12 km mit Handbremse gefahren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

du solltest auf jeden fall zeitnahe überprüfen (lassen) was da wirklich kaputt gegangen ist.

die meisten sorgen mache ich mir neben den belägen um die bremszylinder. die können bei einer solchen nummer mal ganz schnell undicht werden. spätestens wenn kaum noch bremsflüssigkeit im system ist, wirst du dann echt in bedrängnis kommen.

am besten du legst mal z.b. über nacht, löschpapier in die felgen hinten, so dass WENN was raus tropft, es auf das löschpapier tropfen kann. gleichzeitig bei laufendem motor einige male die bremse drücken. wenn wirklich was grob undicht ist, solltest du dann auf jedenfall auf dem löschpapier was sehen.

auf jeden fall solltest du in der nächsten zeit den Stand der Bremsflüssigkeit im Auge behalten.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich kannte jemanden, dem nach einer solchen Tour über eine ähnliche Distanz allen Ernstes das Auto, war ein Kadett-C City ca. 1994, abgebrannt ist -----> echt jetzt!

Von daher ist hier eigentlich schon der Fakt von Vorteil dass dein Auto noch existiert. Solange du beim Fahren keinen üblen Geruch feststellst der vorher noch nicht da war und auch nicht nach Kühlwasser riecht (leicht süßlich wäre das dann), würde ich nichts Böses ahnen aber zur Sicherheit mal die Bremsbeläge checken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es nicht streng gerochen hat, hast du Glück gehabt, die Beläge sind nicht überhitzt und dadurch so hart geworden, dass sie nicht mehr die Reibung aufbringen können die notwendig ist. Wenn sie hart geworden sind, müssen sie erneuert werden, ggf. auch die Bremstrommel

Prüfe einfach ob die Handbremse noch richtig funktioniert, also bremse nur damit auf einer Strecke wo niemand gefährdet werden kann, wenn richtig hoch gezogen, müssen die Hinterräder blockieren, Vorsicht, Abdriftgefahr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie ganz nach oben gezogen gewesen wäre, wärst du kaum von der Stelle gekommen.

Vielleicht ist sie mittlerweile durch das Schleifen ausgeglüht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde demnächst mal die hinteren Bremsbeläge und die Wirkung der Feststellbremse prüfen lassen. Beim Corsa C dürfte es sich um Trommelbremsen handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heisst 'leicht' hochgezogen? Haben die Beläge geschliffen? Wenn ja, wie sehr?

Ohne das zu wissen kann Niemand sagen, ob und wenn ja welche Schäden entstanden sind. Möglich sind: Verglaste und damit unbrauchbare Bremsbeläge, verzogene Bremstrommeln, defekte Radlager.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es nicht komisch Riecht nach verbranntem Gummi und Plastik ''Kann'' noch alles okay sein lieber noch mal nach gucken ob nicht doch was kaputt ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elulbia
08.07.2017, 23:33

Wieso sollte es überhaupt nach Gummi oder Plastik riechen können? Zusammenhang?

0
Kommentar von ali46
08.07.2017, 23:34

Danach hat es gerochen :(

0

Ich bin am Anfang mal ne ganze Strecke mit Handbremse gefahren und hatte mich dann in der Stadt die ganze Zeit gewundert, warum das Auto dauerhaft ausgeht... aber gab dadurch keinen Schaden.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhöhter Verbrauch, Bremsbeläge eventuell durch aber normalerweise müsste die Handbremse noch ok sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber das rote Symbol war nun mal trotzdem da.

Und warum hält man dann nicht sofort?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elulbia
09.07.2017, 08:27

Offensichtlich hat der FS erst am Ende seiner Fahrt bemerkt??? (unterstelle ich ihm mal, ohne es zu wissen)


Wieso denkst du nicht einfach mit @latricolore?


Und desweiteren wäre ein sofortiges Anhalten einer Übertreibung und u.U. sogar gefährlich gewesen. Man kann Handbremsen auch während voller Fahrt lösen. (Du fährst kein Auto, oder?)

0

Was möchtest Du wissen?