12 Jährige Hündin akzeptiert 12 Wochen alten Welpen nicht?

5 Antworten

Das ist aber logisch - man setzt doch einem alten Hund keinen Welpen mehr vor die Nase.

Natürlich fühlt sich der Hund zurückgesetzt - seine Position im "Rudel" verändert sich. Der Tagesablauf verändert sich - die ganze Aufmerksamkeit ist bei dem Welpen, es ist Unruhe in der Bude usw.

Viele alte Hunde ziehen sich dann komplett zurück oder werden sogar krank. Muss jeder selber wissen was er seinem langjährigen Begleiter zumutet aber ich würde sowas niemals tun.

Ihr solltet dem alten Hund jetzt viel Aufmerksamkeit widmen, seine Position stärken, dafür sorgen dass sein Tagesablauf gleich bleibt und ihm vor allen Dingen den Welpen vom Hals halten.

Woran machst du fest, dass sie ihn nicht akzeptiert? Vielleicht fühlt sie sich ja auch wie auf dem Abstellgleis oder will ihre Ruhe haben.

Wie reagiert sie auf den Welpen?

dies passiert oft, wenn man einem alten Tier , was seine Ruhe haben möchte, was körperlich nicht mehr so fit ist, einen Welpen zusetzt.

Sie fühlt sich wohl alleine gelassen, oder sie denkt, dass der Rüde Ihr ersatz ist.

Die alte Hündin ist ganz einfach überfordert und möchte ihre Ruhe haben

Was möchtest Du wissen?