125ccm Enduro zwei- oder viertakt?

4 Antworten

Was hat querly den Ackern und Wäldern nur angetan....(soviele Enduroparks und private waldstücke der Eltern kann es doch gar nicht geben)

Die 4takter sind im Gelände deutlich einfacher zu fahren.

Mit den 2taktern kann man dagegen besser vor den förstern flüchten... wenn man es kann.

4takter sind bei strassenlegalen Modellen die aktuelle Technik.

Wenn du offen (illegal) fährst und eine halbwegs starke Enduro willst, dann Zweitakt. Wenn du legal bleiben willst, dann einen 4 Takt

Also fürs Gelände ist eindeutig ne Zweitakter besser! (Drehzahl, Beschleunigung, Gewicht, Wartung)

Es gibt keine neuen 2 Takt 125 mehr ....

2 takter vorteile:

-bisschen mehr leistung

-wenn es probleme mit dem motor gibt, wären diese leichter zu beheben als beim 4 takter (sprich austausch von kolben etc.)

-motorräder oftmals günstiger als 4 takter

 

nachteile (vor allem bei 125 ccm):

-hoher spritverbrauch, dazu kommen ölkosten

-verschleiss an kolben und zylinder

 

4 takter vorteile:

-geringerer spritverbrauch

-weniger gestank und qualm

 

nachteile:

-gibts direkt keine bei 125 ccm, allerhöchstens bisschen weniger leistung

-bisschen teurer

 

im endeffekt sind da viele sachen, über die man drüber wegsehen kann..das wichtigste wär für mich der hohe spritverbrauch. wäre es 50 ccm, wäre das nicht der allergrößte unterschied, nur bei 125 ccm macht das schon ordentlich was aus

1

Was möchtest Du wissen?