1.300 €/Jahr Heizung für Single

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das scheint mir viel zu viel schaue mal den genauen kw verbrauch an eine nachzahlung um die sagen wir bis 200 -300 € (letzteres strenger winter) bis 40 Qaudartmeter wären eher normal aber Das kommt auch darauf an ob die Wohnung Wärmmegedämmt ist wen ja scheint das viel zu viel oder wurde das einfach Geschätz und nicht abgelesen?Es kan bis zu 2 jahren rückwirkend Abgerechet werden .Sowas liegt nicht am kessel sonder an deinem verbrauch nur wen es per qaudratmeter abgerechnet wird sieht es anders aus.

Abgerechnet werden darf noch! Sind denn die Warmwasserkosten rausgerechnet worden, oder hat man die hier der Einfachheit mit in die Heizungskosten einberechnet? Wie hoch Deine Heizungskosten sind, entscheidet nicht die Personenzahl, die in der Wohnung leben, sondern was verbraucht und bei Dir gemessen wurde. Wenn Du in einer 100m² Wohnung lebst, dann ist Dein Heizkostenverbrauch entsprechen hoch!. Es kommt also auf die Größe der Wohnung an, wie stark die Mauern und aus welchem Material sie sind. ob die Außenwände gedämmt sind und welche Fensterart und -größe eingebaut sind. Dann ist es auch entscheidend, was für ein Heizsystem installiert wurde. Ist es ein alter Kessel mit Vorlauftemperaturen jenseits der 75°C oder ein moderner Brennwertkessel mit Vorlauftemperaturen von unter 40 °C ist auch ein gewaltiger Unterschied. Dann kommt noch die Weise, mit der Du heizt dazu. Die Art der Meßgeräte kommt auch noch als Faktor der Abrechnungshöhe hinzu. Alles in allem wird die Höhe der Heizkostenabrechnung von so vielen Faktoren beeinflußt, daß keine genaue Angabe gemacht werden kann, ob die Werte bei Dir richtig sind oder nicht, bei solch vagen Angaben dazu. Wenn Du Zweifel an der Richtigkeit der Abrechnung hast, dann geh zu einem Mieterverein oder einem Fachanwalt und laß Dir dort helfen! Viel Glück und Erfolg!

Meine Nebenkostenabrechnung kam heute. Nebenkosten für 2013 wurden mit heutiger Post zugesandt. Rechnungszeiteaum 01.03.2013 bis 28.02.2014. Nachzahlung von ca. 700 euro. 1.300 euro an heizungskosten. .Darf überhaupt noch abgerechnet werden? Dies Jahrefrist is schon rum?

johnnymcmuff 25.07.2015, 17:10

War es Deine erste Abrechnung in der Wohnung?

Wenn ja, dann liegt es vielleicht daran, dass Du zu niedrige Vorauszahlungen geleistet hast.

Ein zweiter Grund könnte eine veraltete Heizung sein.

3. Dein Heizverhalten kennen wir nicht.

4. Vielleicht ein Fehler in der Abrechnung, die Du hättest prüfen lassen können, anstatt hier die Frage erneut zu stellen.

0
Darf überhaupt noch abgerechnet werden?

Ja darf. Es sind 12 Monate und das ist rechtens.

Sind so heizungskosten möglich wenn 6 Monate im Jahr die heizung ausbleibt?

Unter Umständen schon.

Größe der Wohnung?

Höhe der monatlichen Vorauszahlungen?

2013 war übrigens ein sehr heizkostenintensives Jahr.

wen eine alter Heizkessel vorhanden ist (älter als 25 Jahre ,30 jahre kann das schon vorkommen,das man soviel bezahlen muß gehe mal in den keller und schaue am typenschild nach

Ja, die Jahresfrist ist schon abgelaufen. Und mit der Abrechnung scheint auch einiges nicht zu stimmen. Lasse sie überprüfen, wenn du überhaupt noch daran gebunden bist. Es wird sich lohnen. Jede 2. Betriebskostenabrechnung soll im Übrigen nicht korrekt sein

johnnymcmuff 25.07.2015, 17:05

Ja, die Jahresfrist ist schon abgelaufen.

Dachte ich auch erst aber konnte anitari`s Antwort lesen und habe mir das Datum der gestellten Frage angeschaut:

Das war der 13.2. da kam  die Abrechnung und der Vermieter hätte bis 28.2 zeit gehabt die Abrechnung dem Mieter zuzustellen. 

0
HarryKlopfer 25.07.2015, 17:10
@johnnymcmuff

Ok Aber überprüfen lassen, würde ich sie trotzdem. Selbst wenn alles in Ordnung ist, hast du auch künftig die Gewissheit, dass in deinem Fall korrekt abgerechnet wird.

0

Kam meine Abrechnung pünktlich ? Mietvertrag ist entscheidend !

Der 31. Dezember hat es in sich. Haben Vermieter und Mieter mietvertraglich vereinbart, dass die Nebenkosten für die Mietwohnung nach Ablauf eines Kalenderjahres abzurechnen sind, ist das Jahresende der letzte Termin für die Nebenkostenabrechnung.

Ich habe dir mal einen Link kopiert. Auf der Seite nebenkostenabrechnung.de findest du sehr ausführlich alle relevanten Punkte zum Thema Nebenkostenabrechnung.

Hier mal der Link:

http://www.nebenkostenabrechnung.com/nebenkostenabrechnung-puenktlich/

Ob die Heizkosten gerechtfertigt sind kann man pauschal nicht sagen. Wurden z.B. die Nebenkosten zu niedrig angesetzt zahlt man den Rest in Form einer Nachzahlung.

In der Regel sagt man Kaltmiete + 30 % Nebenkosten.

Bei den Nebenkosten handelt es sich lediglich um eine Abschlagzahlung auf die tatsächlichen Kosten die am Jahresende berechnet werden.

Oft geben Vermieter die Nebenkosten gering an, da die Miete so günstiger erscheint.

In der Nebenkostenabrechnung muss natürlich auch der Verbrauch angegeben werden. Erscheint dir der Verbrauch zu hoch und du hast noch keine Nebenkostenabrechnung zum Vergleichen, frage doch mal freundlich beim Nachbarn, wie hoch dort die Verbrauchswerte waren.

Für einen groben Vergleich reicht dies sicherlich.

Wird bei euch mit Öl geheizt und der Ölpreis ist gestiegen oder das Öl würde zu einem Zeitpunkt gekauft wo es teurer war (Heizöl ist im Sommer wesentlich günstiger), kann das die Rechnung auch in die Höhe treiben.

Wenn du weiterhin Zweifel hast würde ich mich an einen Mieter-Verein wenden. Schließlich ist fast jede 2. Abrechnung nicht korrekt. Hier kann man dir sehr schnell erklären wie sich die Abrechnung zusammensetzt.

Ich hoffe mein Tipp hat dir weiter geholfen.

Heute ist der 13.02.2015 wo ist denn da das Jahr schon um?

Ob da möglich ist kommt auf deine Wohnung und deine Heizgewohnheiten an.

...ja, ich habe für 2013 auch knapp 1000€ Nachgezahlt. Heizkosten 1100€ für 38m2.

harmersbachtal 14.02.2015, 06:45

du hast aber eine durstige Heizung die braucht aber viel öl

1
harmersbachtal 14.02.2015, 13:53
@hundeliebhaber5

ich brauche im J. ca 1.500 Liter Heizöl aber fürs ganze Kalender jahr ungefähr weil ich habe die komplette Heizung ( alles ) Rausgerissen und alles neu gemacht raumtremperatur 20 °C und 2 platten für Warmwasser solar und 20.000 € war ich auch los

1
Odenwald69 25.07.2015, 16:58

viel zu viel. Wir haben in einer 100 qm ETW BJ 1977 mit Warmwasser incl. Heizen (2 Personen + Baby) rund 900 euro Jahr.Gastbrennwert ist 10 Jahre alt. Keine energetische Isolierung am Haus. Wir haben nur Elektronische Heizköperventile die richtig eingestellt sind. Durch das Baby haben wir mehr geheizt. Letztes Jahr 2013 ohne Kind waren wir sogar nur 790 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?