12V LED an molex anschließen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn deine LEDs eh schon 12 volt haben, dann muss man sie nicht in reihe sondern parallel anschließen. allerdings haben die allermeisten LEDs nicht 12 volt. es sei denn es handelt sich um fertige LED Bänder etc...

wenn du einzelne LEDs hast, dann brauchts natürlich vorwiderstände.

da ich natürlich nicht die geringste ahnung habe, was du für LEDs verwenden möchtest, mach ich dir hier mal eine beispielrechnung auf:

nehmen wir an, es sind grüne LEDs: die haben 2,2 volt. 2,2 geht 5 mal in die 12. ergibt also 11 bleibt 1 rest.

jetzt gehen wir mal weiterhin davon aus, dass die LEDs 20 mA haben. das sind 0,02 Ampere..

nach dem ohmschen gesetz (R = U / I) also 1 volt durch 0,02 Ampere = 50 Ohm. der nächst größere verfügbare mit einer toleranz von 5% aus der sogenannten E24 reihe wären dann 51 ohm...

du bildest also 2 ketten aus je 5 LEDs und einem 51 Ohm Widerstand in reihe, die dann wiederum parallel an deine versorgung angeschlossen werden.

wenns nicht so glatt auf geht, sagen wir mit blauen LEDs (3,8 volt) dann hieße das, die 3,8 geht 3 mal in die 12. bleiben 0,6 volt zum verheizen...

was machst du dann wegen der 10. LED?

ganz einfach, du bildst 4 ketten! 2 ketten mit 2 LEDs und 2 ketten mit je 2 LEDs

das rechenprinzip ist das gleiche. 12 - (2 x 3,8) = 4,4 ....

du musst also 4,4 volt bei 0,02 Ampere verheizen...

wie gesagt, das rechnest du nach der ohmschen formel (weiter oben aus)

lg, Anna

Icemi 25.08.2015, 22:00

Es handelt sich um 5mm Grün 11mA 12V lt Verpackung - gibts so leider im online shop nicht, das kommt den LEDs am nähesten:

http://www.conrad.de/ce/de/product/182435/LED-bedrahtet-Gruen-Rund-5-mm-60-12-mA?ref=searchDetail

0
Peppie85 26.08.2015, 06:07
@Icemi

wenn die LEDs die du hast wirklich 12 volt haben, dann brauchst du sie einfach nur alle parallel anzuschließen...

ich würde dir aber raten: wenn du kannst, gib sie zurück!

immerhin hast du hier knapp 6 € an der backe bei meiner lösung brauchts nur 1,20 € + die Widerstände (noch mal 20 cent) also 1,40 € etwa.

dazu kommt, die stromaufnhahme von 110 mA

wenn du also 10 http://www.conrad.de/ce/de/product/184705 von diesen leds nimmst, und 2 vorwiderstände, sind es nur 40 mA

lg, Anna

0
Icemi 25.08.2015, 22:03

kanns nicht mehr bearbeiten, ich komme auf 0 Ohm - das kommt mir aber komisch vor - daher lieber mal hier nachfragen :S 

0
Peppie85 26.08.2015, 13:41
@Icemi

bei den 12 volt leds ist der vorwiderstand bereits in der led eingebaut. daher kann das hin kommen

0

Wenn deine Verbraucher für 12V Betriebsspannung geeignet sind und deine Spannungsquelle auch 12V zur Verfügung stellt, dann müssen die Verbraucher parallel geschaltet werden. 

Bei einer Parallelschaltung liegt an jedem Verbraucher die selbe Spannung an. Bei einer Reihenschaltung teilt sich die Spannung auf die Verbraucher auf. 

Es gibt LEDs mit einem eingebauten, kaum sichtbaren Vorwiderständen. 

Wenn deine LEDs sowas nicht haben, dann musst du zwingend einen geeigneten Vorwiderstand verbauen der den max. Strom auf den Arbeitspunkt der LED begrenzt.


Was möchtest Du wissen?