13 Jahre Bodybuilding Nachteile

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich kann dir sagen aus eigener Erfahrung das es keine Auswirkung auf dein wachstum hat, habe selber mit 16 angefangen und bin bis jetzt (17Jahre) um einiges gewachsen. Zu der Frage ob du dich an die 8-10Kg. rantasten solltest ist deine Entscheidung....., wenn dir die Hantel zu leicht vorkommt, dann versuch es mit 8,5Kg. ;D achte vor allem wenn du dein gewicht steigerst auf die richtige Haltung!

Vielen Dank euch allen. :D Ich werde eure Tips befolgen und fühle mich um einiges besser. Die Frage ist somit wohl beantwortet!

0

jein, ich habe mit 11 angefangen (mit 500g hanteln ;D) und mir geht es bestens. du musst nur eines IMMER beachten: wenn du ein gewicht nicht sauber ausführen kannst, dann nimm weniger. du darfst auf gar keinen fall aus dem rücken heben oder dich sonstwie verrenken, das merkst du dann spätestens in 40 jahren. also gerade in dem alter die sache locker angehen lassen und daran denken: "es bringt dir mehr, eine übung mit wenig gewicht sehr sauber auszuführen, als die gleiche mit viel gewicht nur unsauber auszuführen" (mein trainer) ;)

und immer langsam steigern! ;)

0

Ist schon recht früh. Und Bodybuilding isses sicher nicht. :)

Wichtig ist, das du bei den Grundübungen bleibst. Ich kann dir folgende Dinge, für die Zukunft, ans Herz legen:

  • Kreuzheben
  • Kniebeugen
  • Bankdrücken
  • Dips
  • Klimmzüge

Diese Dinge machen dich zum "Tier". Auf isolierte Übungen solltest du erstmal verzichten. Bei isolierten Übungen, trainierst du nur über ein Gelenk. Ganzkörperübungen sind schon ganz gut und niemals wegzudenken. Darauf baut jeder gute Athlet auf.

Wihcitg sind die Techniken. Die solltest du erstmal erlernen. Führe Übungen immer richtig aus. Erkundige dich nach Ausführungen. Man kann da viel falsch machen. ;)

Trainiere nicht mit zu viel Gewicht. Und schwanke niemals viel hin und her. Zieh die Übungen sauber und ruhig durch. Und überschätz dich nicht. Ein guter, sportlicher Körper braucht Zeit. Die Regenration ist dabei ganz, ganz wichtig. Vergiss die Ernährung nicht. ;)

Ganz wichtig. Bring Geduld mit wenn du kein Discopumper werden willst. ;D

Körperfettwaage Ja oder nein

Moin Moin! ich steige gerade in die Materie Bodybuilding ein und möchte einfach ein bisschen was für meinen Körper tun! Ich laufe 3x die Woche und mache anschließend (nicht übertrieben) ein bisschen Krafttraining wie Curls mit der Hantel und Crunches für die Bauchmuskeln etc. Meine Wage schwangt zur Zeit immer zwischen 88 und 91 Kilo! Mein Traum wäre wieder auf 83 kg zu kommen. Ich bin 1,85 groß. Meine Körperfettwaage ist eine ganz normale von Tschibo! Funzt ausgezeichnet muss ich sagen! Jetzt bin ich aber Trotzdem am überlegen, eine etwas teurere Körperfettwaage zu kaufen, die neben dem Körperfett auch die Muskelmasse anzeigt. Weil ich halt dennoch immer um 2-3 kg auf und ab schwanke! Dass die Messungen bei den Wagen nicht ganz genau sind, weiß ich. Muskeln sind auch schwerer als normales Körperfett und weiß daher nicht, habe ich an Fett verloren oder registriert meine günstige Körperfettwaage die Muskeln auch teilweise als Fett mit? Diese schwankt auch stark hin und her bei der Fett-Messung. Zeitweise war ich auf 24,5% und zwei Tage später auf 27,6 obwohl ich Trainiert habe. Muskeln wie auch Kardio-Training. Die Frage daher: Was bringen gute Körperfettwaagen mit Muskelmessungsfunktionen. Hat da jemand Erfahrung? Vielen dank im Voraus die antworten und das Interesse an meiner Frage!

...zur Frage

Welche Übungen sollten im Wachstum gemieden werden?

WWelche Übungen sollten beim Krafttraining im Wachstum gemieden werden?

...zur Frage

Sind Kohlenhydrate schlecht?

Sind Kohlenhydrate wie z.B Vollkornnudeln , Vollkornbrot , also die „guten“ Kohlenhydrate wirklich gut ? Denn letztendlich werden die ja im Körper in Zucker umgewandelt. Ist das gesund ? Wie wichtig sind Kohlenhydrate für Jugendliche die noch wachsen ? Braucht man überhaupt Kohlenhydrate ?Der Körper kann die Energie ja auch aus den fetten ziehen oder nicht ? Würde man weiter wachsen , um Jugendalter wenn man sich Low Carb ernährt ?

...zur Frage

17 jahre kann ich noch wachsen

Ich bin 17 jahre alt und mache fitness trainiere sehr hart. Jedoch bin ich 173 cm gross irgendwie ist das ein wenig zu klein nicht? Meine frage werde ich noch grösser und welchen einfluss hat der kraftsport auf das? Grundübungen z. B. Squads mache ich mit ca. 60 kilo inklusive stange also nicht sonderlich viel Kreutzheben. Lasse ich weg momentan .

Lg

...zur Frage

Schadet jeden Tag Seilspringen?

Schadet es dem Wachstum bzw. den Muskeln da die sich ja regenerieren müssen?

...zur Frage

Arnold Schwarzenegger als Beweis, dass Krafttraining nicht schlimm für Jugendliche ist?

Schwarzenegger soll schon mit 15 Jahren angefangen haben zu trainieren und mit 17-18 Jahren hat er schon bei den olympischen Gewichthebern mitgemacht.

Trotzdem wurde er 1,88cm groß, ist über 70 Jahre alt und hat bekannterweise nur ein Herzproblem, obwohl man sogar meinen könnte, dass er schon als Jugendlicher das ein oder andere Mittel genommen hat.

Wenn man im Internet nach Krafttraining in der Pubertät sucht, findet man ausschließlich Aussagen von Usern, die besagen, dass Krafttraining bei Jugendlichen dafür sorgt, dass ihre Wachstumsfugen frühzeitig schließen, dass sie Probleme in den Gelenken und Sehnen bekommen werden, dass sie aufhören zu wachsen oder auch dass Krafttraining dafür sorgt, dass sie Probleme mit der Wirbelsäule bekommen werden.

Dabei wird vergessen, dass Krafttraining nachhaltig das Knochenwachstum und die Knochendichte positiv beeinflusst und Jugendliche schon einen Kraftzuwachs von 30 - 40% aufweisen können.

Übergewichtige Kinder z.B. dürften nach der obigen Aussage nicht mehr wachsen, da das Übergewicht von 30 - 40kg dafür sorgen würde, dass sich die Wachstumsfugen schneller schließen.

Studien zeigen außerdem, dass die Gefahr von Verletzungen an den Wachstumsfugen vor allem bei Gymnastik, Fußball und American Football am höchsten sind.

Einige Untersuchungen beweisen außerdem, dass das größte Verletzungsrisiko bei Jugendliche darin besteht, dass sie kurzzeitig nicht trainieren können (Muskelzerrrungen etc.). Langanhaltende Verletzungen kommen kaum bis gar nicht vor.

Denkt ihr man könnte diese Annahmen in einer Arbeit verwenden und Arnold Schwarzenegger als Beispiel nehmen (in der Arbeit wird natürlich mit Quellen gearbeitet)? Auch die Umgangssprache wird natürlich ersetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?