1300kg-Anhänger mit Führerschein Klasse B?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss unterscheiden zwischen der fahrerlaubnisrechtlichen Sicht und der zulassungsrechtlichen Sicht.

Zur fahrerlaubnisrechtlichen Sicht (aus der seit dem 19.01.2013 geltenden FeV):

Klasse B: Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3 500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

Mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B dürfen also Gespanne geführt werden, deren zulässige Gesamtmasse (Zugfahrzeug plus Anhänger) 3500 kg nicht überschreitet. Die Vorschrift aus der früheren Fassung der FeV, bei der die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges nicht überschreiten durfte, ist weggefallen.

Ergänzende Hinweise: Mit der neuen "Fahrerlaubnis B mit Schlüsselzahl 96" dürfen Gespanne geführt werden, deren zulässige Gesamtmasse (Zugfahrzeug plus Anhänger) 4250 kg nicht überschreitet. Und mit einer Fahrerlaubnis der Klasse BE dürfen unabhängig von der Masse des Zugfahrzeuges Gespanne geführt werden, bei denen die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3500 kg nicht überschreitet.

Wer gegen diese Vorschriften verstößt, begeht eine Straftat (§ 21 StVG, "Fahren ohne Fahrerlaubnis").

Zulassungsrechtliche Sicht:

Auch wenn die obigen Voraussetzungen erfüllt sind, darf man ein Gespann nur dann führen, wenn das Zugfahrzeug für den geführten Anhänger zugelassen ist. Hier kommt es auf die in der Zulassungsbescheinigung Teil I zu findenden Angaben zu Achs-, Stütz- und Anhängerlasten an.

Wer ein Gespann führt, dessen Eigenschaften diese zulassungsrechtlichen Lasten überschreiten ohne dabei die fahrerlaubnisrechtlichen Vorschriften zu verletzen, der begeht keine Straftat sondern "lediglich" eine Ordnungswidrigkeit. Das entsprechende Bußgeld hängt von der prozentualen Überschreitung ab und kann mehrere 100 Euro betragen.

Zum Anliegen des Fragestellers:

Aus fahrerlaubnisrechtlicher Sicht darfst du mit deiner Fahrerlaubnis der Klasse B die Kombination aus dem von dir beschriebenen Zugfahrzeug und dem Anhänger mit 1300 kg zulässiger Gesamtmasse führen, da die zulässige Gesamtmasse der Kombination (1900 kg + 1300 kg = 3200 kg) kleiner als 3500 kg ist.

Auch aus zulassungsrechtlicher Sicht darfst du das Gespann führen, sofern die für dein Zugfahrzeug zulässigen Anhänger-, Stütz- und Achslasten tatsächlich nicht überschritten werden. Werden sie überschritten, musst du mit einem Bußgeld rechnen.

DH, - ganz einfach DIE perfekte Antwort!

0

darfst du ziehen sofern die anhängelast von zugfahrzeug nicht überschritten wird und gesamt nicht mehr wie 3,5ton hat

Der Zug darf bei B das zul. Gesamtgewicht von 3500Kg nicht übersteigen. Die Berechnungen mit Leergewicht u.s.w. gibt es seit 2013 nicht mehr.

Verstehe ich das richtig?

Das heißt also , du darfst mit einem Auto , was 1Tonne wiegt , einen Hänger mit 2,5Tonnen ziehen?

Wenn du das so meinst , ist das aber sowas von falsch!

Das Fahrzeug MUSS beim Leergewicht schwerer als der beladene Hänger sein!

wenn das Auto also 1367Kg wiegt , darfst du einen Hänger mit 1366kg ziehen!

PS: Am 1.Mai 2013 wurde eingeführt , dass man sogar ein gespann mit 4,25T fahren darf!

1
@sven9701

@sven9701:

Nein, das stimmt seit dem 19.01.2013 nicht mehr. Die Leermasse des Zugfahrzeuges ist aus fahrerlaubnisrechtlicher Sicht nicht mehr von Bedeutung. Es kommt allein auf die Summe aus den zulässigen Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger an, die bei Klasse B 3500 kg nicht überschreiten darf.

Man darf also mit einer Fahrerlaubnis der Klasse B tatsächlich ein Gespann führen, bei dem das Zugfahrzeug 1 Tonne und der Anhänger 2,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse haben, ohne eine Straftat zu begehen. Allerdings gibt es sicher kein Fahrzeug mit einer zulässigen Gesamtmasse von 1 Tonne, welches zum Ziehen eines Anhängers mit 2500 kg tatsächlicher Gesamtmasse zugelassen ist. Wer also eine solche Kombination führt, der begeht zwar mit Sicherheit eine Ordnungswidrigkeit - aber eben keine Straftat.

1
@sven9701

Wenn du das so meinst , ist das aber sowas von falsch!

Wenn er das so meint, dann ist das aber seit 19. Januar sowas von richtig....!

PS: Am 1.Mai 2013 wurde eingeführt , dass man sogar ein gespann mit 4,25T fahren darf!

Auch das wurde mit der letzten Änderung der FeV am 19. Januar eingeführt, dass man nicht nur mit 750-kg-Anhänger auf 4,25t kommen darf sondern auch mit größeren Anhängern, sofern man zu B auch die Berechtigung B96 erwirbt.

0
@sven9701

Guck mal bei Fahrlehrerverband BW rein, dort findest Du die geltenden Klassen.

0

Frage zum Gesamtgewicht Anhänger 1-Achser 1300kg. Kann ich auch 1,5to beladen?

Hallo. Ich habe mal eine "Anfängerfrage" zum Gesamtgewicht eines Anhängers!

Ich habe einen, welcher ein zul. gesamtgewicht von 1300kg besitzt (Verkaufsanhänger).

Wieviel kann ich jedoch in den Anhänger packen, wenn dieser fest steht? Ziehen ist mir klar. Da darf ich max. 1300kg haben. Aber mir geht es ja um das max. Gewicht, wenn der Anhänger steht! Es sind ja z.B. neben den Einbauten, den Waren auch 2 Personen im Wagen! Da sind die 1300kg gleich überschritten!

Habe Angst, dass dadurch die Achse defekt wird! Sollte man den Anhänger (ist über die 4 Stützen abgestütz) evtl. zusätzlich noch unter der Achse abstützen (Holzblöcke)???

Oder macht das einem Anhänger nichts aus, wenn statt 1300kg z.b. 1500 oder 1600 kg Gesamtgewicht anfällt...

Danke!

...zur Frage

Welchen Anhänger darf ich fahren?

Glück auf! Ich habe einen Führerschein der Klasse B Mein Auto: Opel Zafira A Leergewicht: 1445kg Zul. Gesamtgewicht: 1990kg nun möchte ich einen Anhänger(gebremst) kaufen Zul. Gesamtgewicht: 1300kg Darf ich den mit dem normalen B Führerschein fahren? Danke schonmal:)

...zur Frage

Wie schwer darf der Anhänger laut Fahrzeugschein sein?

Das Fahrzeug ist ein Meriva B 2014 1,6 Diesel mit 136PS. Laut ADAC Liste hat er 1300kg Anhängelast. Nun irritiert mich etwas der untere Absatz im FS, vor allem das mit den 3220kg.

Was darf ich da nun tatsächlich ranhängen, und welches zulässiges Gesamtgewicht darf der Anhänger haben?

PS: Führerschein spielt hier keine Rolle.

...zur Frage

Welchen Führerschein brauche ich um folgende Kombination zu fahren?

Hallo,

im Internet habe ich folgende Aussage gefunden:

Beim Führerschein der Klasse BE darf der Anhänger über 750 kg schwer sein. Ist er das nicht, reicht der Führerschein der Klasse B aus. Der Anhänger beim Führerschein B darf eine zulässige Gesamtmasse bis maximal 750 kg besitzen, wenn die Gesamtmasse des Zuges (Pkw und Anhänger) zudem unter 4,25t bleibt. Sollte das Gewicht des Anhängers jedoch höher sein, ist das bei der Klasse B nicht unbedingt ein Problem. Die Kombination aus Anhänger und Pkw darf in diesen Fällen die Summe von 3.500 kg zulässigem Gesamtgewicht nicht übersteigen. Sollten Sie über diesen Wert kommen, ist die Schlüsselzahl B96 vielleicht das Richtige für Sie. Bei diesem können Sie das Kombinationsgewicht auf 4.250 kg erhöhen.

Meine Daten:

Auto: 1,7t Anhänger: bis ca. 800kg Ladung Anhänger: bis max. 400kg

Jetzt ist meine Frage welchen Führerschein ich dafür brauche. in dem Text heißt es bei Führerscheinklasse B: der Anhänger darf max. 750kg wiegen. Das wäre nicht der Fall, aber es heißt auch, dass das Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Hänger + Ladung nicht über 3,5t liegen darf was ich laut meiner Rechnung einhalte. Ist der Führerschein der Klasse B jetzt der richtige oder doch ein anderer?

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Wie ein Auto mit Automatikgetriebe auf einem Autotransporter transportieren?

Hallo, Ich möchte ein Fahrzeug auf einem Autotransportanhänger bewegen. Das Fahrzeug hat ein Automatikgetriebe. Ich bin mir jetzt nicht sicher in welche Stellung des Getriebe während des Transports gestellt werden muss. Sollte es auf neutral gestellt werden und natürlich entsprechend durch Sicherungsgurte gesichert werden? Oder vielleicht doch auf Parkposition?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?