1&1-Vertrag -- wie habt Ihr ihn gekündigt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

eine kündigung ist schriftlich per einwurf-einschreiben (sicher und günstig) an die hausanschrift des providers am zuverlässigsten.

wann du kündigen kannst, zu welchem termin und ob du teile deinen vertrages kündigen kann, verraten dir die agbs deines vertrages. nimm eine lupe und studiere das kleingedrucke auf deinem vertragsexemplar.

denke daran, dass sich solche verträge immer automatisch verlängern, wenn sie nicht frist- und formgerecht gekündigt werden. man kann schon monate früher als nötig, aber nicht um einen einzigen tag zu spät kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man keine Zeit mehr hat bzw. wenn es knapp wird dann unbedingt mit einem Gerichtsvollzieher die Kündigung abschicken.Das ist sicherster Weg von alle.Da können die nichts mehr machen.Ich spreche aus Erfahrung, ich habe mich mit diesem Thema lange beschäftigt.Wenn du aber noch Zeit hast, reicht Einschreiben+Rückschein+unbedingt Bestätigung bis da und da anfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde nicht nur einen Brief per Einschreiben mit der Kündigung absenden, sondern vorher noh eine Mail schreiben. In der du sagst, dass du kündigst. und im letzten Satz noch erwähnen, dass ein Kündigungsschreiben aus Sicherheitsgründen noch per Post/Einschreiben unterwegs ist.. Diese Mail musst du unbedingt aufheben!! am besten ausdrucken und aheften.

Nur Mail oder mur Brief wäre mir zu unsicher. ich habe so immer gute Erfahrungen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile gibt es eine Online Kündigungsfunktion die mit einem Passwort und der dazugehörigen Kundennummer Problemlos im Kundenportal machbar ist. Einfach und bequem mit Statusprüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1&1 hält sich für besonders schlau indem sie Kündigungsformalitäten fernab jeder Gesetzgebung einfach erfinden.

Also: Kündigung nach BGB: Schriftlich mit Absender, Kundennummer und Unterschrift, per POST EINSCHREIBEN mit RÜCKSCHEIN.

Und das ganze 1&1 Gequalle wie Faxnummer & spezielle Webseiten einfach ignorieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heisenberck
02.11.2012, 17:30

Es geht die Mär, bei 1&1 würden Rückschein-Einschreiben auch schon mal nicht angenommen, oder angenommen, aber dann inhaltlich bestritten ("Umschlag war leer.") Ob das stimmt, kann ich natürlich nicht beurteilen...

0

Mittlerweile gibt es eine Online Kündigungsfunktion die mit einem Passwort und der dazugehörigen Kundennummer Problemlos im Kundenportal machbar ist. Einfach und bequem mit Statusprüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eckfuss
02.11.2012, 17:58

Oh. Danke für die Info :) Gruß

0

schriftlich per Brief - Einschreiben. völlig problemlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die beste und sicherste Methode die ich kenne, ist per Einschreiben mit Rückantwort. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von akino47
02.11.2012, 17:29

das normale einschreiben hat leider einen haken: verweigert der empfänger die annahme (hier unwahrscheinlich) ist sie nicht zugestellt.

ein eingeworfenes "einwurf-einschreiben" gilt formal-juristisch als zugestellt, wenn es im briefkasten des empfängers mit nachweis gelandet ist. die zustellung kannst du mit der sendungs-id im internet verfolgen.

0

3 monate vor vertragsende schriflich per einschreiben kündigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?