12-monatige Kündigungsfrist bei einem Mietvertrag rechtens?

5 Antworten

Ist es wirklich rechtens, dass die Kündigungsfrist dann 12 Monate beträgt?

Nein :-) Die in Altmietverträgen eines Wohnraummietverhältnisses nach dessen Dauer bestimmten gestaffelten Kündigungsfristen i. S. d. § 565 Abs. 2 BGB a. F. sind unwirksam

Gibt es irgendwelche Gesetzestexte, die dies bestätigen bzw. einem zeigen, dass es eben nicht rechtens ist?

Ja: Durch das Mietrechtsreformgesetz aus 2005 wurde die Kündigungsfrist neu geregelt. In § 573c Abs. 1 BGB n. F. ist nunmehr bestimmt, dass der Mieter unabhängig von der Dauer seines Mietverhältnisses stets mit einer Frist von 3 Monaten kündigen kann; der Vermieter hat dagegen nach wie vor
gestaffelte Kündigungsfristen einzuhalten, die sich nach 5 und 8 Jahren Mietvertragsdauer jeweils um drei Monate verlängert.

Meine Oma muss innerhalb der nächste 2 oder 3 Monaten von ihrer Wohnung in ein Pflegeheim umziehen.

Da schreibt sie zugangssicher per Einwufeinschreiben und eigenhändig unterschrieben:

"... hiermit kündige ich meinen Mietvertrag über die Wohnung [OG rechts] in der [Straße, Nr., PLZ, Ort) gem. § 573c I BGB zum 30.06.2016."

Und stellt sicher, dass der Brief am oder vor dem 04.04.2016 an die im Mietvertrg benannte oder ihr abweichend bekannt gegebene Anschrift des Vermieters, etwa nach letzter BK-Abrechnung, nicht an die der Hausverwaltung, zugestellt worden wäre :-O

Bis dahin hätte sei allerdings ihre Mietvertragspflichten einschl. Miet- und Betriebskosten(voraus)zahlungen zu erfüllen, selbst wenn sie bereits Bewohnerin der Pflegereinrichtung wäre.

Es sei denn, der VM entlässt sie vorzeitig aus ihrem Vertrag, etwa weil er vorher schon einen Nachmieter fände, nachdem die Wohnung leersteht.

G imager761


es liegt bei euch ja ein besonderer grund vor, rede mit dem vermieter, diese lange frist war ja auch zum schutz von oma gedacht

Nach § 573c Abs. 1 BGB hat der Mieter unabhängig von der Dauer des Mietverhältnisses eine Kündigungsfrist von drei Monaten einzuhalten, eine kürzere Frist kann jedoch vertraglich vereinbart werden. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCndigungvonMietvertr%C3%A4gen

Welche Möglichkeiten gibt es einen Mietvertrag mit Mindestmietdauer bei einer Versetzung vom Arbeitgeber zu kündigen?

...zur Frage

Streichen der farbigen Wände wenn man sie so übernommen hat?

Hallo, meine Frage wäre: Letztes jahr im Juli bin ich in eine Wohnung gezogen wo die Wände bunt gestrichen waren, musste aber unterschreiben das ich diese bei Auszug entferne . Jetzt möchte ich zum Juni wieder ausziehen,nun meine Frage ,muss ich dieses machen weil ich es unterschrieben habe oder war das nicht rechtens.

Danke im voraus für eure Antworten

...zur Frage

Kündigung des Mietverhältnisses bei ungewissem Umzugsdatum

Hallo!

Wir wohnen seit Sommer 2010 in unserer jetzigen Wohnung und wollen im Sommer umziehen. Wir haben auch bereits eine Wohnung gefunden und mit dem neuen Vermieter einen Miet-Vorvertrag abgeschlossen, in dem unter "Beginn des Mietverhältnisses" dann "mit Auszug der Familie XY" angegeben ist.

Da die Familie (Freunde von uns), die dort zur Zeit lebt in eine Wohnung ziehen wird, die sich noch im Bau befindet, ist es ungewiss, wann die Wohnung freiwerden wird.

Nun stellt sich mir die Frage, wann und wie ich unsere Wohnung am besten kündigen soll, da die Fertigstellung eines Hauses sich ja u.U. ziemlich hinziehen kann. Wir können uns finanziell auch keine zwei Mieten leisten.

Gibt es bei einer Kündigung auch irgendeine Formulierung, mit der ich auf "Nr. Sicher" gehen kann? Also damit ein nahtloser Übergang von unserer jetzigen Wohnung in die neue gewährleistet ist?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Gruß

Jenny G.

...zur Frage

Nachbar unterstellt uns Geruchsbelästigung! Was tun?

Guten Tag, Mein Freund und ich leben knapp zwei Jahre zusammen in unserer ersten Wohnung. Wir haben den Tipp von einem guten Freund bekommen damals, da dieser gleichzeitig der Sohn der Vormieterin war.

Danach ging eigentlich alles sehr schnell wir wurden uns alle einig und schlossen den Mietvertrag ab. Bei der Schlüsselübergabe dann verabschiedete sich die Mum unseres Freundes mit den Worten "ihr werdet noch viel Spaß haben mit dem" Damit meinte sie den Hausmeister, der übrigens die Wohnung neben unserer hat. Wir wohnen in einem Block, aber er ist wirklich schön wunderschöner gemeinschaftsgarten das einzige was mich beziehungsweise uns stört ist das der Balkon des Hausmeisters direkt an unseren angrenzt! Da ist also nicht viel Platz für Privatsphäre. Ich dachte mir nicht viel dabei.. Schließlich empfand ich ihn als ganz normal. Aber meine Meinung änderte sich schnell

Nun ja weiter im Text, wir haben uns dann eingerichtet.. Es hat ca ein Jahr gedauert bis wir den Balkon komplett hatten mit sichtschutz usw zudem hatte mir mein Freund ein Kätzchen zum Geburtstag geschenkt also haben wir auch noch ein Katzennetz montiert natürlich nicht in die Fassade verschraubt da dies verboten ist.

Schien ihm nicht so sehr zu gefallen. Genausowenig wie meine dekoration auf dem Balkon. Ich liebe Buddha paletten und mandala tücher alles in einem mein Balkon ist sehr bunt und gemütlich. Als ich die tücher aufhängen wollte anfangs als sichtschutz wurde ich von dem hausmeister direkt dabei "erwischt" Anstatt normal mit mir zu reden wurde ich direkt angemotzt vor den anderen Mietern die auf ihren Balkonen saßen ich könne mir das abschminken ich soll diese hässlichen Tücher sofort abhängen wir wären hier nicht bei den Zigeunern ... Gut.. die tücher hängen jz hinter meinem sichtschutz auf einer Höhe von 1,80 m.

Jetzt bekam ich jedoch eine Email aus dem Büro meines Vermieters Aus meiner Wohnung würde ein beißender Geruch kommen. Es wäre so schlimm, und riecht so sehr nach Katzenpipi und Katzenkot das innerhalb von 5 minuten nachdem ich die Balkontür öffne ein Geruch aufkommen der die Mieter der umliegenden Balkone belästigt. Wenn sich nichts ändert wollen sie einen Besichtigungstermin ausmachen und daran machen sie dann aus ob sie uns die Wohnung kündigen. Da dies nur Falsche Anschuldigungen sind habe ich einem Termin gern eingestimmt. Außerdem habe ich Freunde und Nachbarn gefragt diese bezeugten noch nie einen solchen Geruch bei mir vernommen zu haben. Ich ärgere mich darüber sehr. Da mir hier Sachen gegen den Kopf geworfen werden und ich bei meinem Vermieter schlecht dargestellt werde.. Mein Hausmeister arbeitet für mein Vermieter..

Was kann ich jetzt tun? Ist es überhaupt schlau etwas zu machen oder soll ich es ignorieren?

...zur Frage

Darf ich meinem EX - Partner die Miete kürzen?

Hallo zusammen,

zu meiner Situation: Ich bin im Februar 2013 mit meinem damaligen Freund zusammen gezogen, wir waren verliebt und haben beide den Mietvertrag unterschrieben über 5 Jahre. Am 6 Januar 2014 durfte ich erfahren, dass er mich betrügt und belügt - und das auch noch in unserer Wohnung! Nachdem er mir dann auch noch am 7 Januar 2014 Gewalt angedroht hat, habe ich meine Sachen gepackt und bin gegangen.

Seit dem 7 Januar wohne ich nun nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung. Unser Vermieter hat mich freundlicherweise aus dem Vertrag geworfen und mein Expartner ist jetzt alleiniger Mieter ab 01.02.2014. Von dem her bin ich ja schon mal sehr froh.

Heute, am 18.01.2014 musste ich meinem Expartner die Wohnungsschlüssel aushändigen, da er mich sonst nicht mehr gewaltfrei aus der Wohnung gelassen hätte.

Kurzer Hinweis: Zwischen meinem Ex und mir gab es keinen Vertrag oder ähnlichen, ich habe ihm monatlich die Hälfte der Miete gezahlt, jedoch war dies nirgends festgeschrieben. Der Vermieter hat auch sein Geld.

Meine Frage: Für den Januar muss ich ja noch Miete bezahlen an meinen Expartner, dieser hat die vollständige Miete im übrigen an den Vermieter gezahlt. Da ich am 7 Januar 2014 bereits ausgezogen bin, darf ich meinem Ex die Zahlung entsprechend kürzen? Mit dem Mietvertrag dürfte das doch eigentlich nichts zu tun haben, oder? Weil die Zahlung ja Quasi privat erfolgte?!

Also falls jemand von euch sich da auskennt - bitte schreibt mir.

Dankeschön :-)

...zur Frage

2. Die Parteien schließen die Anwendung des § 545 BGB (Stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses aus.?

2. Die Parteien schließen die Anwendung des § 545 BGB (Stillschweigende Verlängerung des Mietverhältnisses) aus. Setzt der Mieter den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf der Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert

kann mir das jemand kurz erläutern?

Der Mietvertrag liegt vor und ich verstehe den Zusammenhang nicht.

mietbindung ist 1 Jahr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?