13 Jähriger stirbt bei Motocross Sturz wobei eine starke Einwirkung auf den Brustkorb war, was kann er danach für Verletzungen gehabt haben, an denen er erlag?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

erstmal mein beileid für die Eltern, des Jungen. sowas ist immer sehr tragisch.

höchstwahrscheinlich hat er sich die Rippen an der seite gebrochen und diese sind in lunge oder herz.

eine einwirkung von vorne auf den brustkorb, würde nicht so schwer  kommen- da brustkörbe getragen werden. diese sind aber an der seite etwas offen, deswegen muss die krafteinwirkung von der seite gekommen sein.

sowas passiert leider in dem sport, die schutzausrüstung ist mit den jahren immer besser geworden und schwere verletzungen oder totesfälle sind zum glück eine seltenheit.  arm, bein,hand und knieverletungen kommen dabei höfig vor.  

Es kann vieles gewesen sein, ein schweres Schädel- Hirn Trauma, eine Halswirbelsäulenfraktur mit Durchtrennung des Nerves, der für die Atmung zuständig ist, ein Spannungspneumothorax, eine Herzbeuteltamponade.

Im allgemeinen spricht man von einem Polytrauma, darunter ist eine gleichzeitig entstandene Mehrfachverletzung definiert, von denen eine oder die Kombination aus mehreren lebensbedrohlich ist.

Bei Unfällen dieser Art kommt es häufig zu Polytraumata. Das umfasst dann eine ganze Palette von potenziell lebensbedrohlichen Verletzungen wie innere Blutungen, Quetschungen und Rupturen von Arterien und Venen.

Außerdem hat der Sturz auf den Kopf sicher auch entscheidend dazu beigetragen, dass der Junge keine Chance mehr hatte. Das Hirn reagiert auf Verletzungen sehr empfindlich und auch dort sind Einblutungen nicht selten lebensbedrohlich.

Was möchtest Du wissen?