geldstrafe von 600 €. Nun habe ich heute erfahren das ich auch keine MPU machen muss ,worüber ich mich natürlich riesig freu. Bevor ich meine Frage stelle, will klar gestellt haben das die ganze Sache für mich eine riesen Lehre war und ich nicht nochmal so dumm sein werde und Alkohol + Auto fahren machen werde . Doch mich interessiert es trotzdem was passieren würde wenn ich zb bei einer Verkehrskontrolle mit 0,4 BAK erwischt werde . Wird dann die alte tat eine Rolle spielen oder nicht Über Antworten würde ich mich freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?