111Nasennebenhöhlen-entzündung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kenne das Problem, habe selbst mit den Höhlen zu tun.

Ja, es liegt auch mit am Rauchen. Diese Woche hatte ich noch ne sehr schmutzige Arbeit. Weil alles zu war und mein Hausarzt gerade im Urlaub ist, bin ich direkt zur Apotheke.

Die Dame hat mir Otri Allergie empfohlen, das hat etwas Kortison und ist frei verkäuflich. Nach dem ersten Sprühstoß waren die Probleme fast verschwunden, abends dann auch nochmal gesprüht. Seitdem Beschwerdefrei. Kostenpunkt knapp 10 €.

(Gut ok, eine Hausmittel ist es nun nicht direkt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Outlaw1 17.07.2016, 18:03

Habe was von der Apotheke bekommen hat auch bestimmt n guten Tag gehalten nur seit heute hab ich es wieder

0

Soledum forte Kapseln 4 mal am Tag aus der Apotheke. Das ist aus Eukalyptusöl. Hat mir mein HNO-Professor empfohlen. Alles Gute B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest inhalieren mit Kamille.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Outlaw1 13.07.2016, 21:09

hab ich voher 2 mal schon gemacht jeweils 3 min ca

0

Hi, das kommt vom Rauchen. Hab ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Outlaw1 13.07.2016, 21:09

Das ja aber nix so

0
FemaleVampyre 13.07.2016, 21:12
@Outlaw1

Bekommt auch nicht jeder, hat mein Freund z.B. auch nicht und auch keiner meiner Freunde.

Ich hab zum Beispiel noch zusätzlich eine chronische Bronchitis, da meine Schleimhäute auf den Zigarettenrauch wie auf Reizgas reagieren und selbst wenn ich es auf eine Zigarette am Tag reduzieren würde, wäre es noch da. Hat mir mein Arzt erläutert.

Meine Schleimhäute entzünden sich durch das Rauchen und somit habe ich eine chonische Nasennebenhöhlenentzündung + chronische Bronchitis, bis ich mich entscheide das Rauchen aufzugeben.

0

Salzwasser durch die Nase ziehen(Nasendusche)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Outlaw1 13.07.2016, 21:10

mache ich morgens und Abends

0

Was möchtest Du wissen?