11 wochen welpe frisst nach zwei tagen morgens nicht mehr?

10 Antworten

So kleine Welpen brauchen zwischen 6:00 - 22:00 4 Mahlzeiten, du musst die Tagesmenge auf 4 Mahlzeiten aufteilen.Ganz nebenbei, so lange sollte der Welpe noch nicht draussen sein. Dem Kleinen fehlen besonders beim Fressen die Geschwister. Setzt dich beim Fressen neben deinen Welpen und wühle etwas im Fressnapf, dann frisst er vielleicht. Er braucht noch etwas Zeit bist er sich heimisch fühlt.

Ruf doch bitte auch den Züchter an, er kann dir sicher Tipps geben. LG

ja beim fressen bin ich immer dabei ja die habe ich garde auch noch mal angerufen klar muss ich ihr steheln werde dem hund nix schlimmes zumutten ich bitte euch es is mein kleiner sonnen schein und wenn es ja nicht besser wirt werde ich heute abend auch zum arzt aber muss ja erst mal gucken wie er sich macht jetzt

0

Beobachte das einfach mal. Kann sein, dass der Hund mit der neuen Situation erst mal überfordert ist. Sollte der Hund nach 3 Tagen immer noch nicht fressen, geh zum Tierarzt.

Mach bitte nicht den Fehler und versuche ihn mit irgendwelchen "Zugaben" zum Fressen zu animieren.

weiter beobachten ich denke aber das wird sich von alleine geben falls nicht zum tierarzt

allerdings könnte man auch vermuten das es erstmal die aufregung ist

stell dir vor du kommst vor drei tagen von deiner mutter weg in ein wildfremdes zuhause hast dann 2 menschen die sich mit dir beschäftigen wollen die neu sind die immer was von einem wollen alles ist neu die gerüche die umgebung und keine hunde mami weit und breit wie würdest du dich dann fühlen ? :)

ist jetzt erstmal meine vermutung und bloß keine leckerlies ins essen machen oder soetwas sonst ist das erste was euer hund lernt ... wenn ich das mache dann krieg ich was viel besseres

Welpe: Trocken- und Nassfutter

Hallo Leute,

ich habe einen 4 1/2 Monaten Welpen zu Hause. Bisher füttern wir ihn mit Wolfsblut, also Trockenfutter, und hin und wieder gibt es etwas Apfel, Möhre, Käse oder so, aber nur als Leckerchen zwischendurch und für die Zähne hin und wieder einen Markknochen

Da ich jetzt mehrfach gelesen habe, dass Trockenfutter nicht so gut für die Nieren sind, würde ich gerne Nassfutter dazugeben.

Aber auch nicht nur, da Nassfutter als Leckerchenersatz für unterwegs ja nicht so praktisch ist ;-D und er lässt sein futter gerne auch eine Zeit stehen...

Eine Freundin hat mir zu Terra Canis geraten und das, was ich im Internet dazu gelesen habe, klingt auch gut.

  • Aber ich weiß nicht in welchem Verhältnis ich die beiden füttern sollte. Oder ist das egal, weil sie ja auch als Alleinfutter möglich wären?
  • Wann sollte ich das eine und wann das andere geben? (Wir füttern drei mal am Tag)
  • Wie mache ich das mit den Gewichtsangaben? 2/3 von der Futterangabe von a und 1/3 von der Futterangabe von b? Wobei er bisher eh weniger frisst als von Wolfblut vorgeschlagen, aber laut Tierärztin sich gut entwickelt hat :-)

Vielen Dank für die Mühe und frohe Weihnachten!

...zur Frage

Labrador Futter Einteilung notwendig?

Hallo ihr Lieben ^^Da ich im Internet keine wirkliche Antwort auf meine Frage finde, wollte ich es einfach mal hier versuchen. Ich habe folgendes Problem :Wir haben seit ungefähr 1 Monat einen kleinen Labrador Welpen. Als wir ihm vom Züchter (mit Stammbaum, Untersuchungen und Co ) geholt haben, fragte ich natürlich auch nach der Fütterungsmenge für unseren Kurzen. Die Züchter meinten, ihre Hunde haben schon als Welpen immer Futter bekommen (Welpen Trockenfutter ), also ohne jede Zuteilung. Die Hunde waren nicht Übergewichtig und eine 11 jährige Hündin sprang noch herum wie ein junges Reh. Sie gegründeten diese Einstellung damit, daß ihre Hunde nicht verfressen sein und sich nur das nehmen was sie brauchen. Unsere Freunde haben auch einen Labrador Welpen, 2 Monate älter als unserer. Er kriegt Futter auf Zuteilung und schlingt. Frisst alles was er kriegen kann und wiegt mit 20 Wochen ca. 15 kg, sieht aber normal genährt aus. Er wog mit 12 Wochen ca 7-8 kg. Unser Dicker ist 12 Wochen alt, wiegt 11 kg und frisst immermal aus seinem Napf. Wir machen den morgens voll und das teilt er sich für 24 h ein. Unser kleiner ist kräftig (große Pfoten ) aber hat ganz normale Proportionen (Gewichtsmäßig).Außer an der Größe sieht man bei beiden keinen Unterschied, unserer ist halt nur ziemlich schwer. Meine Schwiegereltern haben auch einen Labrador, der auch mit Futterzuteilung groß geworden ist. Er ist jetz 7, hat übergewicht, ist verfressen und hat Gelenkprobleme. Sollten wir was an unserer Fütterung ändern oder es so belassen, weil auch nach Tierarzt ist unser Hund im idealen Gewicht und kerngesund. Ich bin etwas ratlos, schließlich will man ja immer das Beste für sein Tier.

...zur Frage

Shiba Inu für 12 Jahr alten jungen?

Ich bin 12, und wir suchen einen neuen Familien Hund. Ich finde den Shiba Inu sehr süß, und auf den Instagram Seiten und in den Videos sind die immer zum knuddeln. Sie wären mein Traum! Wäre ein Shiba Inu was für mich? :-)

Ich und die Eltern haben ganz viel Zeit für denn Hund. Wir würden ihn lieben, viel raus gehen und eine Schule mit ihm besuchen.

...zur Frage

Meine Hündin ist läufig und verliert ziemlich viel Blut. Ist das normal?

Hallöchen an alle!

Also, ich habe seit zwei Monaten eine stafford-mischlings-hündin. Jetzt ist sie das erstemal bei mir läufig. Ich habe mich natürlich informiert und weiß, dass man dann seine Hündin nicht von der Leine lassen soll und sie auch mal Blut verliert. Aber so viel? Bei jedem 2 Schritt verliert sie einen Tropfen und wenn sie morgens aufwacht hat sie einen halbe-hand-grossen Blutfleck in mein Bett gemacht. Ich wechsel täglich das bettzeug. Obwohl sie viel Blut verloert verhält sie sich völlig normal. Also sie frisst, spielt, schwimmt und alles. Kann mir jemand sagen ob das alles normal ist und was ich gegen die blutflecken in der wohnung und im Bett machen kann? Ich kann ihr doch keine Windel anziehen. Kastrieren lassen möchte ich sie nur wenns nicht anders geht. Vielleicht möchte ich noch ein paar welpen,aber das ist noch offen.

LG Eddel

...zur Frage

ist mein hund verhaltensgestört, oder was mache ich falsch?

hey, habe mir vor einer woche einen hund gekauft, einen kleinen 8 wochen alten mops der quicklebendig ist. Gut, ich hatte schon am ersten Tag meine Bedenken, denn als ich ihn abends abgeholt habe, hat er erst am nächsten Mittag getrunken und gefressen, grade das mit dem trinken hat mir sorge gemacht, hat sich jetzt aber alles geklärt, er frisst seine tägliche ration und trinkt auch genug.

Trotzdem komme ich auf den kleinen Welpen nicht so ganz klar, in meiner Familie hatten wir IMMER Hunde, ich hab selbst schon bei der Erziehung von 3 Welpen mitgewirkt und habe da eben dementsprechend ne gewisse laienerfahrung. Der Hund muss nie nach dem fressen, er muss nie nach dem spielen, er muss nie nachdem er aufwacht, er macht eigentlich immer nur dann, wenn ich es nicht mitkriege, und ich hab ihn ja eigentlich die ganze zeit bei mir. ich gehe mit ihm 4 mal am tag, also morgens, mittags, nachmittags und abends zu festen zeiten raus, da macht er wenn dann mal nur zufällig, mein Lob geht dann auch an ihm vorbei, stört ihn nur. Wenn er was zu fressen kriegt, atmet er es eigentlich ein. Also ich weiß das es in der Natur einiger Hunde liegt zu schlingen, aber er kriegts nicht auf die reihe, heute hat er sich schin wieder verschluckt und musste kot.zen, aber anstatt das er was draus lernt schlingt er gleich weiter. Abschlecken tut er auch alles, mit der selben inbrunst wie er auch frisst.

...zur Frage

Weißer Schäferhund-Labrador-Mix? Für wen geeignet?

Meine Freundin hat weiße Schäferhund-Labrador-Welpen ab zu geben. (Ende August)

Ich wünsche mir schon lange einen Hund und das weiss sie aber bei mir stellt sich jetzt die Frage ob es zu mir passen würde...

Habe hier den Vorteil das ich sie oft besuchen kann und die Kleinen richtig kennen lernen darf. (Eltern sind auch beide vorhanden)

Zur Zeit: Ich hätte morgens 1h zum spazieren gehen, abends das selbe und dann noch den halben Tag wo ich einfach nur da bin, also genug Zeit für Beschäftigung. Aber reicht der Spaziergang so? Werde mit dem Hund auch joggen gehen. (Natürlich wenn er ausgewachsen ist, einem kleinen Hund kann man das so ja nicht antun!)

Und wenn ich nicht da bin ist meine Mutter da, mit den Zukunftsplänen passt es auch.

Aber würde die Zeit reichen? Welche Anforderungen hätte so ein Mix? Auf was müsste ich mich einstellen?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?