13 jährige hat mutwillig Glastür in der Schule eingetreten! Wer haftet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

dann trat sie aus Wut gegen die besagte Scheibe

Der Verursacher sowie der Vorsatz sind doch eindeutig und die nötige Einsichtsfähigkeit kann einer 13-Jährigen durchaus unterstellt werden. Sie haftet also. Und natürlich darf "Sicherheitsglas" zerbrechen. Auch die Scheiben in den Autofenstern sind aus "Sicherheitsglas" und keineswegs "Panzerglas". Sie zerbrechen jedoch, anders als übliches Fensterglas, zu kleinen Krümeln und sollen schwere Schnittverletzungen vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass die Eltern dafür haften, da sie die Erziehungsberechtigten sind. Dein Vorname stand wahrscheinlich nur da, weil du dafür haften musst. Ich glaube auch, dass die Versicherung nicht bezahlt, da es kein Unfall war, und deine Tochter das ja nicht hätte machen müssen, sie hätte ja nicht reagieren müssen (aus Sicht der Versicherung). Ich hoffe, dass das was ich geschrieben habe richtig war und ich dir damit helfen konnte. Viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr eine private Haftpflichtversicherung, dann zahlt die Versicherung, wenn nicht müsst ihr die Rechnung bezahlen. Fakt ist, die Tochter hat gegen die Tür getreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Gewusel für so eine läppische Scheibe und warum bitte gibt es im Haushalt keine Haftpflichtversicherung, die so etwas streßfrei ordnet? Nun kann sie ja abstottern vom Taschengeld und beachte, die Zinsen kommen dann hinzu und ggf. der "Dank" an Mama, wegen fehlender Haftpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zyogen
27.06.2013, 14:23

Eine Haftpflichtversicherung reguliert nicht, wenn der Schaden vorsätzlich herbeigeführt wurde. Und ein Tritt gegen die Tür ist Vorsatz oder zumindest grobe Fahrlässigkeit, da ja ein eventueller Schaden billigend in Kauf genommen wurde. Auch bei grober Fahrlässigkeit ist die Versicherung unter Umständen von ihrer Pflicht teilweise befreit.

1
Kommentar von jejbe
27.06.2013, 14:33

Woher wissen Sie eigentlich, dass ich keine Haftpflicht habe???

Die läppische Scheibe kostet 180,- Euro und natürlich habe ich eine, bzw. mehrere Versicherungen, Haftpflicht und auch extra Glasversicherung!!! Die zahlt das aber nicht, da es mutwillig war! Streßfrei war mit denen gar nichts zu ordnen!

0

Wenn du eine Haftpflichtversicherung hast müßte die das begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zyogen
27.06.2013, 14:20

Nein - Schäden durch "vorsätzliche Handlungen" sind von der Regulierung ausgeschlossen.

0

Eigentlich sollte sie ja nicht kaputt gehen :D Versicherung/Eltern müssen zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine güte,wenn deine tochter sinnlos randaliert habt ihr die rechnung halt zu begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?