12 Monate gearbeitet - 8 Monate ALG 1 - dann 9 Monate gearbeitet - wie lange bekomme ich dann alg1?

2 Antworten

Für das AlG 1 zählt die Ausbildungszeit mit. Du hattest also wohl einen Anspruch von 12 Monaten. Durch die neue Arbeit wurde die Anspruchsdauer unterbrochen. Es wurde aber noch kein neuen Anspruch erworben. Dann lebt der alte Anspruch wieder auf. Ein neuer Anspruch entsteht erst wieder durch 12 Monate versicherungspflichtiger Arbeit

Die Regelanwartschaftszeit haben Sie erfüllt, wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor der Arbeitslosmeldung und dem Beginn der Arbeitslosigkeit (Rahmenfrist) mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis gestanden haben.

Die Regelanwartschaftszeit haben Sie nicht erfüllt, deshalb haben Sie keinen neuen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben.

Zu prüfen ist, wieviel Zeit von Ihrem alten Arbeitslosengeldanspruch noch übrig ist.

Dies können aber nur noch maximal 4 Monate sein, da die Höchstdauer für den Bezug von Arbeitslosengeld, vor dem 50. Lebensjahr, 12 Monate beträgt.

Ich empfehle Ihnen sich mit dieser Fragestellung an die zuständige Agentur für Arbeit zu wenden, um eine verbindliche Auskunft zu bekommen.

Sie müssen sowieso mit der Agentur für Arbeit sprechen, da Sie sich 3 Monate vor Ablauf der Befristung "arbeitssuchend" melden müssen, sonst droht eine Sperre des Arbeitslosengeldes von 1 Woche Dauer.

Peter Kleinsorge

Danke für die Antwort.

Arbeitsuchend gemeldet bin ich schon - habe gestern mit der AA telefoniert. Dort sagte man mir dann auch auch, dass die Prüfung des ALG I erst erfolgt, wenn es sicher ist, dass meine Stelle nicht verlängert wird.

0

10 Tage arbeitslos -> eine Woche gearbeitet -> wieder arbeitslos - Anspruch ALG1?

Hallo zusammen. Ich habe 6 Jahre gearbeitet, wurde dann gekündigt. Mir wurde ALG1 für 12 Monate bewilligt. Nun war ich nur 10 Kalendertage arbeitslos, habe dann einen neuen Job angefangen. Wie verhält es sich mit dem Anspruch auf ALG1, wenn ich zum Beispiel innerhalb der ersten zwei Wochen wieder gekündigt werde? Hätte ich dann trotzdem noch knappe 11 Monate Anspruch auf ALG1?

...zur Frage

Anwartschaftszeit ALG I (12 Monate) - durchgehend?

Hallo,

gilt das mit den 12 Monaten nur dann, wenn man durchgehend gearbeitet und bei einem Arbeitgeber gearbeitet hat oder kann man hier addieren?

Vielen Dank

...zur Frage

ALG1 restanspruch

hallo, ich war bis zum juli 2014 bei der commerzbank in einer Ausbildung beschäftigt und habe diese dann abgeschlossen und für zwei monate 595 Euro Arbeitslosengeld erhalten. ab dem ersten zehnten habe ich eine neue Beschäftigungbei der ich fast 3000 Euro brutto verdiene und somit einen wesentlich höheren ALG1 Anspruch hätte. Wenn diese im Juli enden würde habe ich noch keine 12 Monate gearbeitet sondern nur 10. Wird das Arbeitslosengeld 1 dann auf diesen 10 Monate gerechnet oder lebt der Rest Anspruch von den 595 Euro wieder auf?

...zur Frage

Kündigung in der Probezeit, vorher ein Monat Pause, ALG 1?

Falls ich am 31 Juli mein Arbeitsverhältnis bei Firma A beende und einen neues Arbeitsverhältnis bei Firma B ab dem ersten September beginne, dann aber nach 2 Monate Probezeit gekündigt werde, bekomme ich Arbeitslosengeld trotz diesen Monat Pause? (in den letzten 48 Monat hab ich gearbeitet und bin noch im Beschäftigungsverhältnis)

...zur Frage

Muss man 1 Jahr gearbeitet haben um wieder Anspruch auf Alg1 zu haben?

Meine Freundin hat kurz vor Beendigung des Alg1 einen Job angenommen. Hier hat sie nun die Probezeit nicht bestanden und muss in 4 Wochen gehen. Dann hat sie 5 Monate dort gearbeitet. Hat sie jetzt schon wieder neuanspruch auf Alg1 oder muss man 12 Monate gearbeitet haben?

...zur Frage

Arbeitslosigkeit - Berechnung des ALG1

wonach berechnet sich das Arbeitslosengeld? Werden ALLE Bezüge der letzten 12 MOnate dort mit eingerechnet oder nur der reguläre Bruttolohn als Grundlage? In meinem Fall ist es so, dass ich ein normales Bruttogehalt bekomme und dann aber auf Grund arbeitsvertraglicher Regelungen ein Urlaubsgeld von 25% des Jahresbrutto.

Wir bei der Berechnung des ALG auch das Urlaubsgeld VOLL berücksichtigt?

Beispiel: Gehalt 40.000 U-Geld 10.000

Grundlage für ALG = 40.000 oder 50.000???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?