12 Wochen alter Labradoodle Rüde - unglücklich bei uns?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwierige Entscheidung. Aus eigener Erfahrung weiss ich dass Hunde emotionale Konflikte deutlich wahrnehmen und spüren. Das könnte sicherlich der Hauptgrund sein weswegen er bei euch sozusagen "mitleidet". Allerdings könnte natürlich auch eine Krankheit vorliegen, hier würde ein Tierarzt wohl aufklären können?

Wenn du zweifelst dass du die Situation bewältigst wäre es in der Tat besser den Kleinen zurückzugeben. Ist ja nicht die letzte Chance und wenn es sich bei euch gebessert hat kannst du ja neuen Anlauf nehmen für einen Hund. Ich empfehle in diesem Fall auch ausdrücklich sich mal mit Mischlingen zu beschäftigen, die sind oft wesentlich robuster und ausgeglichener als Rassehunde.

Vielen Dank für die Antwort. Zum Tierarzt muss ich am Mittwoch, weil der kleine Kerl seine 2. Impfung bekommt. Es ist auch nicht so, dass er nichts frisst, eben nur sehr wenig, von verfressen wie bei seinen Geschwistern kann bei ihm nicht die Rede sein. Auf jeden Fall nicht bei seinem Futter. Zur Belohnung, wenn wir üben, bekommt er auch schon mal Käse, aber das kann ich ihm ja schlecht nur geben. Und zum Thema Mischling..........der Labradoodle ist ja ein Mischling. Er ist aufgeweckt und verspielt, vielleicht liegt es wirklich nur an meinem Kummer. Er ist mir ja auch schon ans Herz gewachsen und wir haben ihn ja auch nicht gekauft um ihn wieder abzugeben, nur gut gehen sollte es ihm, will nicht, dass er sich quält, vielleicht weiss die TÄ ja am Mittwoch Rat.

0
@Summer2802

Ich drück dir alle Daumen. Hoffentlich bessern sich auch die Rahmenbedingungen wieder. Lass dich nicht unterkriegen.

0
@AlexGay

Vielen Dank, sehr nett von Dir. Wie es weitergeht, werde ich erst in ein paar Wochen wissen. Das einen das Zwischenmenschliche auch immer so aus der Bahn werfen kann, echt unglaublich. Ich hoffe auch, dass sich alles bessert. Wünsche Dir auch alles Gute.

0

Zunächst würde ich mit dem Hund schlicht und einfach mal zum TA gehen, dass er nicht frisst kann ja auch durchaus körperliche Gründe haben.

Alles in allem, stimme ich der Züchterin aber dahingehend zu, dass Ihr, wenn Ihr Euch mit dem Hund überfordert fühlt, schnell eine Entscheidung treffen solltet.

Danke für die Antwort. Überfordert ist nicht der richtige Ausdruck, ich kümmere mich schon um seine Bedürfnisse, ich will ja, dass es ihm gut geht. Ich denke nur, dass er wirklich spürt, wie schlecht es mir im Moment geht. Es geht in meinem Kopf hin und her.

0

Hallo Summer,

tut mir sehr leid, daß es Dir so schlecht geht. Ja, da kann es schon sein, daß der Kleine es merkt und quasi mit Dir leidet. Tiere reagieren auf Spannungen.

Mir scheint, daß es derzeit wirklich das Beste für Euch Alle wäre, wenn Du den Welpen schnellstens wieder an den Züchter zurück gibst, damit er weiter vermittelt werden kann.

Ich hoffe, es geht Euch bald wieder besser, viel Glück !

Danke für die Antwort. Wenn wir ihn wieder abgeben, fühle mich mich sicher noch mehr als Versager. Wir haben ihn ja eigentlich nicht gekauft um ihn dann wieder abzugeben. Ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Habe ja schon alles gemacht, der Kleiner ist versichert, ich habe den Sachkundenachweis abgelegt, wir sind in der Welpenschule, aber das ich nun in so ein tiefes Loch falle, damit habe ich nicht gerechnet.

0
@Summer2802

Du mußt Dich nicht als Versager fühlen, dazu besteht keinerlei Veranlassung, ganz im Gegenteil ! Du mußt nun erstmal an Dich und Deinen Sohn denken, bringe Dein Leben in Ordnung. Und für den Kleinen ist es besser, wenn er in ein emotional stabiles Umfeld kommt. Also ist es das Beste für ihn, wenn Du ihn an den Züchter zurück gibst !

Halte die Öhrchen steif, es kommen auch für Dich wieder bessere Zeiten !

0

Welches Hundefutter( etc.)?

Guten Tag!

Ich möchte mir einen Biewer Yorkshire Terrier holen und hab da mal paar Fragen:

Welches futter gebe ich meinem Hund am besten? Also als welpe kriegt er noch das Futter der züchterin.. aber als Junghund und ausgewachsener hund?? Also hättet ihr paat gute futtermarken?(nicht zu teuer) ( nass- und trockenfutter) und wie oft gibt man so einem kleinen hund die Mahlzeit??

Und noch eine frage: (nichts mit thema zutun)

Wenn ich mit meinem hund an die Ostsee, an den see oder wo auch immer hinfahre, wie lange darf der hund in der wärme/Hitze bleiben?? Klar der is im Schatten und hat trinken, aber wird es nicht doch irgendwann anstrengend??

Danke im vorraus !!

Viele Grüsse:)

...zur Frage

Fundhund ins tierheim bringen kosten

Hallo, ich habe heute Mittag einen kleinen Hund auf dem weg zu einer Freundin an einem Baum auf einem kleinen Waldweg angekettet gefunden. Der kleine Kerl war richtig abgemagert & hat auch ziemlich gezittert als er mich gesehen hat. Ich hab dann schnell die Hundebox von meiner geholt & hab ihn mit zu mir genommen. Das Futter hat er direkt gefressen als hätte er schon Wochen nichts gehabt. Ich hätte ihn echt gerne behalten doch meine kleine akzeptiert ihn nicht auf ihrem Revier & so hab ich mich entschlossen ihn zum Tierheim zu bringen. Naja aber auf der HP stand das abgabegebühren 170€ sind.& das würden meine Eltern für einen Fundhund nicht bezahlen.Muss ich das auch bezahlen wenn ich ihn gefunden hab ??(also für Fundtiere. ???) & wisst ihr ob ich ihn dann mal besuchen kann z.B. Sein gassigeher Werden kann,bin 17.

...zur Frage

Welpen-/ Juniorfutter?

Hallo ihr Lieben,

ich hole in 2 Wochen meinen kleinen Welpen ab. Sie ist dann 8 Wochen alt und ein Golden Retriever.

Letzte Woche habe ich mit der Züchterin gesprochen, die meinte sie gibt für 3 Tage Futter mit und dann können wir sie an unser Futter gewöhnen. Nun bin ich dabei im Internet nach Futter zu schauen.

Meine Frage nun: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Welpenfutter und Juniorfutter? Habe auf Amazon mal die Beschreibung eines Juniorfutters gelesen, da stand nichts anderes als bei dem Welpenfutter.

Und wo bestellt ihr euer Futter immer?

Könnt ihr vielleicht sogar Futter empfehlen?

Und eine ganz wichtige Frage: Wie lange bekommt der Hund Welpenfutter bzw. Juniorfutter? Ich habe mal gelesen ab einem Jahr bekommt sie Futter für ausgewachsene Hunde. Eine andere Seite sagt, dass das zu lange ist, da der Hund zu schnell wächst und man es nur bis 6 Monate geben soll.

...zur Frage

Schmerzafte Trennung trotz beidseitiger Liebe, comback?

Sie ist 28 u. Ich 25 Jahre. Und waren drei Jahre zusammen. Und liebten uns unsterblich sehr. Die Anfangszeit war wie aus den Bilderbuch. Sie brachte ihre 9 Jährige Tochter damals mit und wir verstanten uns auf Anhieb! Dann sagte Sie von sich aus PAPA zu mir und ich war stolz wie Bolle und Ihre Mom hatte funckeln in den Augen. Alles war perfekt ! Sie zog dann mit mir und der kleinen zu mir mit in meinem Elternhaus, ich weiß es war zu früh, nur SIE hatte keine andere Perspektive damals, Sie hatte nichts Und viel misst durch in Ihrer Vergangenheit. Am besten wollten wir 24 Stunden aneinander kleben und wenn wir uns nicht sahen hatten wir Liebeskummer. Wie das halt so ist! Ein paar Wochen später wurde Sie schwanger! mein ERSTES Kind dachte ich mir und unser erstes gemeinsames! <3 Es war wunderschön. Dann verlorten wir es in der 5 S Woche ES WAR DIE HÖLLE für uns beide :( Wir versuchten es fast zwei Jahre weiter 4 mal und Sie wurde immer wieder schwanger und es wurde nicht besser. Wir veränderten uns. Hochzeitstermin haben wir nie eingehalten obwohl wir einen gemacht hatten.. Es war einfach nur stressig geworden.. Wir sollten nur anderen helfen ihre Eltern und meine Eltern und Freunden. Nur uns hilf niemand! Alles wurde zu viel!! Wir wollten nach Erfurt ziehen das war unser Traum, einfach weg von hier das war unser Traum! Es war immer noch schön zwischen uns, nur nicht mehr wie früher!! Dann sagte Sie wir sollten uns beide komplett testen lassen wegen Kinderwunsch nur ich machte ein riesigen Fehler den ich damals nicht mitbekommen hatte ich sagte es liegt nicht an mir sondern an ihr. Ich kritisierte sie viel öfters, was Wohnung usw. mit Zutun hatte. Und Sie hatte sich aber auch verändert! ÜBRIGENS wir sind nach ein halbes jahr wir drei in einer gemeinsamen Wohnung gezogen. Und lebten fast drei Jahre zusammen. Waren wunderschöne Zeiten :( Wir stritten bis vorkurzen seeeehr oft, dann vor zwei Wochen hatte sie öfters den trang zu ihrer Schwester zu fahren und schlief auch dort Dann sagte Sie zu mir nach einem Streit Sie kann nicht mehr sie liebt mich nicht und Sie will weit weg ziehen ICH STARB innerlich selbst jetzt noch! Dann fing ich an zu weinen und Sie sagte "Schatz ich liebe dich noch Und das für immer du bist meine letzte große liebe! Also mit ich liebe dich nicht hatte Sie nur als kränkung gemeint. Sie sagte Sie kann nicht mehr! Es geht nichts vorran du sagtest Sachen die ich dir nicht mehr verzeihen kann. Sie sagte es geht nicht vorran es werden uns nur Steine in den Weg gelegt. übrigens wir stritten unS meistens nur durch (FALSCHE PERSONEN) SIE WILL KEINE KINDER MEHR UND NICHT MEHR HEIRATEN. UND DANN kam der HOFFNUNGSSCHIMMER Sie sagte nach einem Jahr sehen wir uns wieder und wenn immer noch das funkeln und unsere Herzen verbunden Sind fangen wir von Punkt Null an mit uns!! <3 Sie will Zeit nur für sich und Ihrer Tochter und sich wieder aufbauen und sich um ihrer Gesundheit kümmern (Kinderwunsch) und ich solle das gleiche tun

...zur Frage

wie viel futter soll ich meinem hund geben?

Hallo zusammen, Ich habe eine kleinen Mischling zuhause der kleine kerl ist 8 jahre alt ubd wiegt 8 kilo laut tirarzt viel zu viel. Ich würde gerne wissen wie viel futter und wie oft ich ihm geben muss ? Futter bekommt er das von josera (light natürlich). evntl. Tipps zum Abnehmen würden mich freuen :)

...zur Frage

Arzt aufsuchen oder keine Panik auf der Titanic?

Halli Hallo, meint ihr ich sollte damit zum Arzt oder ist das nicht notwendig. Möchte nicjz wegen jedem kleinen Wehwehchen zum Arzt rennen. Also angefangen hat alles vor 2-3 Monaten, ich kann die Treppe nicht mehr hochlaufen ohne völlig auf der Puste zu sein (4. Etage) und ich bin grade einmal 20 Jahre alt, mache regelmäßig Sport, da sollten ein paar Treppen eigentlich kein Problem sein. Weiter ging es damit, dass ich beim Training (sowohl Kraft, als auch Ausdauer) immer schwindelig und übel wird. Ich dachte es könnte daran liegen, dass ich meine Brille nie beim Training getragen habe, aber auch mit Brille tritt die Übelkeit und der Schwindel auf. Jetzt habe ich seit einigen Tagen täglich mehrmals das Gefühl, als würde mein Herz „stolpern“. Es fühlt sich komisch an und ich weiß auch nicht genau, wie ich es beschreiben könnte.

Also zurück zur Frage, sollte man deswegen zum Arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?