14-jährige Norikerstute noch einreiten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Na ja, das wird viel schwieriger und dauert viel, viel länger als wenn man das in jungem Alter gemacht hätte.

Ob es sich lohnt, das kannst nur Du selbst für Dich entscheiden - ich selbst hätte dazu keine Lust, denn ich mag rittige, durchlässige Pferde und ein Pferd was 11 Jahre nur herumgestanden hat, das hat weder Muskulatur, noch Arbeitswillen, ist steif, nicht geschmeidig; es läuft mit seinem Kopf bloß hinter seinem dicken Bauch her...

Es ist auch fraglich, ob das Tier zum Reiten gesund genug ist - gewöhnlich kommt kein gesundes Pferd zum Schlachter, da man dort deutlich weniger Geld bekommt als wenn man es verkaufen würde.

Bevor man sich also an das Abenteuer Einreiten wagt, sollte das Tier von einem erfahrenen TA komplett (inkl. röntgen der Beine) untersucht werden - Du willst dem Tier ja keine Schmerzen zufügen, nicht wahr?

Ebenfalls frage ich mich, ob Du reiterlich dazu in der Lage bist? Dieses Tier wird sich nämlich gegen die ungewohnte Arbeit deutlich mehr zur Wehr setzen, als ein junges. Auch ein erfahrener Bereiter wird dazu länger benötigen.

Zum Thema Einreiten erwachsener Pferde und den Unterschied zu jungen Pferden habe ich gerade erst ausführlich geschrieben. Lies einfach mal nach.

http://www.gutefrage.net/frage/pferd-mit-16-jahren-noch-einreiten#answer35006883

Wichtig ist natürlich ein gesundheitlicher Check. Zuchtstuten haben oft einen deutlichen Senkrücken. Das sollte ggf. ein Osteopath ansehen. Möglichst ein Osteopath der auch Fachtierarzt für Pferde ist.

Beim Einreiten wird die Stute erheblich Muskeln aufbauen. Die Sattellage wird sich entsprechend ver#ndern. Du mußt also unbedingt auf die Passform des Sattels achten. Idealerweise läßt Du Dich da vom Sattler beraten. Vielleicht findest Du einen guten Sattler, der die ganze Sache begleitet.

Nun, besitzt du denn das reiterliche Können? Weißt du, wie man ein steifes Pferd richtig gymnastiziert, Muskulatur aufbaut, Vorwärts-Abwärts fördert?? Bevor du sie reiten kannst, benötigt sie erstmal Kondition und vor allem Kraft, sprich Muskeln!

Und ganz wichtig: Vorher vom Tierarzt untersuchen lassen. Hat sie Schäden an der Wirbelsäule von den vielen Geburten? Schäden an den Beinen? Warum war sie beim Schlachter - normalerweise wird eine Zuchtstute nur zum Schlachter gebracht, wenn sie "nichts mehr taugt"....

Du brauchst viel Geduld.... vielleicht macht es ihr Spaß, mit dir zu Arbeiten, vielleicht aber auch nicht! Aber wer sagt, dass du sie nur reiten kannst und sie ansonsten herumsteht??

Mache Bodenarbeit mit ihr.... Zirkuslektionen.... Schrecktraining.... Übe mit ihr, dass sie dich als Chef akzeptiert und dir vertrauen kann....

Kleine Übungen am Anfang sind z.B.: Beim Führen immer hinter dir gehen, maximal neben dir aber niemals vor dir oder das Tempo bestimmend.... häufige Wechsel aus Antreten im Schritt und Halten...bis sie das Kommando kennt und schon auf Stimme reagiert (Kommandos: "Steh" oder "Halt" -> "Schritt"), danach kannst du ihr beibringen, frei zu stehen und auf dich zu arten. Dazu das Kommando "Steh", einen kurzen Ruck am Strick. Bleibt sie gduldig stehen, dann lege en Strick auf den Boden und entferne dich kurz. Sobald sie versucht loszulaufen, zurück gehen, Pferd rückwärts richten, wieder Kommando und neuer Versuch....klappt es, dann zu ihr gehen und LOBEN (nicht durch Leckerlis!). Das ganze dann schrittweise erweitern...... kurzes Üben genügt, immer mit einem positiven Ergebnis aufhören! Weitere Übungen: ruhig Hufe geben auf Kommando, ruhiges Stehen beim Putzen....

LG

Hallo :)

Lass das Pferd durchchecken. Nach einem Zuchtleben und einer Zeit beim Schlachter dürften Gesundheitsbeschwerden aufgetreten sein.

Es dauert länger, dieses Pferd jetzt einzureiten, da Pferde in diesem Alter nicht mehr so neugierig und lernfähig sind. Dennoch ist es absolut nicht unmöglich!

Lass deiner Stute Zeit und wer weiß, vielleicht hat sie ja Spaß daran und lernt schnell?

Ich würde dir vorbereitende Bodenarbeit seeehr ans Herz legen, damit das Pferd erst ans arbeiten kommt und Muskulatur aufbaut!

LG

warum sollte es sich nicht lohnen? wer rastet der rostet. das gilt auch fürs Pferd. klar kannst du sie einreiten :)

elli1406 25.03.2012, 11:28

:)

0
elli1406 25.03.2012, 12:09
@elli1406

also erstmal danke für eure antworten.sie sollte nicht zum schlachter kommen weil sie nichts mehr taugt,sondern weil ihr besitzer(ein alter bergbauer) keine ahnung von pferden hatte und einfach das geld wollte.ich bin momentan dabei ihre muskeln aufzubauen, aber es ist wircklich schwer.der bauer hat sie jeden winter in eine winzige kammer gesperrt aus der sie nie rausdurfte und im sommer war sie auf der hochalm...aber ich werde probieren, sie erstmal fit zu machen!!

0
DeinName87 25.03.2012, 12:16
@elli1406

natürlich wird es mehr arbeit und geduld erfordern,als bei einem jungpferd. aber wünsch euch alles gute dabei :)

0
elli1406 25.03.2012, 16:51
@DeinName87

danke.ich werde erstmal auf jeden fall viiieeeel bodenarbeit machen,aber es ist etwas kompliziert da mir im moment kein reitplatz zur verfügung steht und die wiesen aller sehr steil sind...

0

kein problem. sei nur sehr geduldig mit i hr, weil sie das alles noch nicht kennt.

wieso denn nicht klarr kannst du sie noch einreiten :)

Was möchtest Du wissen?