12 jahre altes Auto nun Hagelschaden rentiert sich das zu melden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest ihn melden. Bei der telefonischen meldung wirst du gefragt wie groß der Schaden ist. Auf Basis deiner Aussage gibt die Versicherung sofort die Freigabe für die Reparatur bzw. sie lässt einen Gutachter in die Werkstatt schicken, in der das Fahrzeug reparriert werden soll. Manchmal kannst du den Gutachter auch selbst benennen.

Es wird dann durch den Gutachter ein Schadensprotokoll erstellt. Liegt der Schaden über dem Wiederbeschaffungswert wird die Versicherung die Reparatur nicht genehmigen. Du kannst dir dann allerdings den Wiederbeschaffungswert auszahlen lassen.

Du behälst dabei weiter deine Versicherung. Solltest du allerdings einen selbstverschuldeten Unfall bauen, zahlt die Versicherung nicht mehr für den Schaden an deinem Auto.

Aber auch wenn die Versicherung den Schaden reparieren lassen würde, kannst du auf Auszahlung der Reparatursumme (exkl. MwSt.) bestehen.

Falls man sich die Reparaturkosten auszahlen lässt, beträgt die Summe inkusive MvSt. Ich hatte vor Jahren einen Hagelschaden, da wurde mir der MwSt-Anteil sogar nachgezahlt, weil er entgegen der gesetzlichen Vorschrift bei der ersten Zahlung nicht berücksichtigt wurde.

0

hallo

bei teil oder vollkasko , lohnt sich das , geld nehmen und wagen , und neuen kaufen , da dein wagen totalschaden ist .

gruss mike

nur wenn Du eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen hast.

Versicherung anrufen und fragen . Die werden dir dann schon sagen was am besten ist.

Was möchtest Du wissen?