13 und depressiv?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo!

Auf jeden Fall bist du in der Pubertät in der die Hormone verrückt spielen und du deine Gefühle als sehr stark erlebst.

Mit 13 an Depressionen zu erkranken ist äußert selten, als Hausmittel gilt zum Beispiel Johanniskraut, als Tee oder auch als Kapseln aus der Apotheke. Zudem solltest du wenn die Sonne scheint raus gehen und etwas in der Sonne spazieren gehen. Zusätzlich kannst du dich vor den Spiegel stellen und lächeln. Es ist wissenschaftlich erwiesen dass dein Körper dann Glückshormone ausschüttet.

Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle professionelle Hilfe suchen wenn du mitbekommst das es dir nicht gut geht.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressionen sind eine ernste Krankheit, die mit Hausmitteln (alleine) definitiv nicht wegzubekommen sind. Geh zum Hausarzt deines Vertrauens und schildere deine Probleme. Er wird dir dann weiterhelfen können und dich ggf. zu einem Psychologen überweisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey:-)

Ich bin auch 13 und oft agressiv, aber das kann auch an der Pupertät liegen, da nimmt man alles immer so ernst. Wenn deine Depressionen aber wirklich zu oft kommen, rate ich dir wirklich einen Arzt, der kann dir bestimmt helfen. Ansonsten hilft Meditation bei Kerzenlich und leiser Musik, oder ich mag zur beruhigung immer kalten Kamilletee...Ich hoffe ich konnte dir helfen, deine Samira :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du wirklich überzeugt bist das du Depressionen hast oder haben könntest, dann gehe zu deinem Hausarzt. Entweder er kann dir direkt helfen oder er schickt dich an einen Facharzt/mann weiter, der dir dann auch helfen kann. Oftmals ist es aber nur eine Depressive Phase und nicht direkt eine richtige Depression. Dennoch sollte man es nicht unterschätzen und aufjedenfall was dagegen tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fühle mich schon seit länger als einem halben Jahr depressiv, ist allerdings eine Selbstdiagnose“  und „Leider habe ich eine kleine Essstörung (auch Selbstdiagnose) und schon mehr als 10 kg abgenommen. Ich esse maximal 1x am Tag etwas und dann nur ganz wenig.“ 

Überlasse die Diagnose „depressiv“ und „Essstörung“ bitte einem Facharzt/Psychologe. Der kann dir auch raten und weiter helfen. Hausmittelchen sind bei einer Depression eher kontraproduktiv. Bei einer depressiven Verstimmung könnte Johanniskraut eine positive Wirkung haben ... könnte!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressionen sind ernsthafte Gemütserkrankungen die der Diagnose durch einen Facharzt bedürfen. Du solltest in jedem Fall einen Facharzt (Psychiater) aufsuchen, wenn du unter Depressionen leidest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausmittel dagegen gibt es nicht. Wenn du deiner Meinung nach wirklich an Depressionen leidest und nicht nur eine Phase mit depressiven Stimmungen hast, begib dich bitte zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Depression ist eine ernstzunehmende Krankheit, die nicht mit Hausmitteln therapiert werden muss sondern die einer Therapie eines Arztes / Psychologen bedarf. Also: Ab zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fakt ist: In der Pubertät spielt alles verrückt. Hormone schlagen um sich, das denken und das Weltbild verändert sich. Das kann schonmal überfordern. Auch etwas traurig sein oder einmal an Selbstmord denken, ist eigentlich normal. Liebeskummer haben, Schulstress, keiner nimmt Rücksicht - weil ''jetzt wird man erst recht erwachsen, also soll man sich auch so verhalten'' - obwohl man garnicht weiß was gerade los ist.

Wie 0815wargestern schon gesagt hat, ist es sehr selten in der Pubertät an einer ERNSTHAFTEN Depression zu erkranken. Wahrscheinlicher wäre einfach, dass du mit deinen Gefühlen überfordert bist, mit den Veränderung deines Körper und du denkst, dass dir alle ins Leben spielen.

Schmeiß bitte nicht so mit den Wort um dich! Und falls es ernster werden sollte, dann musst du zu einen Fachmann - wenn du das nicht willst, dann kann es ja nicht so schlimm sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchlauubiSAMIRA
17.02.2016, 15:11

Waaaaas! An Selbstmord denken ist normal! Dann war ja meine ganze Aufregung in den letzten Jahren voll um sonst^^

0
Kommentar von cowgirl7802
17.02.2016, 17:07

ich schmeiß mit so einem wort nicht um mich ich bin wirklich depressiv. die Pubertät hat zwar ihren Beitrag dazu geleistet aber das heißt nicht dass ich einfach nur eine schlechte phase habe. mir geht es wirklich nicht gut und ich denke JEDEN tag an Selbstmord.

0

Geh bitte zu deinem Hausarzt und schilder ihm deine Probleme er kann dir am besten sagen was du hast und wie dir geholfen werden kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hausmittel gibt es nicht aber Du kannst Johanniskraut einnehmen, wenn es leichte Depressionen sind ( Laif900 ), sonst zum Arzt gehen !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?