11ssw und drogenkonsum?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das einzige was was bringt ist, wenn du mit deinem arzt offen redest. eventuell müssen dann noch ein paar untersuchungen gemacht werden - oder dass du während der schwangerschaft andere abstände zwischen den untersuchungen und zwischenuntersuchungen benötigst.

ich drücke die daumen, dass alles in ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe damals leider erst im 4 Monat erfahren das ich Schwager bin und ich habe auch die sau raus gelassen zwar keine Drogen aber jedes Wochenende Harten Alkohol und unter der Woche Paar Biere am Abend und geraucht habe ich auch wie ein Schlot.
Ich hatte echt totale Angst um mein Baby das es behindert werden könnte usw.

Aber sie ist gesund und munter auf die Welt gekommen jetzt ist sie schon 17 Monate und kern gesund.😊
Hoffe das war bissl aufmunternd wenn du jetzt aufhörst kann dein Kind gesund auf die Welt kommen.😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacktajiko
16.09.2016, 18:57

Vielen dank, dass baut mich wirklich sehr auf 😊 ich werde am Montag direkt wieder zum arzt gehen und mit ihm alles besprechen 😊 vielen dank für dein kommentar.. hat mir ein wenig Angst genommen. 

0
Kommentar von Wonnepoppen
16.09.2016, 19:39

Na, dann mal munter drauf los mit Alkohol u. Drogen in der Schwangerschaft, kann ja nichts passieren????

0
Kommentar von MellaAmbrose
16.09.2016, 19:41

Klar kann was passieren es kann ja immer was passieren das weis jeder aber man kann hoffen und Glück haben und daran muss man glauben. 😉

0

Ich finde es klasse, dass für Dich eine Abtreibung nicht in Frage kommt.

Am besten beendest Du jetzt Dein  wildes Partyleben, dann kann das Kleine in Dir gesund weiter wachsen. In der Schwangerschaft gibt es sowieso manche Untersuchung. Aber der Wert eines Kindes liegt nicht darin ob es  behindert ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.embryotox.de

Eventuell lohnt es sich die anzuschreiben. Die sind zwar eher auf Arzneimittelauswirkungen in der Schwangerschaft spezialisiert, aber einige Drogen sind ja Arzneimittel und andererseits haben die auch damit zu tun.

Ansonsten natürlich noch den eigenen Arzt fragen.

Gut, dass du eine Abtreibung ausschliet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag Deinen Arzt am Besten wie die Chancen auf eine Behinderung stehen und was zukünftig mit einem Behinderten Kind auf Dich zukommen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragst du ernsthaft, ob es mit einer Behinderung auf die Welt kommen könnte???

Ehm... neeee... es gilt eigentlich nur, damit Menschen keinen Spaß mehr haben... absolutes Drogen, Alk und Qualmverbot... *augenroll*

Klar! Gerade die ersten Wochen entwickelt sich das meiste... also wirst du deinem Baby schon einen guten Start verpasst haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jacktajiko
16.09.2016, 18:40

Ich weiß nicht ob du meinen Text nur überflogen hast, aber ich wusste nicht das ich schwanger bin, da ich meine Periode ganz normal jeden Monat hatte. Denkst du ich hätte diesen ganzen drogenkram gemacht wenn ich gewusst hätte das ich schwanger bin??!!! Nun weiß ich es und habe angst. Ich wollte nur einen Rat und keine Belehrungen. Danke trotzdem.

0

Was möchtest Du wissen?