125 ccm Versicherung!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beitragsunterschiede ergeben sich eigentlich nur aus der Art, wenn sonst alle weiteren Tarifierungsmerkmale, wie SF-Klasse, Fahrleistung usw., gleich bleiben.

Nach der Art (Wagniskennziffer=WKZ) unterschieden werden:

  1. Leichtkrafträder bis 125ccm/max. 80km/h (WKZ 026)
  2. Leichtkraftroller bis 125ccm/max. 80km/h (WKZ 016)
  3. Leichtkrafträder bis 125ccm/über 80km/h (WKZ 028)
  4. Leichtkraftroller bis 125ccm/über 80km/h (WKZ 018).

Bei gleichen Tariefierungsmerkmalen ergeben sich gravierende Beitragsunterschiede eigenlich nur zwischen WKZ 026 und 016. Während das Beitragsniveau bei 028,018 um die 120€ liegt (SF-Klasse 0=100%, einschl. Teilkasko), sehen die Beitragsunterschiede zwischen 026 und 016 wie folgt aus:

  1. 026 ab 540€

  2. 016 ab 299€.

Genaue Prämien sollten erfragt werden, bei einigen Gesellschaften gibts auch Bessereinstufungen für Zweitfahrzeuge über die Eltern (auch für Leichtkrad/roller), was das Beitragsniveau senkt.

Beamtennachlässe fallen nicht mehr so sehr ins Gewicht, einfach vergleichen, was unterm Strich steht.

Unterschiede beim Fahrgefühl zwischen Krad und Roller kann ich nicht beurteilen.

Viel Spass.

Beamtenkinderrabatt gibs nicht.

Teuer ist eigentlich kein 125er Mopped zu versichern. Erst wenn du eine 80 km/h Drossel einbauen lässt, wirds teuer. Ich fahre selber ne Kawasaki KMX 125, als ich die gedrosselt hab, hat sich der Versicherungbeitrag ca verfünffacht >:-( Ein fester Betrag ist schwer zu nennen, da jede Versicherung etwas andere Preise hat. Viel Spaß mit deinem Mopped, 125er machen echt Spaß im Gegensatz zu Rollern ;-)

Dazu solltest Du mal bei diversen Versicherungen anfragen. Der Beitrag ist von vielen Faktoren abhängig.

HDI Versicherung €140.- ohne Steuern im Jahr

Beamtenrabatt gibt es, sind 10%.

lol, wie unfair. was haben die was ich nicht habe (außer eltern mit beamtenjob ;-))

0

Was möchtest Du wissen?