14 Jahre und will weg von Zuhause

19 Antworten

...Nochmal... ich lern gut für Schule, ich mach Sport, was meinen Eltern sehr wichtig ist, ich hab ziehmlich okaye noten: 38/60 bis zu 55/60 auch manchmal besser eben meistens dazwischen! Ich lern gut am Tag, doch ich versteh nicht, warum meine Eltern immer sagen ich bin faul lerne nichts usw.! Ich sitz nicht soviel am PC, eben nochmal wie anderen nochmale Kinder in meinem Altern auch! Samstag und Sontags manchmal 3h aber dazwischen mach ich Pausen und ich geh Skaten oder spiel Basketball oder sowas eben! Das erste was ich morgens zuhören bekomme hat immer mit der Schule zutun, beim abendessen spricht man nur über schule und sonst sowieso, mein Vater sagt meiner Mutter dann beim Essen dass es dann auch nun gut ist und man andere Dinge besprechen kann als nur Schule... und was ich vergessen habe, meine Eltern haben auch ständig streit! Mein Vater sagt meiner Mutter immer dass sie das das und das nicht macht und dann sagt meine Mutter ob wir uns ein Leben vorstellen können wenn unsere Eltern getrennt sind und das die ganze Zeit, sie kommen nicht gut miteinander klar!!

Mach einen Deal mit deinen Eltern- für jede Note die unter deinem normalen Niveau liegt- ich kenne das Notensystem in LU nicht- verzichtest du eine gewisse Zeit ganz auf den PC. So werden deine Eltern schon merken, dass es nicht am PC liegt, wenn du eine Arbeit verhauen hast. Manchmal kapiert man den Sinn von einen Stoff einfach nicht, da kann man lernen soviel man will- wenns einfach nicht Klick machen will, war es vergeblich. Und hol deine Altvorderen hinzu wenn du was nicht kapiert hast- sie sollen es dir erkären bis du es verstanden hast. Umgekehrt muss es aber auch Belohnungen für besonders gute Leistungen geben- was das müsst ihr zusammen ausdenken. Ich denke, wenn ihr das hinkriegt, hören auch die Probleme bald auf. Und: Ja, die Pubertät ist eine Sch...zeit, manchmal will das Hirn einfach nicht wie sein/e Besitzer/in- ich sehe es an meiner Tochter. Manchmal paukt sie wie verrückt- aber das Ergebnis steht in keinem Verhältnis zu der Arbeitsleistung die sie reingesteckt hat. Das frustriert sie total. Vor allem weil sie vor der Pubertät eine gute Schülerin war, ihre Noten waren besser, obwohl sie eigentlich weniger für die Schule getan hat als jetzt. Da kommst du auch noch durch, durch diese Zeit!

Dein nächster Beitrag hört sich für mich so an, als ob deine Eltern ihre Probleme auf dich projizieren würden. Bei euch scheint es keiner dem anderen recht machen zu können- und wenn deine Eltern nur "wegen der Kinder" zusammenbleiben, könnte eine Trennung die Situation für alle entspannen. Vielleicht ist es wirklich nur der Frust deiner Etern der sich über dir entlädt weil du eben einfach grad da bist- dann müssen sie sich nicht auf sich selber konzentrieren. Erwachsenen können manchmal ganz schön Sch.... sein.

0

Da gibt es ja einen Zusammenhang zwischen den Terror Zuhause beider Elternteile und deinen Problemen.Wichtig ist das du keine Kurzschlussreaktion machst und hinterher ist alles noch viel schlimmer.Geh mal Montag zur Stadt Jugendhilfe oder wie das bei euch heisst und lass dich beraten.Vieleicht kannst du bereutes wohnen in Anspruch nehmen, wichtig ist das du hilfe bekommst.Tret mal ruhiger und packe deine Probleme an.Kannst auch auf Freunde (bei gf.net) werden gehen, dann könnten wir Nachrichten schreiben, wenn du möchtest.Helfe dir gerne

Ich weiss, was du meinst und ich finde es ziemlich daneben, dass hier anscheinend niemand auf dich eingeht, sonst müsstest du nicht 1000 mal erwähnen, dass du viel lernst! Aus eigener Erfahrung: Du wirst es überleben, steh es durch, schau, dass du so oft wie möglich draussen sein kannst, du kannst im Freien lernen, Sport treiben, mit Freunden rumhängen. Lass dich nicht provozieren, wenn du zu hause bist. Ich bin jetzt 19, habe ähnliches durchgemacht, nur muss ich im Nachhinein sagen, ich war WIRKLICH faul, habe das Gymnasium dann auch abgebrochen, habe aber eine tolle Ausbildung, welche ich im Sommer beginnen werde, bis dahin arbeite ich in einem tollen Beruf und bin stolz darauf, mir meinen Weg geebnet zu haben. Wenn du erst einmal merkst, was du ALLEINE alles erreichen kannst, wirst du dich viel besser und vorallem viel erwachsener fühlen! Im besten Fall hast du mit 18 oder 20 einen tollen Job, verdienst Geld und wenn du es dir bis dahin nicht mit deinen Eltern versaust, werden Sie dich vielleicht auch dabei unterstützen, dir eine Wohnung zu suchen. (So wie bei mir im Moment) Denk einfach immer daran: So lange deine Eltern dich wirklich lieben, meinen Sie das wenigste böse, aber sie sind auch nur Menschen und Menschen machen nunmal fehler... Akzeptier du ihre Fehler, dann werden sie auch versuchen, deine zu akzeptieren. Freu dich darauf, wenn du dein eigenes Leben leben kannst, alles was jetzt kommt ist die Vorbereitung darauf, vergiss also nicht, alle wichtigen Erfahrungen in deinen "Zukunftsrucksack" zu packen ;) Viel Glück! =)

... Ja ! ... gut gesprochen ! ...

0

Danke! Es ist wahrscheinlich so, ich hab vor dem Lycée auch supper gute Noten gehabt, war immer klassenbester ohne jetzt angeben zu wollen und auf septieme hatte ich auch gute noten und dass ich jetzt seit zwei Jahre schlechter in der Schule gworden bin ist mir vor 2 Jahre neu gewesen doch ich habe auch seit dann Besuche bei einem Neurologen gehabt und dieser sagt ich habe wahrscheinlich konzetrationsprobleme und das konnte erst am ende des letzen schuljahres in den Griff genommen werden mit Ritalin eben und jetzt ist es ein anderes Medikament und seitdem sind meine noten besser eben seit diesem jahr!

xD aber ich kann nicht zu meinen eltern gehen und ihnen sagen sie sollen sich trennen, denn dann glaub ich löst sich das Probleme von zu hause raus von alleine ;/

Was möchtest Du wissen?